Trek Fuel EX: Vielseitiger Alleskönner mit Kofferraum Trek Fuel EX: Vielseitiger Alleskönner mit Kofferraum Trek Fuel EX: Vielseitiger Alleskönner mit Kofferraum

Trek Fuel EX 2020

Trek Fuel EX: Vielseitiger Alleskönner mit Kofferraum

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 2 Jahren

Mit dem neuen Fuel EX gestaltet Trek seinen Verkaufsschlager für 2020 noch vielseitiger und setzt bei dem Trailbike auf durchdachte Details sowie eine moderne Geometrie.

Hersteller Das Fuel EX 9.8 ist das zweitteuerste Bike der Trek-Modellreihe. Mit 140-Millimeter-Federweg an der Gabel und 130-Millimetern am Heck besitzt das Trailbike ein breites Einsatzspektrum.

Wie macht man einen Verkaufschlager noch besser?

Das Fuel EX war schon immer die „Cashcow“ im Trek MTB-Lineup und sprach die größte Masse der Kunden an. Doch wie macht man einen Verkaufschlager noch besser? Vielseitiger, trailtauglicher und in noch mehr Größen erhältlich, lautet die Antwort im Falle des neuen Fuel EX. Dazu wurde der Federweg minimal angepasst. Alle Modelle des neuen Trailbikes kommen statt bisher 130 mit einer 140-Millimeter-Gabel und einem Hinterbau mit 130 Millimeter Federweg.  Am Heck hat sich also nichts geändert. Mit 2,6er Reifen kommen alle Trek Fuel EX-Modelle 2020 mit viel Abfahrtspotenzial daher.

Anpassung der Geometrie

Zusätzlich wurde die Geometrie gemäß des anhaltenden länger und flacher Trends grundlegend angepasst. So besitzt das 29er des Fuel EX neuerdings einen Lenkwinkel von 66-66,5 Grad, einen Reach von 470-475 Millimeter in Größe L und 437er Kettenstreben. Auch der Sitzwinkel ist mit 75 Grad für eine optimierte Kletterposition steiler geworden.

Hersteller Auch das neue Fuel EX hält am ABP-Hinterbau (Active-Braking-Pivot) fest, der die Bremseinflüsse vom Einfederverhalten des Hinterbaus entkoppeln soll. 

Feine Details am neuen Fuel EX

Zwar ist die Nutzung des Stauraums im Unterrohr keine wirklich neue Idee, dafür freut es den Trek-Kunden eine Möglichkeit zu haben, kleine Dinge zu verstauen. Ersatzschlauch, Minitool oder Regenjacke finden im Unterrohr platz, nachdem eine Klappe unterm Flaschenhalter geöffnet wurde. Der integrierte Kofferaum kommt übrigens auch bei den Carbon-Rennradmodellen von Trek zum Einsatz.

Hersteller Die Idee den Stauraum im Unterrohr zu nutzen, gibt es bei Specialized schon länger. Den künftigen Trek-Fahrer wird das Feature trotzdem gefallen.

Noch mehr Rahmengrößen beim Fuel EX

Kleine Fahrer dürfen sich über die zusätzlich erhältliche XS-Rahmengröße freuen. Damit hat der Kunde die Wahl aus insgesamt sechs verschiedenen Rahmengrößen. Entsprechend der Rahmengröße kommen unterschiedliche Laufradgrößen zum Einsatz. Bikes ab Größe M sind mit 29-Zoll-Laufrädern ausgestattet. XS-Rahmen werden mit 27,5-Zöllern ausgeliefert, die kleineren Fahrern eine bessere Kontrolle sowie niedrigere Überstandshöhe bieten. Biker, die einen Rahmen der Größe S brauchen, können sogar zwischen 27,5-oder 29-Zoll wählen.

Trek Fuel EX 2020: Preise und Modelle

Preislich beginnen die Carbon-Modelle bei 3899 Euro und gehen hoch bis 9099 Euro für das Fuel EX 9.9 mit der elektronischen Sram AXS-Schaltung. Die beiden Topmodelle 9.9 und 9.8 lassen sich zudem über das Project-One-Programm individualisieren. Die Alu-Fuel-EX-Modelle gibt es bereits ab 2099 Euro. Insgesamt kann der Kunde aus zehn verschiedenen Modellen des Trailbikes wählen.

Themen: Fuel EXTrailbikeTrek


Die gesamte Digital-Ausgabe 10/2020 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neu: Transition Bikes Smuggler Carbon
    Transition: 29er-Trailbike Smuggler in Carbon

    19.01.2018Auf der Eurobike 2017 hat Transition Bikes mit dem Sentinel ein langhubiges 29er-Bike präsentiert. Nun schieben die Amerikaner das Smuggler – ein 29er-Trailbike – in Carbon ...

  • Pivot Trail 429: Trailbike für zwei Laufradgrößen
    Schon gefahren: Pivot Trail 429 Carbon

    17.05.2018Das neue Pivot Trail 429 buhlt mit 120-Millimeter-Hinterbau, moderner Geometrie und Carbon-Rahmen um zahlungskräftige Trailbiker. Mach 429 war gestern. Alle Infos zum neuen ...

  • Test 2021: Trek Rail 9.9
    Trek Rail: Luxus-Allrounder mit Enduro-Genen

    03.01.2021Potent, spaßig, ausdauernd: Das Trek Rail vereint Touren- mit Enduro-Genen und trifft damit den Allround-Gedanken in unserem EMTB-Test auf den Punkt.

  • Trek Remedy 8

    21.05.2013Eine ausgereifte Geometrie, die gute Sitzposition und ein sattes Fahrwerk sind die Kernkompetenzen des Remedy.

  • Test 2016 – Trailbikes: Rocky Mountain Thunderbolt 750 MSL
    Rocky Mountain Thunderbolt 750 MSL im Test

    17.01.2017Überraschung an der Waage: Das Thunderbolt hat das leichteste Fahrwerk der Testgruppe und obendrein das spürbar steifste. Die Kanadier haben beim Kohlefaser-Rahmen einen ...

  • YT Jeffsy Primus: All Mountain für Kinder und Jugendliche
    Jeffsy 24 und 26: AM-Fullys für Nachwuchs-Shredder

    13.02.2020YT stellt das All Mountain Jeffsy auf kleine (!) Räder. Die 24- und 26-Zoll-Varianten gleichen den Erwachsenenbikes nicht nur optisch, sie halten auch genauso viel aus wie die ...

  • Schon getestet: Trek Neuheiten 2008

    19.09.20072008 ist bei Trek das Jahr der technischen Neuheiten. Am neuen Allround-Flaggschiff „Fuel EX“ arbeitet eine neue Kinematik. Eine erste Einschätzung.

  • Test 2021: Trailbikes um 4000 Euro
    Spritzige Alleskönner: 8 Trailbikes im Vergleich

    20.04.2021Trailbikes sind leicht genug, um mit ihnen über die Alpen zu fahren, und selbst vor anspruchsvollen Abfahrten schreckt man auf ihnen nicht zurück.

  • 2016er Trek Bikes werden billiger
    Trek Bikes senkt Preise für ausgesuchte Mountainbikes

    02.02.2016Gegen den aktuellen Trend verbilligt Trek ausgesuchte Bikes des Modelljahres 2016 wieder. Beim 29er-Hardtail Superfly gibt's bis zu 15 %, beim 27,5-Zoll-Fully Fuel EX 7 sogar 20 % ...