Santa Cruz Chameleon: Evolution des Trailbikes

Das Carbon-Chamäleon

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 2 Jahren

Trail-Hardtails können irgendwie alles und gelten deswegen oft als Einstiegsdroge. Dass es auch exklusiv geht, zeigt Santa Cruz mit dem neuen Chameleon. Natürlich in Carbon.

Santa Cruz ist Premium und Premium ist Carbon. So zumindest gilt das für die meisten Bike-Hersteller mittlerweile, von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen. Deswegen stellen die Kalifornier jetzt auch ihr wandelbarstes Bike mit dem passenden Namen Chamäleon (bei Santa Cruz "Chameleon") auf Kohlefaser um. Herausgekommen sein soll ein schöneres, leichteres und noch wandlungsfähigeres Bike, das dem Konzept seines Vorgängers trotzdem treu bleibt.

Das Topmodell des Santa Cruz Chameleon kostet stattliche 6000 Euro. Nur mit Fox 34 Performance und GX Eagle, dafür aber mit hauseigenen Carbonlaufrädern.

Carbon Evolution des Trailbikes

Wandlungsfähig ist das Bike tatsächlich. Zumindest beim ersten Blick auf die trockenen Daten sieht es aus, als hätte Santa Cruz alles richtig gemacht. Bei der Kettenstrebenlänge kann der Kunde mittels Ausfallenden selbst zwischen superverspielten 415 oder eher moderaten 430 Millimetern wählen, der Lenkwinkel ist mit 67,2 Grad für ein Hardtail schön flach, ohne gleich extrem zu sein, der Sitzwinkel von 73 Grad ist moderat und sorgt für gutes Pedalieren.

Mit dem Ausfallende können die Kettenstreben von 415 auf 430 Millimeter verlängert werden.

Von Home-Trail bis Bikepacking

Außerdem fasst das Chameleon einen Flaschenhalter im Rahmen und einen darunter. Letzteren kann man auch als Gepäckhalter zweckentfremden. Der Reach von 457 Millimetern und die Kompatibilität mit 29 und 27,5+ sind ebenso auf der Höhe der Zeit, wie die im Rahmen verlaufende Leitung für Variostützen. Von knackigen Home-Trail-Touren bis hin zum Bikepacking soll mit dem Chameleon alles möglich sein, das jedenfalls verspricht Santa Cruz.

Den Rahmen gibt’s für 1499 Euro, Komplettbikes mit GX Eagle, Fox 34 Performance und Alu-Laufrädern schlagen mit 4199 Euro zu buche. Wer Carbonlaufräder will, muss allerdings noch einmal fast 2000 Euro draufzahlen.

Themen: Carboncarbon 29erHardtailPlus HardtailSanta CruzTrail-Hardtail


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017: Super-Enduros beim Megavalanche Race Alpe d'Huez
    Härtetest: 7 Premium-Enduros im Renneinsatz

    22.12.2017

  • Test 2018 - Super-Fullys: Santa Cruz Nomad XX1 Reserve
    Santa Cruz Nomad im Systemvergleich

    07.01.2018

  • Neuheiten 2018: Santa Cruz Blur und Highball
    Neue Santa Cruz Bikes: Fully und Hardtail für Racer

    20.03.2018

  • Santa Cruz 2019: Enduro/All Mountain Bronson, Trailbike 5010
    Santa Cruz Bronson & 5010: Neues für Trail bis Enduro

    03.07.2018

  • Neuheiten 2021: Mullet Cycles mit neuem Alu-Rahmen
    Mullet Cycles: Der ultimative Mixed-Wheelsize-Rahmen

    19.02.2021

  • Test 2015 Race-Hardtails: Rose Mr. Big 2
    Rose Mr. Big 2 im BIKE-Test

    11.04.2016

  • Rose Count Solo 2

    29.05.2012

  • Racefullys

    04.06.2004

  • Testsieger 2018: Die besten MTB-Hardtails
    Best of Test: Die 4 besten MTB-Hardtails

    16.09.2018

  • Test 2017: Super-Enduros beim Megavalanche Race Alpe d'Huez
    Härtetest: 7 Premium-Enduros im Renneinsatz

    22.12.2017

  • Neuheiten 2017: Conway MFC 29 & MLC 29
    Race-Bikes von Conway

    04.09.2016

  • Neuheiten 2016: Niner Air 9 RDO
    Mehr Sitzkomfort: Niner überarbeitet Air-9-RDO-Rahmen

    02.05.2016

  • Eurobike-Clip: BMC TrailFox Carbon

    02.09.2011