BIKE Header Campaign
Radon Skeen Trail CF 2020 neu Radon Skeen Trail CF 2020 neu

Radon Skeen Trail CF 2020

Radon Skeen Trail: neue Carbon-Version des Trailbikes

Max Fuchs am 14.11.2019

Für unter 2500 Euro bietet Radon mit seinem Skeen Trail ein sehr gutes 29-Zoll-Trailbike. Für 2020 bringt der Bonner Direktversender das Fully mit 130/120 mm Federweg nun als Carbon-Version.

Obwohl das Skeen Trail von Radon schon seit vielen Jahren unverändert am Markt ist, zeigte es zuletzt in BIKE 3/19, dass es immer noch konkurrenzfähig ist. Unser Fazit damals: „Trotz seines Alters bleibt das Radon Skeen Trail ein sehr gutes Bike mit unschlagbarer Preis/Leistung.“ Auch im Modelljahr 2020 wird der Bonner Direktversender am Dinosaurier seiner Modellpalette festhalten. Beispielsweise das Skeen Trail 10.0, das wir damals im Test hatten, gibt's sogar 650 Euro günstiger. Zudem schiebt Radon eine Carbon-Variante mit überarbeiteter Geometrie und einem neuen Rahmen-Design hinterher – das Skeen Trail CF.

Radon Skeen Trail CF

Das Skeen Trail CF 10.0 SL kommt mit 130-mm-Gabel und der Hinterbau bietet 120 mm Federweg – wie beim Alu-Modell.

Carbon-Version des Skeen Trail ab 2500 Euro

Ab November 2019 ist das Trail-Fully in drei Varianten erhältlich. Die Preisspanne erstreckt sich von 2500 Euro bis 3700 Euro, je nach Ausstattung. Mit flacherem Lenk- (66,5 Grad) und steilerem Sitzwinkel (76,4 Grad), längerem Reach (474 mm in Größe L) und kürzeren Kettenstreben weicht die Geometrie der CF-Version deutlich vom in die Jahre gekommenen Alu-Modell ab und dürfte dem Bike speziell bergab zugute kommen. Der Carbon-Hauptrahmen soll weiterhin 120 Millimeter Hub liefern und wird mit 130-mm-Gabeln kombiniert. Das hintere Rahmendreieck besteht auch bei den CF-Modellen aus Alu.  

Radon Skeen Trail CF

Auch in Carbon mit vergleichsweise einfacher Ausstattung: Das Skeen Trail CF 9.0 ist mit Fox-Rhythm-Fahrwerk und Shimano SLX/XT-Mix ausgerüstet, bietet aber für gerademal 2500 Euro einen preiswerten Einstieg in das Trailbike-Segment.

Alle drei Modelle besitzen denselben Hauptrahmen, kommen mit Kettenführung, Einfach-Antrieb und Schwalbe Nobby Nic-Reifen. Für 3700 Euro bekommt man beim Versender bereits das Topmodell, wie gewohnt überzeugend ausgestattet: So kommt das Skeen Trail CF 10.0 SL mit einer Sram X01/X1 Eagle-Schaltgruppe und Fox-Factory-Fahrwerk. Gemeinsam mit den Newmen Evolution SL-Laufrädern und Sram G2 RSC-Bremsen soll das Komplettbike 12,7 Kilo auf die Waage bringen. Wer zur günstigsten Variante greift, dem Skeen Trail CF 9.0, der bekommt für 2500 Euro bereits ein Fox-Fahrwerk (Rhythm), einen Shimano SLX/XT-Schaltungsmix und einfache Magura-Bremsen. Wiegen soll das Radon Skeen Trail CF 9.0 13,5 Kilo. Für 3000 Euro gibt's dazwischen das Skeen Trail CF 10.0, das 13,2 Kilo wiegen soll und mit Rockshox-Fahrwerk und Sram GX Eagle-Schaltung anrollt.

Radon Skeen Trail CF

An den Laufrädern der Modelle 10.0 und 10.0 SL dreht sich der Schwalbe Nobby Nic in Addix-Speedgrip-Mischung. Beim Skeen Trail CF 9.0 als Performance-Version.

Radon Skeen Trail CF

In allen Modellvarianten werden die Züge und Leitungen ab Werk zusammen fixiert, was ein Klappern der Kabel verhindert.

Radon Skeen Trail CF

35-mm-Vorbauten und 760er-Lenker verbaut Radon an allen drei Carbon-Modellen.

Radon Skeen Trail CF Kettenführung

Wem an 12fach-Antrieben von Sram öfter mal die Kette abspringt, Hände hoch! Die Kettenführung von MRP hält an allen drei Skeen Trail CF-Modellen die Kette an Ort und Stelle.

Radon Skeen Trail CF

An allen drei Modellen sitzt man auf dem Radar-Sattel von SDG 


Max Fuchs am 14.11.2019
    Anzeige
  • Branchen News

  • Das könnte Sie auch interessieren