Französischer Hersteller bietet Titan-Bikes nach Maß Französischer Hersteller bietet Titan-Bikes nach Maß Französischer Hersteller bietet Titan-Bikes nach Maß

Skyde Titan-Mountainbikes aus Frankreich

Französischer Hersteller bietet Titan-Bikes nach Maß

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 7 Jahren

Wer braucht eigentlich Titan? Alle, die mit dem Herzen und nicht nur mit Kopf und Beinen biken! Passende Lustobjekte bietet der französische Hersteller Skyde nun auch in Deutschland an.

Seit nun schon acht Jahren baut die französische Edelschmiede Skyde handgeschweißte Titan-Rahmen nach Maß. Noch nie gehört? Kein großes Wunder, denn obwohl schon etwa 400 Rahmen das Werk seit der Gründung verlassen haben, blieb der Markt bisher auf Frankreich konzentriert. Jetzt wollen die Franzosen ihren Einflussbereich ausweiten und auch unter anderem in Deutschland Wiesmann, Falkenjagd und Co. Konkurrenz machen.

Extravaganz und Individualität trotz Understatement

Warum überhaupt Titan? Titan-Bikes sind leicht, sehr robust, komfortabel und haben eine edle aber sehr unauffällige Optik.  Anders als Carbonbikes, die mittlerweile in Massen durch die Wälder der Nation chauffiert werden, gelten Titan-Bikes bei echten Enthusiasten als das einzig wahre obere Ende der Nahrungskette.

Skyde Skyde hat neben dem 29-Zoll-Hardtail (Foto) auch ein Hardtail in 27,5 Zoll im Programm. Beide sind komplett in Europa gefertigt. Darauf ist man bei Skyde besonders stolz.

Extravaganz und Individualtiät trotz Understatement. Keine organischen Formen, kein Sichtcarbongeflecht, kein hohl klingendes Geräusch, wenn man mit dem Finger auf den Rahmen klopft. Stattdessen klassische Formen und klassische Farben. Auf den ersten Blick sieht ein Titan-Rahmen einem Rahmen aus Stahl oder Aluminium täuschend ähnlich. Nur der dunkle, seidige Glanz und das geringe Gewicht, das auch beim Anheben schon deutlich zu spüren ist, verrät das edle Material.

27,5 und 29 Zoll, Fatbikes, Crosser und Rennräder

Skyde ist mittlerweile eine renomimerte Schmiede für das anspruchsvolle Schweißen von Titan. Dementsprechend breit ist die Modellpalette. Vom Mountainbike mit 27,5 oder 29 Zoll über Crossräder bis hin zu Rennrädern. Für jedes Bike ein eigener Rahmen. Sogar ein Fatbike haben die Franzosen neu im Programm. Neben den einzelnen Rahmen können auch komplett fertig aufgebaute Fahrräder erworben werden.

Man liebt es, oder man hasst es. Den einen läuft schon beim Anblick von Titanteilen das Wasser im Mund zusammen, die anderen halten es für überflüssig, teuer und nicht steif genug. Für letztere ist Skyde mit seiner neuen Modellpalette sicherlich uninteressant. Erstere werden sich über eine neue Alternative freuen. Und über die weitere Möglichkeit, Urlaubs- oer Weihnachtsgeld zu verplanen.

Skyde

7 Bilder

Skyde hat mittlerweile eine breite Auswahl. Wir zeigen hier einige Aufbauten der MTB Rahmen.

Die aus schwedischen Rohren gefertigten Skyde Titan-Rahmen gibt's ab 1899 Euro, komplette Titan-Bikes ab 3999 Euro. Skyde bietet auch auf Maß gefertigte klassische Stahl-Rahmen ab 999 Euro an – ebenfalls 100 % made in Europe – sowie ein günstigeres Titan-Modell aus asiatischer Produktion.

Alle Infos auf der Skyde Webseite (französisch)

Themen: Cross CountryCustomFatbikesSkydeTitanWiesmann


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • UEC MTB-Europameisterschaft 2021 Novi Sad
    EM: Drei Mal Bronze für Deutschland

    16.08.2021Pauline Ferrand-Prévot und Lars Forster heißen die neuen MTB-Europameister 2021 im Cross Country. Für Deutschland gab's im serbischen Novi Sad drei Bronze-Medaillen.

  • Caminade: Leichtbau aus der Luftfahrt
    Super-Werkstoff: Leichter als Titan?

    21.06.2017Der französischen Firma Caminade soll der ganz große Wurf gelungen sein. Ein Rahmen, leichter als Titan, weniger anfällig als Carbon und dann auch noch recyclebar.

  • Sam Gaze für 2020 in neuem Team
    Sam Gaze vor Wechsel zu Corendon-Circus

    12.12.2019Der 24-Jährige Sam Gaze fährt 2020 für das niederländische Team Corendon Circus. Nach 5 Jahren bei Specialized wechselt der Neuseeländer an die Seite von Mathieu van der Poel.

  • Specialized Neuheiten 2014: Epic, Camber, Stumpjumper Hardtail, Crave, Fatboy

    15.07.2013In der Regel wechseln sich bei den großen US-Firmen die Schwerpunkte in der Entwicklung ab. Für die kommende Saison lag der Fokus beim 29er Experten Specialized definitiv auf dem ...

  • Rennbericht: BJT in Savognin, Wilchingen und Lostdorf
    BIKE Junior Team gibt wieder Gas!

    11.07.2021Das BIKE Junior Team powered by Bulls gibt weiter Gas: Bei den Cross-Country-Rennen in Savognin, Wilchingen und Lostdorf waren sogar Podiums-Plätze drin.

  • MTB-Weltmeisterschaft 2018 Lenzerheide: U23
    WM U23: Keller holt Titel – Schwarzbauer Zehnter

    08.09.2018Bei den U23-Rennen gab es keine Medaille für Deutschland: Ronja Eibl verpasste als Vierte knapp das Podest, Luca Schwarzbauer fuhr in einem starken Rennen auf Platz zehn. Gold für ...

  • Neuheiten 2021: Actofive P-Train
    Kunstwerk: Custom-Bike Actofive P-Train

    18.01.2021Knapper Federweg, High-Pivot-Design mit hoher Kettenlinie, gefräst aus Aluminium. Bei Metzner-Engineering in Dresden entsteht ein Bike, das sich gegen die bekannte Ordnung stemmt.

  • MTB Weltmeisterschaft 2016 Nove Mesto: Staffel
    Frankreich holt Gold - Deutschland auf Platz vier

    01.07.2016Die Franzosen holen das dritte Staffel-Gold in Folge. Tschechien präsentiert sich mit Nash und Kulhavy bei der Heim-WM stark, bei den Deutschen glänzt mit Zwiehoff, Schehl und ...

  • Neues Worldcup-Team: Thömus/RN-Racing Team
    Näf Racing startet mit Thömus Bikes im Worldcup

    12.01.2018Ralph Näf hat den Bike-Sponsor für die kommende Worldcup-Saison gefunden. Mathias und Lukas Flückiger, Kathrin Stirnemann und Alessandra Keller werden Bikes des Schweizer ...