Schon gefahren: Pivot Trail 429 Carbon Schon gefahren: Pivot Trail 429 Carbon Schon gefahren: Pivot Trail 429 Carbon

Pivot Trail 429: Trailbike für zwei Laufradgrößen

Schon gefahren: Pivot Trail 429 Carbon

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 4 Jahren

Das neue Pivot Trail 429 buhlt mit 120-Millimeter-Hinterbau, moderner Geometrie und Carbon-Rahmen um zahlungskräftige Trailbiker. Mach 429 war gestern. Alle Infos zum neuen Trail-Räuber gibt es hier.

Stephan Peters Das Handling kann voll und ganz überzeugen: Das Pivot Trail 429 fährt sich auch mit 29er-Laufräder sehr verspielt.

Das neue Pivot Trail 429 fügt sich lückenlos in die fein abgestufte Pivot-Modellpalette unterhalb des Switchblades ein. Rein optisch und beim Hinterbausystem hält Pivot an Bewährtem fest. So besitzt auch das Trail 429 einen DW-Link-Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt und wird mit einer vom Federweg etwas längeren Gabel gefahren. Der Name beschreibt das Einsatzgebiet, das Pivot Trail 429 ist ein klassisches Trailbike mit 120 Millimetern am Heck und kann mit Gabeln bis zu 140 Millimeter Federweg kombiniert werden. Der Fahrer hat die Wahl und kann entweder 27,5+ Laufräder mit bis zu 3,0 Zoll breiten Reifen oder 29er mit 2,6er-Reifen fahren.

Stephan Peters In der Shimano-Pro-Ausstattung kostet das Pivot Trail 429 satte 6948 Euro und bringt 13,4 Kilo ohne Pedale auf die Waage.

Stephan Peters Der DW-Link-Hinterbau besitzt 120 Millimeter Federweg. Der Fox Float DPX2-Dämpfer kostet 149 Euro Aufpreis.

Die Eckdaten des Pivot Trail 429 im Überblick:

  • 120 mm Federweg, für Gabeln mit 130-140 mm empfohlen
  • kompatibel mit 27,5+ und 29 Zoll
  • Rahmengewicht 2900 g mit Dämpfer
  • 430 mm kurze Kettenstreben
  • 67,3° Lenkwinkel (29 Zoll mit 130er-Gabel)
  • 460 mm Reach in Größe L
  • Super-Boost-Hinterbau mit 157 mm Breite
  • Preise von 5649 bis 10399 Euro
  • Rahmengrößen von XS - XL für Fahrer von 150 - 200 cm
  • 10 Jahre Garantie

Stephan Peters Mehr Komfort und Verdrehsicherheit bieten die Padloc-Griffe, bei denen der Lenker angeschrägt werden muss.

Stephan Peters Pivot geht bei der Hinterbaubreite eigene Wege und setzt auf Super-Boost mit 157 Millimeter. Das soll mehr Steifigkeit generieren und noch mehr Platz für breite Reifen bieten.

Screenshot Die Geometriedaten des Pivot Trail 429 Carbon im Überblick.

Der erste Fahreindruck zum Pivot Trail 429:

Wir konnten das Pivot Trail 429 bereits mit 29er-Laufrädern in Größe L fahren. Durch die Kombination aus einem 460er-Reach mit kurzem Vorbau fällt die Sitzposition bei einer Körpergröße von 179 cm keinesfalls zu gestreckt aus. Man sitzt komfortabel, hat durch das kurze Steuerrohr aber die Möglichkeit, das Cockpit sehr tief zu wählen, wodurch jederzeit genügend Druck auf das Vorderrad ausgeübt werden kann. Insgesamt fühlt sich der Rahmen recht steif an und auch die Verbindung zum Hinterbau fällt durch die kurzen, breiten Wippen sehr solide aus.

Stephan Peters Gerade mal 120 Millimeter Federweg, doch das Pivot Trail 429 mag Airtime und machte auch im Bikepark Winterberg eine sehr gute Figur.

Für ein 29er fährt sich das Trail 429 angenehm verspielt und geht mit nur wenig Einsatz aufs Hinterrad. Der Hinterbau arbeitet extrem feinfühlig, ist jederzeit aktiv und generiert bergauf wie bergab eine sehr gute Traktion. Im Wiegetritt pumpt der Hinterbau dafür leicht und reagiert auf die Laständerung durch den Fahrer. Bergab klebt das Hinterrad sehr gut am Boden. Selbst in gröberen Abschnitten fühlt sich der Hinterbau nach mehr als 120 Millimeter an und kann der 130er-Gabel mit Leichtigkeit folgen. Auch bei harten Landungen oder Kompressionen steht jederzeit genügend Progression zur Verfügung.

Geometrie, Fahrwerk und breite 29er-Reifen machen das Pivot Trail 429 sehr potent bergab. Bergauf und bei kurzen Zwischensprints spürt man jedoch das recht hohe Gewicht des Trailbikes. Das gefahrene Pro-Modell für 6948 Euro bringt in Größe M 13,4 Kilo ohne Pedale auf die Waage.

Themen: 29erBIKE 7/2018Neuheiten 2018PivotTrailbike


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: 2018er-Trailbikes
    130-mm-Klasse: Trailbikes von 3500 bis 7000 Euro

    24.01.2018Auf der Suche nach dem flowigsten Trail und dem besten Trailbike gingen wir auf Roadtrip durch die Trailparks im Grenzgebiet Sachsen-Tschechien. Im Gepäck: sechs Bikes und zwei ...

