Kona Hei Hei: vom Racefully zum Sport-Tourer Kona Hei Hei: vom Racefully zum Sport-Tourer Kona Hei Hei: vom Racefully zum Sport-Tourer

Test 2020: Kona Hei Hei CR/DL

Kona Hei Hei: vom Racefully zum Sport-Tourer

  • Stefan Loibl
  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 5 Monaten

Für mehr Reserven bergab wächst der Federweg am Hinterbau von 100 auf 124 mm. Damit positioniert Kona das brandneue Hei Hei Carbon-Bike einen Tick weiter in Richtung Trailbike. Wir haben es getestet.

Schon seit 1988 mischt Kona aus Washington fleißig in der Fahrradindustrie mit und kann auf eine erfolgreiche Historie aus prägenden Bikes und ebenso einzigartigen Team-Fahrern zurückblicken. 1994 tauchte das Hei Hei erstmals als Titan-Hardtail im Produkt-Portfolio auf und wurde von Steve Peat bei Downhill-Rennen in Großbritannien eingesetzt.

Kona Hei Hei: vom Racefully zum sportlichen Trailbike

Mit dem damaligen Hardtail hat das neue Carbon-Geschoss jedoch nichts mehr gemein. Selbst im Vergleich zum direkten Vorgängermodell wurde weitaus mehr geändert als nur der glitzernde Effektlack, der das Top-Modell Hei Hei CR/DL ziert. Für mehr Reserven bergab wuchs der Federweg am Hinterbau von 100 auf 124 Millimeter (BIKE-Messwert). Damit zieht das Heck mit der Gabel gleich und positioniert das neue Hei Hei noch einen Tick weiter in Richtung Trailbike. Auf Augenhöhe mit Bikes wie dem Rocky Mountain Element, dem Cube AMS 100 TM oder dem Specialized Epic Evo. Diese Sport-Tourer tummeln sich zwischen der Trailbike- und Marathon-Gattung . Doch das neue Setup schmälert keinesfalls die sportlichen Ambitionen des Kona-Bikes. Ganz im Gegenteil: Endlich bietet das vordere Rahmendreieck Platz für zwei große Trinkflaschen. Das neue Design mit dem unters Oberrohr verlegten Dämpfer macht es möglich. Ein echtes Argument für Freunde der Langstrecke.

Steiler Sitzwinkel, 67,5 Grad flacher Lenkwinkel und in vier Rahmenhöhen erhältlich: das neue Kona Hei Hei CR DL.

Der Mehrgelenker verfügt über groß dimensionierte Lager.

Die Züge sind am Hei Hei CR sauber im Inneren verlegt.

Kona hat dem neuen Hei Hei CR sogar eine ISCG-Aufnahme spendiert.

Der Carbon-Rahmen besitzt alle nötigen Schützer gegen Kettenschlagen.

Carbon-Rahmen wiegt 2219 Gramm

Das Rahmengewicht des Hei Hei Carbon-Chassis liegt bei 2219 Gramm (ohne Dämpfer), das Topmodell CR/DL kostet 5499 Euro. Daneben gibt es noch ein weiteres Carbon-Modell: Das Hei Hei CR kommt 1500 Euro günstiger, basiert auf dem gleichen Rahmen und ist mit einem Fox-Performance-Fahrwerk und einer Sram-GX-Eagle-Schaltung ausgestattet. Der bisherige Alu-Rahmen erhält eine aktuelle Ausstattung und läuft unverändert mit der Modellbezeichnung Hei Hei durch. „Um am Markt konkurrenzfähiger zu sein, haben wir die Hei-Hei-Modelle preislich so tief wie möglich angesetzt“, erklärt Andreas Hoffmann von Kona. In der Vergangenheit hätte bei dem Top-Modell in diesem Setup gerne eine große Sieben vorne gestanden. Wir sind gespannt, wie sich das neu eingepreiste Hei Hei am Markt etablieren wird.

Den ausführlichen Test des neuen Kona Hei Hei CR/DL mit allen Messdaten und Bewertungen erhalten Sie als PDF unten im Download-Bereich.

Das Hei Hei CR ist das zweite Carbon-Modell und kostet 3999 Euro. Es kommt mit einem Fox-Performance-Fahrwerk, Sram GX-Eagle-Antrieb und Fox-Transfer-Variostütze.

Warum das neue Kona Hei Hei CR  richtig Laune im Gelände macht, lesen Sie im BIKE-Test in Ausgabe 6/20.

Du bist heiß auf Mountainbiken? In BIKE 5/20 gibt's viele Seiten zu den zwei Themenschwerpunkten Kids & Bike und MTB-Marathon! Bestelle das aktuelle  Heft versandkostenfrei nach Hause , oder lese hier die Digital-Ausgabe für 4,49 € in der BIKE App auf dem  iOS-Gerät  oder  Android-Tablet .

Themen: CarbonHei HeiKonaNeuheiten 2020Sport-TourerTouren-BikeTrailbike

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    Kona Hei Hei CR/DL

Die gesamte Digital-Ausgabe 6/2020 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Dauertest: Kona Hei Hei DL
    Spaß-Bike für die Hausrunde: Kona Hei Hei DL

    11.06.2019

  • Test Propain Hugene CF
    BIKE-Testsieger bei All Mountains: Propain Hugene CF

    31.10.2019

  • Eurobike 2019: Bulls Wild Creed
    Wild Creed: Carbon-Enduro von Bulls [Video]

    15.09.2019

  • Eurobike 2019: Hope HB.130
    Hope HB.130: Carbon-Trailbike „made in England“

    27.09.2019

  • Canyon Neuron CF SLX 2020
    Canyon Neuron: leichtere SLX-Version für 2020

    19.11.2019

  • YT Industries Neuheiten: Trailbike Izzo im Einzeltest
    Neues Izzo: Versender YT greift im Tourensegment an

    29.06.2020

  • Test 2017 – Trailbikes: Specialized Camber S-Works
    Specialized Camber S-Works im Test

    17.05.2017

  • Neu 2018: Pivot Switchblade Aluminium
    Neue Alu-Version des Pivot Switchblade

    20.04.2018

  • Test 2018: Cube Stereo 140 HPC TM 27,5
    Cube Stereo 140 HPC TM im BIKE-Test

    02.10.2018

  • Test-Duell: Cannondale Scalpel SE vs. Rocky Mountain Element
    Trailtuning ab Werk: 2 frisierte Race-Fullys im Test

    04.04.2019

  • Test 2008: Mountainbike Carbon-Lenker
    MTB Carbon-Lenker im Bruchtest

    31.10.2008

  • Erster Test: Specialized Epic HT
    Epic? Das neue Specialized-Hardtail im Test

    27.10.2016

  • Eurobike 2019: Vaast Bikes
    Neue Marke produziert leichte Magnesium-Hardtails

    06.09.2019

  • 2Fast: Neuer Versender für preiswerte Carbon-Bikes

    05.09.2011

  • Eurobike-Neuheiten 2015: Conway

    30.08.2014