Zu Besuch in der Firmenzentrale von YT Industries: Prototypen und Enstehung des neuen Trailbikes Izzo.

  • Style muss sein: Chief Technical Officer Chris Hilton in der Lümmel-Ecke aus umfunktionierten Jeanshosen.
  • Elmar Keineke ist der Global Marketing Director bei YT und tüftelt mit seinem Team Werbe-Kampagnen auf dem ganzen Globus aus.
  • Handgezeichnete Funktionsskizzen im Besprechungsraum erzählen vom Entstehungsprozess des Izzo.
  • Schön fließende Übergänge: der Steuerkopfbereich des Izzo am Modell.
  • Das 3D-Modell ermöglichte bereits erste Funktionstests der Hinterbau-Konstruktion. 
  • Der gebürtige US-Amerikaner Chris Hilton präsentiert stolz einen der ersten Prototypen-Rahmen des neuen Trail-Fullys. Die Wand dahinter ist tapeziert mit Konstruktionsskizzen.
  • Die ersten Muster des Rahmes wurden im Haus aus Kunststoffblöcken gefräst. Der Holzstift, der den Hinterbau am Hauptrahmen fixiert, stammt aus dem Ikea-Sortiment. 
  • Ingenieur Stefan Bax, der an der Entwicklung des Izzo maßgeblich beteiligt war, zeigt ein digitales Explosionsmodell. Da staunt sogar der Koboldmaki auf dem Nachbarbildschirm. 
  • Die Firmenzentrale von YT Industries befindet sind in einem Industriegebiet am Rand von Forchheim. Einen Shop gibt es nicht, YT ist eine reine Versandfirma. Der Showroom gibt Besuchern aber einen Überblick über die Modell-Palette. 
  • Das Gemälde, das ein Mitarbeiter gemalt hat, schmückt den Umkleidebereich der Service-Crew.
  • Im Office selbst gibt es nur wenige Bikes und Relikte der gesponserten Profis zu sehen, wie der Rahmen von Angel Suarez. 
  • Mountainbikes sieht man im Headquarter von YT eigentlich nur in der Werkstatt, in die die Räder von Kunden zum Service eingeschickt werden.
  • Büro-Deko
  • Ordnung muss sein.
  • Das Innendesign der YT-Geschäftsräume ist kühl-modern gehalten. Devotionalien der teilweise ziemlich berühmten Team-Fahrer finden sich nur ganz vereinzelt. Das Trikot hier trug Worldcup-Downhiller Aaron Gwin, der bis letztes Jahr für YT fuhr.
  • Um die Kreativität der Mitarbeiter maximal zu stimulieren, sind alle Besprechungsräume in speziellen Designs gestaltet. Eine Besonderheit, die teils mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, teils mit der grundsätzlichen Freude am Designen zu tun hat. Dies hier ist der "Grüne Raum". 
  • "Head of Brand", steht auf der Visitenkarte von Sebastian Maag. Als solcher zieht er vom Rahmendesign bis zur Werbekampagne an vielen wichtigen Fäden bei YT. 
  • Halb Mensch, halb Ziege: Unwissende Besucher bekommen erst mal einen riesigen Schreck beim Betreten des Firmengebäudes. Szene-Insider kennen natürlich das Fabelwesen aus dem YT Capra-Video "Return of the Goat".