  • Dauertest: Scott Spark 700 Tuned Plus
    Trailbike Scott Spark 700 Tunes Plus im Dauereinsatz

    23.02.2018Das Scott Spark lockte BIKE-Chefredakteur Josh Welz von der Enduro- in die Trail-Liga. Doch die Beziehung ging früh in die Brüche. Sehr zur Freude einiger Kollegen.

  • Test Duell 2018: BMC Speedfox One vs. Pivot Mach 4 Carbon
    Trailbikes: BMC Speedfox vs. Pivot Mach 4

    19.02.2018Gewicht, Steifigkeit, Federweg: Auf dem Papier schenken sich das komplett neue BMC Speedfox und das neu aufgelegte Pivot Mach 4 nicht viel. Auf dem Trail zeigen die Bikes ...

  • Kona Satori 2018: Vorstellung
    Neues 29er-Trailbike aus British Columbia

    09.03.2018Das Trailbike Kona Satori: Ein bezahlbares Alu-29er, das wie sein Vorgänger der perfekte Begleiter für fast alles von Mehrtagestouren bis zu harten Trailrides sein soll. Los ...

  • Neu 2018: Specialized Stumpjumper
    Stumpjumper: Neuauflage des Specialized-Klassikers

    17.04.2018Specialized setzt den All-Mountain-Klassiker Stumpjumer neu auf: Es gibt ein „normales“ Modell mit 150/140 Millimetern Federweg, ein Shorttravel mit 130/120 sowie ein Evo mit ...

  • Neu: Rocky Mountain Thunderbolt 2018
    Rocky Mountain Thunderbolt: Neues Trailbike aus Kanada

    27.03.2018Rocky Mountain legt das Thunderbolt neu auf. Das Trailbike rollt ab sofort mit 130/130 mm Hub, angepasster Geometrie und anders platzierter Ride-9-Verstellung an. Wie gewohnt ...

  • Neu 2018: 29-Plus-Fully Trek Full Stache
    US-Abenteuer-Fully in 29 Zoll Plus fürs Grobe

    09.04.2018Große 29-Plus-Räder und auch mit Gepäck jedem Trail gewachsen: Wer auf Mehrtagestouren Land und Trails erkundet, findet mit dem vollgefederten Trek Full Stache einen ...

  • Test 2018: Propain Hugene
    Solides Trailbike: Propain Hugene im Test

    17.12.2018Der deutsche Versender Propain stellt mit dem Hugene sein erstes MTB-Fully mit 29er-Laufrädern vor. Mit seinem 130-mm-Hinterbau richtet es sich je nach Ausstattung an Trail- bis ...

  • Eurobike 2017: Federgabeln & Dämpfer
    Neue MTB-Federgabel und Dämpfer für 2018

    01.09.2017Das Angebot an Federelementen wird wieder bunter. Gerade im langhubigen Bereich tut sich was. Neben Rock Shox und Fox drängen kleinere Marken auf den Markt.

  • Eurobike 2017: MTB-Rucksäcke und Trinksysteme
    Neu für 2018: Rucksäcke und Trinksysteme

    02.09.2017Werkzeug, Wechselklamotten, Wasserversorgung. Rucksäcke sind die Lastenesel der Mountainbiker. Auch für 2018 haben die Hersteller wieder spannende Produkte vorgestellt.

  • Orbea Rallon: Neues 29-Zoll-Enduro im Fahrtest
    Asymmetrisch: Neues Enduro-MTB von Orbea

    26.06.2017Orbea setzt das Rallon komplett neu auf: Das 29er-Enduro verfügt über 160/150 Millimeter Federweg und eine aggressive Race-Geometrie. Der Hauptrahmen besteht aus Kohlefaser und ...

  • Liv Intrigue Advanced Pro 29
    Neues Highend-Trailbike für Frauen

    15.09.2020Erst Anfang August überraschte Liv mit einer komplett neuen Version des Intrigue 29, jetzt schiebt der Frauenbike-Hersteller bereits eine Highend-Carbon-Variante des Trailbikes ...

  • Test 2017: Devinci Django Carbon XT
    Trailbike: Devinci Django Carbon XT im Test

    15.02.2017Szene-Kenner werden beim Anblick des 2,7 Kilo schweren Carbon-Chassis so hellhörig wie die Kopfgeldjäger im Tarantino-Streifen. Das neueste Devinci-Fully Django gibt sich als ...

  • Test 2017 – Trailbike Klassiker: Cannondale Habit Carbon 3
    Cannondale Habit Carbon 3 im Test

    24.07.2017Das Habit versteckt seinen Charakter nicht lange: komfortabel und gutmütig. Was sich direkt beim Aufsitzen in einer kompakten Sitzposition zeigt, festigt sich auf den Trail-Runden ...

  • Testsieger 2018: Die besten Trailbikes
    Best of Test: Die 4 besten Trailbikes

    18.09.2018Trailbikes sind der goldene Mittelweg zwischen Abfahrtsspaß und Touren-Tauglichkeit. Mit 130 mm Federweg erleichtern sie Singletrail-Fahrten, sind aber auch in der Lage, die Alpen ...

  • Bulls 2018: Neue Carbon-Bikes
    Das neue Enduro Bulls Wild Creed und andere Neuheiten

    24.07.2017Auf der ZEG Hausmesse in Köln zeigt Bulls nicht nur ein neues High-End-Enduro, sondern auch ein überarbeitetes Wild Edge Marathon-Fully, neue Touren-Bikes und wirbt für ...

  • Neuheiten 2018: Radon Jab
    Jab & Co. – Ausblick Radon-Neuheiten 2018

    06.07.2017Radon stellt ein neues Enduro-Bike vor: das Jab. Außerdem gibt's das Jealous-Hardtail in Alu, ein Dirtbike sowie ein Trail-Hardtail.