Eddie Masters fuhr in der EWS in Neuseeland aufs Podium, ist sonst aber eher im Downhill-Worldcup unterwegs.

zum Artikel