Neu: Norco Range mit High-Pivot-Hinterbau Neu: Norco Range mit High-Pivot-Hinterbau Neu: Norco Range mit High-Pivot-Hinterbau

Norco Range – Neuheiten 2022

Neu: Norco Range mit High-Pivot-Hinterbau

  • Tim Folchert
 • Publiziert vor 3 Monaten

High-Pivot-Hinterbaudesign, 170 Millimeter Federweg an Front und Heck und ein extrem flacher Lenkwinkel sollen radikale Enduro-Einsätze mitmachen. Norco baut sein Range ganz neu auf.

Norco wuchs mit der Freeride-Bewegung der 90er-Jahre auf. Bis heute steht das Shredden an erster Stelle. Doch auch in der EWS mischen die Kanadier kräftig mit. Das Range ist das Arbeitsgerät des Norco-Werksteams. Für 2022 wurde das Enduro-Bike komplett neu entwickelt. Rahmen, Hinterbau, Kinematik. Nichts blieb, wie es war. Lediglich den Namen teilt sich die Neuentwicklung mit dem Vorgänger.

Norco Mit dem neuen Range will Norco ein kompromissloses Race-Enduro gebaut haben.

Auf der Jagd nach Bestzeiten auf Enduro-Stages

Dafür hat Norco für das Range einen komplett neuen Hinterbau erschaffen. High-Pivot heißt das Zauberwort. Der nach oben gewanderte, virtuelle Drehpunkt sorgt dafür, dass sich das Hinterrad beim Einfedern nicht, wie bei niedrigem Drehpunkt, in Richtung Hauptrahmen bewegt. Im Gegenteil: Das Hinterrad im Norco soll beim Einfedern nach hinten ausweichen. So bleibt das Hinterrad beim Überrollen von Steinen oder Wurzeln weniger an den Hindernissen hängen und kann einfacher ausweichen. So soll noch mehr Ruhe ins Heck kommen. Doch wozu die zusätzliche Umlenkung der Kette? Das liegt am Pedalrückschlag. Da der Abstand zwischen Tretlager und Hinterradachse beim Einfedern in der Regel größer wird, spannt sich die Kette. Das ist nicht nur unangenehm für den Fahrer, sondern hindert den Hinterbau auch daran, die Schläge aufzunehmen. Durch die Umlenkrolle am Drehpunkt wird die Kette vom Hinterbau entkoppelt und verhindert den unangenehmen Pedalrückschlag.

Das Norco Range 2022 im Detail

8 Bilder

Dank High-Pivot-Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt soll das Norco Race-Enduro Range in jedem Gelände klarkommen.

High-Pivot-Hinterbauten sind im Trend. Ob kleine Manufakturen wie Kavenz , Actofive und Forbidden oder Big Player wie Trek und Cannondale setzen auf die Vorteile der hohen Drehpunkte. Die neueste Version des Enduro-Klassikers Cannondale Jekyll geht einen ähnlichen Weg. Ein hoher Drehpunkt und ein versteckter Dämpfer lässt es im gleichen Revier wildern wie das Norco Range. Doch anders als am Jekyll gibt es am Range keine Geometrieverstellung oder Flipchips. Die Norco-Ingenieure wollen nämlich das großhubige Enduro perfekt abgestimmt haben, so dass Flipchips überflüssig seien.

Norco Das Range C2 kommt mit Rockshox ZEB Ultimate-Gabel und solider Sram GX-Schaltgruppe von Sram. Kostenpunkt: 7499 Euro.

Stahlfederdämpfer in allen Range-Modellen

Um die optimale Performance aus dem Hinterbau herauszuholen, ist in dem Carbon-Rahmen ein angepasster Fox DHX2-Stahlfederdämpfer verbaut. Jede Modellvariante wird mit dem DHX2 Factory ausgestattet. Ab Herbst 2021 soll das Norco Range zu den Händlern kommen und in der Topversion C1 mit Fox-Factory-Ausstattung und Sram X01-Schaltgruppe 9999 Euro kosten. Die C2 Version mit ZEB Ultimate-Gabel und GX-Schaltgruppe wird für 7499 Euro zu haben sein. Als günstigste Version, für 6199 Euro, gibt es das Range C3 mit ZEB Charger-Federgabel und Shimanos SLX-Schaltgruppe. Wer sich das Range selbst aufbauen möchte, kann das Rahmenset für 3799 Euro ordern.

Die Geometrie des Norco Range

Norco Der extrem flache Lenkwinkel, gepaart mit langem Reach lassen erahnen, dass sich das Range vor allem in steilem Geläuf und bei hohen Geschwindigkeiten wohlfühlt. Dank 77 Grad steilem Sitzwinkel in Größe L soll das Norco, das sich beim Gewicht wahrscheinlich jenseits der 15,0 Kilo einpendelt, auch im Klettergang überzeugen.

Themen: 29 ZollCarbon-EnduroEnduroNeuheiten 2022NorcoRangeSuper-Enduro


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kurztest 2021: Laufräder Crankbrothers Synth. End. 11 Carbon
    Luxusware: Carbon-Laufradsatz Crankbrothers Synthesis Enduro

    09.04.2021Für 2400 Euro kauft sich manch einer ein neues Enduro mit ordentlicher Ausstattung. Bei Crankbrothers gibt’s fürs gleiche Geld einen Satz Laufräder.

