Neues Enduro von Specialized Neues Enduro von Specialized Neues Enduro von Specialized

Neuheiten 2017: Specialized Enduro

Neues Enduro von Specialized

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 5 Jahren

Beim Specialized Enduro lautet 2017 die Devise „mehr“. Mehr Federweg, mehr Reifenfreiheit – für Plus-Reifen – und mehr Stauraum dank SWAT-Kofferraum im Unterrohr.

Hersteller Jared Graves vor Curtis Keene auf dem neuen Specialized Enduro.

Auf den ersten Blick ähnelt das neue Specialized Enduro dem aktuellen Modell, doch auf den zweiten Blick offenbart das Enduro seine Updates: Es wird weiterhin zwei Rahmen geben – einen für 27,5-Zoll-Laufräder und einen für 29-Zöller. Passend zum Trend der breiteren Reifen bieten die Hinterbauten jedoch deutlich mehr Platz. In den 29er-Hinterbau passen sowohl 29x2,5 Zoll breite Reifen, als auch breite Drei-Zöller in 27,5 Plus. Die Lenkwinkel fallen gewohnt flach aus: Das 650B-Modell verfügt über einen 65,5 Grad-Lenkwinkel, das 29er über einen super flachen 66er. Auch die Kettenstreben sind Specialized-typisch kurz: 425 Millimeter beim Enduro in 27,5 Zoll, 432 Millimeter beim 29er.

Wie beim aktuellen Enduro setzt Specialized auch beim neuen auf einen Öhlins-Dämpfer. Der STX22 wurde laut Specialized in enger Zusammenarbeit mit den Dämpfungsspezialisten abgestimmt. Der Pilot kann neben dem Luftdruck auch High- und Low-Speed-Druckstufe und Low-Speed-Zugstufe einstellen.

Hersteller Den Dämpfer für das neue Enduro hat Specialized zusammen mit Öhlins abgestimmt.

Hersteller Der bereits von Camber und Stumpi bekannte SWAT-Stauraum im Unterrohr kommt auch am neuen Specialized Enduro zum Einsat.

Außerdem hat Specialized dem Enduro mehr Federweg spendiert. Die 27,5 Zoll-Variante rollt mit 170 Millimetern Federweg vorne und hinten zum Händler, das 29er mit 160er-Gabel und 165 Millimeter Federweg am Heck. Zudem soll das neue Enduro dank größerer Lager und geschraubtem Tretlager haltbarer denn je sein.

Specialized war nicht nur Vorreiter in der Enduro-Bewegung, sondern auch beim Rucksack-losen Fahren. Deshalb kommt das neue Enduro ebenfalls – wie das Stumpjumper und Camber – mit SWAT-Kofferraum. In diesem finden Schlauch und Pumpe problemlos Platz.

Specialized Enduro 2017: Modelle & Verfügbarkeiten

Zu den Modell-Varianten und dazugehörigen Preisen liegen uns leider noch keine Informationen vor. Auch die Lieferzeiten sind noch nicht bekannt.

Hersteller Das Specialized Enduro gibt's wahlweise in 27,5 oder 29 Zoll. Auch Plus-Reifen finden im Rahmen des 29ers Platz.

Themen: 29 ZollEnduroNeuheiten 2017Plus-FormatSpecializedSWAT


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: 29er All Mountains 2012

    31.08.2012Für maximalen Fahrspaß: Je schwerer das Gelände wird, desto wohler fühlen sich die 29er aus unserem Test in BIKE 8/12. Mit 120 bis 140 Millimetern Federweg planieren sie jeden ...

  • Vorstellung Specialized Enduro 29
    Specialized Enduro 29: Große Laufräder & satter Hub

    17.04.2013Gerüchte gab es zur Genüge, doch jetzt ist es amtlich: Specialized macht auch vor üppigen Federwegen nicht halt und spendiert seinem neuen Enduro große 29 Zoll Laufräder.

  • Specialized Enduro 29 S-Works

    24.07.2013Das Specialized Enduro 29 S-Works ist sehr stark bergauf und trotz 29" sehr verspielt. Im extremen Gelände gibt es Bessere.

  • MTB Neuheiten Ticker 2017
    Neuheiten Ticker 2017: neue Mountainbikes & MTB-Modelle

    10.06.2016Die Mountainbike-Welt überholt sich selbst, 27,5 Plus ist in aller Munde. Bis zur Eurobike überschwemmen uns die MTB-Hersteller mit Neuheiten-Präsentationen und News-Meldungen. ...

  • Neuheiten 2017: Fox Grip in Performance & Rhythm
    Neue Kartusche für günstige Fox-Gabeln

    14.07.2016Fox will mit der GRIP-Kartusche die hohe Dämpfungsqualität der FIT-Variante auch in günstigere MTB-Federgabeln übertragen. Sie wird in Performance- und Rhythm-Gabeln eingesetzt.

