Carbon-Bike von Transalpes auf Kickstarter Carbon-Bike von Transalpes auf Kickstarter Carbon-Bike von Transalpes auf Kickstarter

Transalpes C1: Premiere in Carbon

Carbon-Bike von Transalpes auf Kickstarter

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 4 Jahren

Seit nunmehr 15 Jahren baut die Schweizer Edelschmiede Transalpes schon Mountainbikes. Jetzt ist ihr erstes Bike in Carbon auf Kickstarter. Das C1: 150 Millimeter Federweg, 650B+ oder 29 Zoll.

Man mag von dem Material halten, was man will. Doch die Vorteile von Carbon in der Konstruktion von Mountainbike-Rahmen sind zahlreich. Die Rahmen sind meist bei gleicher Steifigkeit leichter, oft entgegen der Klischees ziemlich robust, das Material ermüdet im Vergleich zu Metall weniger und die Konstrukteure können auch die Eigenschaften des Materials ganz gezielt steuern: Flex in Sitzstreben und Sitzrohr, maximale Steifigkeit im Tretlagerbereich. Auch beim Design ist man freier und die Wie-aus-einem-Guss-Optik ohne Schweißnähte hat definitiv ihre Fans.

Deswegen setzt nun auch die kleine Schweizer Customschmiede Transalpes (nicht zu verwechseln mit dem Versender Transalp) für ihr neuestes Projekt auf die schwarzen Fasern. Das Transalpes C1 ist wie der Name schon sagt das erste Bike der Firma in Carbon, aktuell läuft noch die Kampagne auf Kickstarter. 150 Millimeter Federweg stecken im Heck des Rahmens, wahlweise mit 150 oder 160 Millimetern in der Front und 650b+ oder 29-Zoll-Reifen und Laufrädern. Der Lenkwinkel ist mit 66 Grad (65,5 Grad bei 160 Millimeter) flach aber nicht zu flach, der Reach mit 450 Millimeter in Größe L gut gewählt. Der Sitzwinkel beträgt 73 Grad. Durch 28 Millimeter Tretlagerabsenkung sollte man tief im Bike stehen bei ausreichender Bodenfreiheit, das gibt Sicherheit auf ruppigen Abfahrten.

A propos Sicherheit: Breite Reifen und Felgen sind natürlich ebenfalls Teil des Pakets, auch die 449 Millimeter langen Kettenstreben gehen in diese Richtung. Hier würden sich sicher manche noch etwas mehr Spieltrieb wünschen. Trotzdem: die Geometrie scheint gelungen, der Rahmen wiegt 2400 Gramm ohne Dämpfer. Nicht ganz leicht, doch den Entwicklern war maximale Stabilität wichtiger, als ein paar Gramm Gewicht.

Transalpes Das Transalp C1: 150 Millimeter Federweg im Heck, wahlweise mit 27,5 Zoll Plus-Bereifung oder 29er-Laufrädern.

Zwei Ausstattungsvarianten, ein Rahmenkit – reduzierte Preise auf Kickstarter

Bei der Fahrwerksausstattung setzen die Schweizer auf die bewährte Kombination aus Rock Shox Pike und dem Super Deluxe Dämpfer. Die Gangwechsel übernehmen Sram Zwölfgang-Schaltungen. Die etwas günstigere Factory Version kostet 5200 Franken auf Kickstarter (danach 6400 Franken) und setzt auf GX und breite Alulaufräder von NoTubes, außerdem die Kindshock Lev Si. In der Signature-Variante bekommt man mit XX1 Eagle, Hoops Carbon Laufrädern und Acros 9teen Naben sowie der Carbon-Teleskopstütze KS Lev Ci noch mehr Carbon fürs Geld. Das kostet dann 7200 Franken auf Kickstarter, der reguläre Preis wird dann später bei 8990 Franken liegen.

Ein Rahmenkit ist außerdem für 2990 Franken (3890 Franken regulär) auf Kickstarter erhältlich. Wer das wollte, konnte auch unter Anleitung der Transalpes-Chefmechanikerin Jasmin sein Signature-Bike selbst aufbauen. Leider sind diese zwei auf Kickstarter verfügbaren Bikes schon vergeben, doch vielleicht lässt sich der Hersteller bei Interesse zu weiteren Selbstaufbauen überreden – die kleine Firma ist bekannt dafür, auch auf individuelle Kundenwünsche reagieren zu können.

Die Rahmen und die fertigen Bikes werden ab März 2018 an die Kunden ausgeliefert. Noch bis zum 4. November läuft die Kampagne auf Kickstarter, keine 2000 Franken fehlen zum Redaktionsschluss mehr bis zum Finanzierungsziel. Anschließend können Kunden auch das C1 über den hauseigenen Bike-Konfigurator individuell austatten. Beim Versand nach Deutschland werden die Bikes je nach Wechselkurs in Euro umgerechnet.

Neu 2018: Transalpes C1 – Carbon-Fully aus der Schweiz

6 Bilder

Hier der Link zur Kampagne.

Fragen zum Bike und zur Kampagne werden unter kontakt@transalpes.com beantwortet.

Hier geht es zur Website von Transalpes.

Themen: CarbonCrowdfundingCustomHandarbeitTransalpes


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017: All-Mountain-Bikes mit unterschiedlicher Rezeptur
    12 All-Mountain-Bikes mit Plus- oder Standard-Reifen

    10.10.2017Flink bergauf – potent bergab: All Mountains spannen den größten Bogen über die Bike-Disziplinen. 27,5 oder 29 Zoll, Plus- oder Normal-Maß, Einfach- oder Zweifach-Antrieb – wir ...

