Black Beauty: das neue BH Ultimate Black Beauty: das neue BH Ultimate Black Beauty: das neue BH Ultimate

Neuheiten 2016: BH Ultimate 29

Black Beauty: das neue BH Ultimate

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 6 Jahren

Auf ihrem BH Ultimate fuhr Adelheid Morath beim MTB-Worldcup durch die Rockgardens in Windham auf den fünften Platz. Nun ist das 2016er-Modell ihres Cabon-Hardtails – das BH Ultimate 29 – verfügbar.

Wer würde nicht gerne so schnell sein wie Adelheid Morath vom Team BH-SR Suntour-KMC? Die ehemalige Deutsche Meisterin, die aktuell in Freiburg wohnt, konnte sich in der vergangenen Saison auch im Worldcup wieder profilieren. Ihr Highlight war sicher der fünfte Platz beim Worldcup-Stopp in Windham. Bei der WM, der EM und dem Gesamt-Worldcup reichte es in der Saison 2015 nur zum jeweils 13. Platz.

BH Ultimate 29 2016

7 Bilder

Flacher, komfortabler, leichter: das neue BH Ultimate 29

Für die Saison 2016 hat BH Bikes nun eine neue Version von Moraths Worldcup-Bike vorgestellt. Das neue BH Ultimate 29 wurde komplett an die hohen Anforderungen der Worldcup-Pisten angepasst. Der Reach wurde um 15 Millimeter verlängert, um den Fahrer noch zentraler im Bike zu platzieren, der Lenkwinkel auf 68,5 Grad abgeflacht. Damit trägt man den immer technischer werdenen Cross Country-Strecken Rechnung, die neben der Kondition auch immer höhere Anforderungen an die Fahrtechnik der Athleten stellen.

Auch der Hinterbau hat eine neue Form erhalten. Leicht flexende Ketten- und Sitzstreben sollen für besseren Sitzkomfort und damit eine geringere Ermüdung in den Abfahrten sorgen. Gleich bleiben dagegen die mit 430 Millimeter extrem kurzen Kettenstreben, die trotz des flacheren Lenkwinkels weiterhin ein wieselflinkes Handling ermöglichen sollen.

Absenkbare Sattelstützen bald im Worldcup?

Der Fertigungsprozess des Monocoque-Carbonrahmens konnte weiter optimiert werden, sodass das Rahmengewicht trotz hoher Steifigkeitswerte nur noch bei 950 Gramm (in Rahmengröße M) liegen soll. Auch mit Shimano XTR Di2-Schaltungen, deren Akku im Sitzrohr integriert werden kann, und sogar Teleskopstützen mit innen verlegter Leitung ist das Ultimate 29 nun kompatibel. Damit liegt es absolut auf der Höhe der Zeit. Vielleicht ein Hinweis, dass die leichten, absenkbaren Sattelstützen nun auch ihren Weg in den Worldcup finden werden?

Preiswert ist diese Technik zwar nicht, doch wer die 7999 Euro für das Topmodell investiert, bekommt eine 9,5 Kilo leichte Rennfeile, direkt aus den Boxen der Worldcup-Teams. Zwei weitere Modelle wird es geben: das Ultimate 29 9.7 für 4300 Euro und die Version 9.5 mit Sram GX-Gruppe für 3100 Euro.

Alle technischen Details zum neuen BH Ultimate 29 finden Sie auf der Website.

Themen: 29 ZollAdelheid MorathBH BikesCarbonCross CountryHardtailRennenUltimate


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015 Race-Hardtails: Transalp Ambition Team X12 2.0
    Transalp Ambition Team X12 2.0 im BIKE-Test

    11.04.2016Als Lesertester Ben auf seiner letzten Runde über die Zeitmessung schoss, blinkte eine niedrige 11er-Zeit auf: Bestzeit – mit dem Transalp.

  • UCI Mountainbike Worldcup 2015 #2: Albstadt
    Wer kann Kulhavy und Neff schlagen?

    27.05.2015Nach dem Worldcup-Auftakt in Nove Mesto ist der Cross Country-Zirkus nach Albstadt gereist. Jaroslav Kulhavy und Jolanda Neff wollen ihre Leader-Jerseys verteidigen, Manuel Fumic ...

  • Ernährung: Was essen vor, während und nach dem Rennen?
    Wettkampf-Ernährung: Pasta und Pulver

    27.08.2007Wer fit und schnell sein will, muss sich optimal ernähren. Nahrungsergänzungsmittel können den letzten Kick zur Höchstleistung liefern.

  • Test 27,5+ Hardtails ab 1399 Euro
    BIKE-Test: Was können die neuen Plus-Hardtails?

    05.06.2016Sind die dicken 27,5+ Reifen wirklich unsere Zukunft? Wir haben sechs Hardtails mit dem neuen B+ Reifenformat getestet. Wie sich die Plus-Bikes ab 1399 Euro im Test schlagen, ...

  • Fahrerwechsel-Karussell 2019
    Athertons gründen eigene Bike-Marke - Fontana auf E-MTB

    06.02.2019Immer wieder haben wir den Artikel über die MTB-Fahrerwechsel im Profi-Zirkus aktualisiert. Hier jetzt die wichtigsten Infos für den schnellen Überblick – die Zusammenfassung: ...

  • Test 2022: Drag Bicycles Trigger 7.5
    Hardtail aus Bulgarien: Drag Bicycles Trigger 7.5 im Test

    19.04.2022Die im Jahr 2000 gegründete bulgarische Marke Drag Bicycles dürfte bei uns nur wenigen bekannt sein. In Bulgarien hat sie einen Marktanteil von 40 Prozent.

  • Bikes der Olympiastars: Cannondale F29 von Manuel Fumic

    30.08.2012An einigen Ständen sind sie zu sehen: Die originalen Racebikes der Olympia-Racer. Wir haben das Bike von Manuel Fumic mal angeschaut.

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Felt Surplus 10
    Felt Surplus 10 im Test

    16.11.2017Obwohl das Felt über die aktuellsten Standards, wie Boost, Plus-Bereifung und 45 Millimeter breite Felgen verfügt, wirkt es etwas aus der Zeit gefallen.

  • Cannondale Scalpel Carbon 2

    09.07.2012Das neue 29er-Scalpel ist eine feine Rennmaschine. Geringes Gewicht, sehr gute Fahreigenschaften, hoher Fahrspaß.