  • Neu: Rockshox Domain Enduro-Federgabel
    Günstige Alternative zur Rockshox ZEB

    22.04.2021Die US-Amerikaner bringen mit der Rockshox Domain das günstige Federgabel-Pendant zur ZEB. Auch die neue Enduro-Gabel setzt auf dicke 38er-Standrohre. Das musst du wissen…

  • Labor- und Praxistest 2021: Enduro-Bikes ab 4.500 Euro
    Königsklasse: 7 Highend-Enduros für Race und Tour im Test

    16.01.2021Preislich und konzeptionell bewegen sich Highend-Enduros am absoluten Limit. Im Testfeld gibt es dennoch spannende Ansätze und neue Impulse zu entdecken.

  • Test 2021: Enduro-Helme
    10 Enduro-Helme im Labor- und Praxistest

    30.05.2021Auf den Kopf fallen wir Freerider selten, doch wenn: oh weh! Moderne Enduro-Helme wollen maximal schützen und selbst Rotationskräfte abwehren.

  • Test 2021: Enduros bis 3700 Euro
    Publikumslieblinge: 6 Enduros im Vergleich

    07.04.2021Laut Leserumfrage liegen Enduros bis 4000 Euro am höchsten in Eurer Gunst. Daher haben wir sechs Modelle in dieser Preisklasse bestellt und verglichen.

  • Test 2021: MTB-Federgabeln für Enduro- und All-Mountain-Bikes
    10 Enduro- und All-Mountain-Gabeln im Vergleich

    09.04.2021Unser Vergleichstest von Enduro- und All-Mountain-Federgabeln (150-170 mm) beantwortet die spannendsten Fragen rund um die aktuellsten Mountainbike-Gabeln 2021.

  • Test 2021: Highend-Enduros
    Masterclass: Die schnellsten Enduros im Vergleich

    21.06.2021Lang, flach, schnell: Noch nie waren Enduros so potent wie heute – und noch nie so teuer. Wir haben neun Luxus-Enduros getestet.

  • Vorstellung: YT Capra 2021
    Männer, die auf Ziegen starren

    18.05.2021Der Forcheimer Versender YT präsentierte die dritte Version seines Erfolgsenduros Capra (lateinisch „Ziege“) und verkündet mit breiter Brust: „Es ist das beste Enduro der Welt.“

  • Rockshox ZEB: MTB-Federgabel mit 38-mm-Standrohren
    Rockshox ZEB: Neue Enduro- und E-MTB-Gabel

    07.07.2020Die Rockshox Zeb mit steifem 38-Millimeter-Chassis und Charger 2.1-Dämpfer ist die Antwort auf Fox' 38-Federgabel. Sie soll sich in der Enduro-World-Series und an E-MTBs bewähren. ...

  • Specialized-Neuheiten 2013 – neues Enduro, 29er Feinschliff und neuer Downhiller

    10.07.2012Snowbird/Utah: Specialized präsentiert diese Tage seine 2013er Palette der internationalen Presse sowie den US-Händlern. Unter anderem steht ein neues Enduro in den Startlöchern. ...

  • Neues Laufrad Lineup von Shimano

    01.03.2012Shimano präsentiert zwei neue Tubeless-kompatible Laufradsätze. Durch ein verbreitertes Profil an der Innenseite der Felge soll das Felgenband noch einfacher zu kleben sein.

  • Ghost ERT 7500

    15.12.2005Ghosts Enduro heißt jetzt „ERT“ und ist mausgrau. Verliert der Nachfolger auch an Leistung?

  • Magura: TS-Gabelreihe löst Durin und Thor ab

    31.08.2012Nach dem Bremsen-Relaunch nun die Federgabeln: Magura stellt für 2013 eine komplett neue Gabelreihe vor. Die Modelle TS8 und TS6 gibt es von 26 bis 29 Zoll und von 80 bis 150 ...

  • Test 2016 All Mountain Fullys 29: Specialized Stump. Comp 29
    Specialized Stumpjumper Comp 29 im Test

    27.09.2016Die Abstimmungsprozedur zu Beginn einer jeden Testrunde erledigt das Stumpi mit links. Der Autosag-Dämpfer im Heck ist im Nu auf den jeweiligen Fahrer abgestimmt.

  • Neuheiten 2015: Marzocchi 350 CR
    Marzocchi 350 CR: Enduro-Gabel mit 160 Millimeter

    04.05.2014Mit der 350 CR-Federgabel melden sich die Italiener von Marzocchi im Enduro-Bereich zurück. Die Luftgabel mit 160 Millimetern Hub fällt auf.

  • Enduro-Test 2018: Giant Reign 1,5 Ltd
    Enduro Giant Reign 1,5 Ltd im Test

    25.03.2018Längster Reach, längster Radstand und flachster Lenkwinkel im Enduro-Testfeld. Durch die überarbeitete Vollgas-Geometrie kommt das neue Giant Reign für 2018 raciger denn je daher.

  • Test Bell Super 2R
    Variabel: Bell-Helm mit ansteckbarem Kinnbügel

    09.08.2016Nicht nur bei Enduro-Rennen wird mit Vollgas gefahren, sondern auch auf der Feierabendrunde. Will man deswegen nicht gleich zum Fullface-Helm greifen, ist ein ansteckbarer ...