  • Eurobike 2017: Konstructive Cycles Ammolite und Tanzanite
    Aus Berlin: Edle Carbon- und Stahl-Bikes

    05.09.2017Wer gerne Gewicht spart, nach eigenen Wünschen konfiguriert, modernes Material fahren will und trotzdem die Kosten im Blick hat, könnte bei Konstructive Cycles sein ganz ...

  • Reportage: Manufakturen
    Bikes und Teile "Made in Germany"

    04.03.2013Henri Lesewitz besuchte Manufakturen in ganz Deutschland und stellte fest, dass das Gütesiegel „Made in Germany“ ein echtes Revival erlebt. Eine Reportage voller Leidenschaft, ...

  • Neue Bikes 2017: Unno & ARBR
    Custom statt Stangenware: Alter Trend im neuen Gewand

    01.12.20162017 wollen zwei neue Carbon-Bike-Hersteller die Mountainbike-Welt revolutionieren. Unno-Bikes aus Spanien und die Engländer von ARBR – beide abseits des Mainstreams.

  • Verlosung 25 Jahre Alutech
    Gewinnspiel: Alutech Signature-Rahmen

    03.03.2017Geburtstage wollen gefeiert werden. Die deutsche Schmiede Alutech feiert 25-jähriges Jubiläum und lässt einen exklusiven Signature-Rahmen für eine(n) BIKE-Leser/in springen.

  • Kein Carbon-Rahmen von Pole Bicycles
    Gewissensbisse: Pole streicht Carbon-Rahmen-Projekt

    05.10.2017Pole-Gründer Leo Kokkonen konnte den Produktionsstart des Carbon-Rahmens seiner Firma kaum abwarten. Und dann kam doch alles anders. "Wegen der Kinder", sagt Kokkonen.

  • North American Handmade Bicycle Show 2017
    NAHBS 2017: Die besten Bikes der Custom-Messe

    24.03.2017Breite Reifen, schrille Konzepte, knallige Farben und Schweißraupen, die jeden Schmetterling neidisch machen würden. Bei der NAHBS in Salt Lake City konnte sich die Custom-Szene ...

  • Specialized Enduro 2018
    Specialized verpasst dem Enduro einen Feinschliff

    29.09.2017Mit dem Enduro hat Specialized eine gesamte Bike-Kategorie geprägt. Ab sofort geht das abfahrtsstarke Erfolgsmodell in die neunte Generation. BIKE konnte die neueste Ausbaustufe ...

  • Eurobike 2017: Custom-Bikes von Whitestone
    Whitestone-Bikes mit auffälliger Lackierung

    02.09.2017Wer keinen Bock auf Serien-Mountainbikes hat, kann sich bei Whitstone ab sofort ein Bike mit aufwändigem Design online konfigurieren.

  • Specialized Epic 2021
    Specialized Epic: Legendäres Race-Fully neu aufgelegt

    23.06.2020Geometrie-Update, geringeres Gewicht und überarbeitetes Brain: Specialized adressiert das neue Epic ganz klar an Treppchenjäger. Wir konnten das 11599 Euro teure Race-Fully ...

  • Cannondale Rize Carbon 3

    31.07.2008Das “Rize Carbon 3” liefert einen fahrerisch und optisch gelungenen Auftritt. Es passt perfekt in die All-Mountain- Klasse. Wegen eines während der Messungen gebrochenen ...

  • Neuheiten 2017: Specialized Epic Hardtail
    Epic HT: Specialized knackt Gewichtsrekord

    22.07.2016„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein!“, dürfte wohl der Leitsatz der Specialized-Entwickler sein. Für die MTB-Saison 2017 wurde jetzt das neue Race-Hardtail ...

  • Neuheiten 2017: Pivot Firebird
    Leicht & hubstark: Pivot Firebird

    23.08.2016Pivot verspricht fürs neue Firebird: Es soll den Federweg eines Freeriders mit dem Gewicht eines Carbon-Trailbikes vereinen. Das 170-mm-Enduro rollt auf 27,5 Zöllern und hat einen ...

  • Farbige Titanrahmen
    Buntes für Graues

    26.12.2017Jahrzehnte lang waren Titanrahmen mausgrau, doch nun kommt Farbe ins Spiel. Nach Firefly und Moots anodisiert auch Pilot Cycles Schriftzüge und Logos. Doch wie kommt eigentlich ...

  • Hardtails

    12.05.2004Mit dem Untergang der Kult-Schmieden Mitte der Neunziger verkamen die Hardtails zu einem faden Einheitsbrei. Jetzt haben die Ingenieure ihren Spieltrieb in der Hardtail-Liga ...

  • Dauertest: Schuhe Suplest Supzero Crosscountry Carbon

    24.03.2014Auf dem Weg zum Bike fühlt man sich mit dem Supzero erst mal, als würde man gleich eine gemütliche Feierabend-Tour starten.

  • Cube AMS HPC XT

    30.06.2008Das „AMS“ ist der Klassiker in der Cube-Palette. Jetzt kommt der Allrounder in Carbon. Was kann das Fahrwerk besser als die Alu-Version?

  • Pronghorn PR6 SW Full Carbon

    22.05.2010Lediglich 9,75 Kilogrammohne Pedale bringt das neue Voll-Carbon-Flaggschiff der dänischen Marke Pronghorn auf die Waage. Grund genug zu checken, ob es mehr als nur leicht sein ...