  • Neuheiten 2017: Niner JET 9 & RIP 9
    Neues Niner-Duo auch 27,5 Plus kompatibel

    27.07.2016Niner hat sowohl sein Trailbike als auch sein Enduro für 2017 neu entwickelt. Erstmals kann man in Niner-Bikes damit neben 29-Zoll-Laufrädern ein anderes Reifenmaß fahren – ...

  • Neuheiten 2017: Commencal Meta
    Preiswerte Einsteiger-Bikes aus Andorra

    19.07.2016Commencal, der MTB-Versender aus Andorra, erweitert seine Produktpalette 2017 mit neuen Rahmen und Designs. Neben neuem Enduro- und Trailbike gibt’s günstige Hardtails und ...

  • Neuheiten 2017: Radon Slide+
    Radon Slide 2017 auch auf Plus-Reifen

    19.07.2016Für nächstes Jahr erweitert Radon seine beliebte Slide-Serie um ein All-Mountain-Fully mit breiten Plus-Reifen. Der Fahrspaß stand beim Entwickler-Team um Bodo Probst im ...

  • Neuheiten 2017: Bulls Wild Ronin Carbon
    Neues All Mountain im Plus-Format

    09.08.2016Das Bulls Wild Ronin Carbon soll 2017 anspruchsvolles Gelände unsicher machen. Es wird zwei Varianten geben, die beide mit 27,5-Plus-Reifen kommen – das Bike ist aber explizit ...

  • Neuheiten 2017: Specialized Epic Hardtail
    Epic HT: Specialized knackt Gewichtsrekord

    22.07.2016„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein!“, dürfte wohl der Leitsatz der Specialized-Entwickler sein. Für die MTB-Saison 2017 wurde jetzt das neue Race-Hardtail ...

  • Neuheiten 2017: Radon Jealous
    Jealous: neue Race-Feile von Radon

    01.08.2016Das Race-Hardtail Black Sin von Radon mischte zwar bis zuletzt die Testgruppen auf, doch für 2017 entwickelte der Versender eine komplett neue Rennfeile: das Jealous.

  • Test 2016: Race-Hardtails
    10 der schnellsten MTB-Hardtails im Test

    28.10.2015Race-Hardtails lassen die Muskeln spielen. Wie sich die 10 schnellsten Mountainbikes der Welt im Rennmodus schlagen, haben wir mit zwei Vollgas-Profis getestet – mit BMC, Focus, ...

  • Einzeltest: YT Industries Wicked 160 Ltd. 2012

    06.07.2012Nur 150 Stück legt Versender YT Industries vom Wicked LTD auf. Das limitierte Enduro bietet aber nicht nur eine lupenreine Ausstattung.

  • Test 2018: Scott Genius 920
    Scott Genius 920 im BIKE-Test

    26.10.2018Das Scott Genius ist ein sportliches 29-Zoll-Bike mit sehr breitem Einsatzbereich. Das Twinloc-System ist top und bietet einen echten Mehrwert in der All-Mountain-Klasse.

  • Specialized Camber FSR Comp Carbon 29

    21.03.2013Das Camber zielt auf knifflige Trails und anspruchsvolles Biken. Bergab eines der Besten, das 29er-Konzept geht voll auf.

  • Neuheiten 2019: Santa Cruz Megatower
    Santa Cruz Megatower: Neues 29er-Enduro

    19.03.2019Das neue Santa Cruz Megatower wurde bedingungslos für den Enduro-Renneinsatz ausgelegt. Eine längere, flachere Geometrie und 160 Millimeter Federweg sollen für Fahrspaß in der ...

  • BMC Speedfox SF29

    09.07.2012Das Speedfox ist ein gelungenes 29er-Fully für die Langstrecke. Fahrwerk, Ausstattung und Handling passen, hier landet man keinen Fehlkauf.

  • Enduros von 3300 bis 4000 Euro

    28.06.2006Springen, Kurven, Klettern, Hüpfen – die neuen Enduros sind echte Spaßmaschinen. Moderates Gewicht bei fettem Federweg – davon lassen sich Tourenbiker, aber auch so mancher ...

  • Lapierre Spicy 916 (Dauertest 2009)

    20.08.2009Biken im Dienste der Wahrheit. In der Abrechnung verraten unsere Dauertester, was ihre Bikes im Alltag draufhaben. Diesmal: Lapierre Spicy 916

  • Test 2018: Propain Hugene
    Solides Trailbike: Propain Hugene im Test

    17.12.2018Der deutsche Versender Propain stellt mit dem Hugene sein erstes MTB-Fully mit 29er-Laufrädern vor. Mit seinem 130-mm-Hinterbau richtet es sich je nach Ausstattung an Trail- bis ...