Neuheiten 2017: Ghost Asket und Roket

Asket und Roket: Neue Trail-Hardtails von Ghost

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 4 Jahren

Im letzten Jahr wurde das Asket in Carbon vorgestellt. 2017 erweitert Ghost seine Trail-Hardtail-Linie. Asket und Roket sollen mit mehr Federweg und in drei Laufradgrößen für Spaß am Trail sorgen.

Ghost Asket – Hardtrail

Bei Ghost erlebt das Hardtail ein Revival. Laut Ghost Marketingmann Maxi Dickerhoff braucht es für eine ordentliche Portion Spaß auf dem Trail keine komplizierten Hinterbauten. Mit moderner Geometrie, etwas mehr Federweg an der Front und breiten Reifen sollen die neuen Alu-Askets die perfekten Begleiter für Trail-Abenteuer sein.

Das Alu-Asket gibt es in 29 Zoll...

Die Daten

  • Aluminium Rahmen mit 66,5° Lenkwinkel
  • 130 mm Federweg
  • 1x11 Schaltungen
  • 35 mm kurzer Vorbau, 760 mm Lenker
  • 27,5" Boost und 29" Laufräder
  • Teleskopstütze mit interner Kabelführung für alle Modelle
  • Preise: 1600 bis 2100 Euro

Insgesamt wird es vier Modelle vom Alu-Asket geben. Jeweils zwei mit 27,5" und zwei mit 29" Laufrädern. Alle Modelle werden dem Einsatzbereich entsprechend mit Teleskopstütze, einfach Antrieben und natürlich hochwertigen Reifen ausgestattet. Somit soll das Asket das perfekte Bike vom Renneinsatz bis zur Pumptrack-Session sein.

...oder in 27,5 Zoll. Die Ausstattungen sind hier noch nicht Serie.

Ghost Roket – Hardtail für Abenteurer

Mit dem neuen Roket setzt Ghost voll auf den aktuellen Bikepacking-Trend. Dafür wird der Rahmen des Asket mit 27,5+ Bereifung ausgestattet. Der Federweg bleibt mit 130 Millimetern gleich, soll aber in Verbindung mit den breiten Reifen für mehr Sicherheit und Fahrkomfort im Gelände sorgen. Je nach Vorliebe bietet Ghost das Roket mit 2x11 SLX oder 1x11 XT Schaltgruppe an.

Die Plus-Version ist als Backcountry- und Einsteiger-Bike konzipiert. Optional ist das funktionale Taschensystem.

Die Daten

  • 130 mm Federweg
  • 2x11 oder 1x11 Antrieb
  • 27,5+ Laufräder
  • Teleskopstütze mit intern verlegtem Zug

Das besondere Highlight der Backcountry-Serie ist das Roket X, das als ultimatives sorglos Bike mit Pinion-Antrieb ausgestattet ist und über ein eigens entwickeltes Taschen-System verfügt. Beim Topmodell sind Sattel-, Rahmen- und Lenkertasche bereits im Preis enthalten. Die beiden preiswerteren Modelle Roket 8 und Roket 5 können natürlich mit den praktischen Packtaschen aufgerüstet werden.

Themen: AsketBikepackingEurobike 2016GhostNeuheitenOutdoorRoketRoket xTaschensystem


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Neuheiten 2017: Orbea Oiz
    WM-Bike: Orbea bringt neues Race-Fully Oiz

    01.07.2016

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Ghost FR AMR LC 8
    Ghost FR AMR LC 8 im Test

    07.08.2016

  • Ghost RT Lector Worldcup

    28.03.2008

  • Mitgefahren: Tuscany Trail
    Nonstop: 560 km mit dem Mountainbike durch die Toskana

    05.08.2016

  • Neuheiten 2017: Bulls Copperhead Carbon & Wild Edge
    Bulls-Klassiker Copperhead für 2017 in Carbon

    15.07.2016

  • Ghost AMR Lector Plus 7700

    20.01.2010

  • Johannes Fischbach gewinnt Gesamtwertung im iXS Downhill Cup
    Johannes Fischbach: Abschied von Ghost

    21.09.2015

  • Cane Creek Dialed App – Dämpfer-Setup leicht gemacht
    Cane Creek DIALED: per App zum optimalen Dämpfer-Setup

    21.07.2016

  • Marzocchi MTB Federgabel Test
    Schon getestet: Marzocchi Neuheiten 2008

    19.09.2007