Neuheit 2020: Yeti ARC 35th Anniversary Edition

Yeti ARC: Neuauflage der Hardtail-Legende

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 6 Monaten

Yeti Cycles lässt mit der streng limitierten ARC 35th Anniversary Edition seine Hardtail-Legende auferstehen. Sein Style im Yeti-Türkis mit Gelb ist klassisch, das neue ARC ansonsten sehr modern.

Yeti Cycles lässt seine Hardtail-Legende wieder auferstehen und präsentiert zum Firmenjubiläum das ARC 35th Anniversary Edition. Sein Style im Yeti-Türkis mit Gelb ist zwar klassisch, ansonsten hat das funkelnagelneue ARC wenig mit der kompromisslosen Race-Feile der Neunziger gemeinsam.

Zum Geburtstag: Mit dem Carbon-Hardtail ARC 35th Anniversary Edition lässt Yeti seine Hardtail-Legende wieder auferstehen. 

Flashback ins Jahr 1990. Juli Furtado heimste auf einem Yeti den ersten offiziellen WM-Titel im Mountainbiken ein. Die meisten Mountainbikes rollten zu diesem Zeitpunkt mit relativ schweren Chrom-Molybdän-Stahlrahmen durchs Gelände. Yeti aber entwickelte mit Easton zusammen den ersten revolutionär leichten Aluminium-Rohrsatz für MTBs mit konifizierten Rohren, der gut und gerne ein Kilo leichter war. Es folgten Yetis fette Jahre mit unzähligen Rennerfolgen auf dem Yeti ARC (für: Alloy Racing Composite), die den legendären Ruf der Marke begründen.

In der jüngsten Vergangenheit verschwand das ARC jedoch komplett aus der Modellpalette, zugunsten diverser Fully-Modelle. Jetzt ist das ARC zurück mit dem Auftrag, die Unkompliziertheit des Hardtails mit der Freude des Trailbikens zu verbinden und stellt sich als modernes Allround-Hardtail vor. 29er-Räder mit dicken 2,6er-Reifen, 130er-Federgabel, Vollcarbonrahmen, Teleskopstütze und der neueste, elektronisch geschaltete 1x12-Antrieb machen aus dem ehemaligen Cross-Country-Racer ein Universalwerkzeug für Trail-Liebhaber.

Bis zur hintersten Schraube: Zahlreiche Details des Yeti ARC 35 strahlen in den Rahmenfarben.

Auch Sattel und Cockpit sind im exklusiven Jubiläums-Look gestylt. Die Gabelkrone strahlt im Yeti-Gelb.

Dazu Philipp Rother, Marketing-Manager für Yeti: "Hintergrund der ganzen Nummer ist die Rückkehr zum Ursprung des Mountainbikes mit einem Hardtail mit moderner Geometrie. Dementsprechend ist das auch kein Racebike, sondern eben ein Downcountry bzw. Trailbike, das heißt ein Bike zum Spaß haben auf der Feierabendrunde. So wie früher, als man eben nur ein Bike für alles hatte. Natürlich soll es zusätzlich auch die Kunden abholen, die ein ARC der späteren Modelljahre hatten, und nun schon länger auf einen Nachfolger gewartet haben."

Das ARC 35 glänzt darüber hinaus mit zahlreichen Tuning-Schmankerl, die zu einem solchen Prestigeobjekt einfach dazu gehören: Die Krone der 130er-Fox 34 ist im Gelb des Rahmens gepulvert, die Tauchrohre strahlen zusammen mit Sram-Level-Bremssätteln, dem Sram-AXS-Eagle-Kettenblatt und verbauten Chris-King-Teilen in exklusivem Türkis um die Wette. Wie bei allen Yeti-Bikes ab dem Modelljahr 2019 genießen auch Käufer des ARC 35 lebenslange Garantie auf den Rahmen.

Gabel, Bremsen, Naben: farblich abgestimmt und natürlich nur vom Feinsten, was die Komponentenhersteller zu bieten haben.

Die Laufräder des Sondermodells ARC 35th Anniversary Edition im Yeti-Style.

Wer noch keines hat, aber gern eins hätte, muss jetzt tapfer sein. Das Sondermodell Yeti ARC 35th Anniversary Edition ist auf nur 100 Stück limitiert und war auf der Website des Europa-Importeurs bereits kurz nach der Vorstellung in allen Rahmengrößen vergriffen. Zu einem Preis von 8999 britischen Pfund, was immerhin knapp zehn Tausend Euro entspricht.

Über den Zeitpunkt, wann eines der guten Stücke irgendwann wieder auf den Markt kommt, und zu welchem Preis, kann also wild spekuliert werden. Genauso übrigens auch darüber, ob und wann ein möglicher Serien-Ableger des neuen Trailhardtails Yeti ARC für jedermann zu kaufen sein wird. Und was der dann kostet. Bleiben Sie gespannt!

Themen: ARCBIKE 9/2020HardtailJuli FurtadoNeuheiten 2020Trail-HardtailYeti


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Yeti ARC

    31.07.2008

  • Test 2017: Trailbikes - getunt ab Werk - ohne Preis Limit
    Alleskönner: 9 werksgetunte Trailbikes im Vergleich

    18.05.2017

  • Leserbike Yeti-Galerie
    Im Reich der Yetis

    02.11.2017

  • Liqui Moly Kalender 2019
    Was Pin-Ups, Bikes und Zeitreisen verbindet

    12.09.2018

  • Orbea Laufey – Neuheiten 2020
    Laufey – Update für das Trail-Hardtail von Orbea

    21.06.2019

  • MTB-Geschichte: Legendäre Mountainbikes
    5 Mountainbikes, die unvergessen bleiben

    27.11.2019

  • Yeti C-26: Zwei Schweizer klonen jetzt die Ikone von 1990
    Der Mythos: Das Yeti C-26 als Replika aus Schrott

    03.12.2019

  • GT Neuheiten: Zaskar LT
    GT lässt das Zaskar als Trail-Hardtail aufleben

    05.05.2020

  • Neuheiten 2021: Yeti SB 115
    Neues Trailbike: Yeti SB 115

    03.07.2020

  • Erster Test: Specialized Epic HT
    Epic? Das neue Specialized-Hardtail im Test

    27.10.2016

  • Test 2014: Votec VC 10
    Votec VC 10 im Test

    24.04.2014

  • Test 2015: Yeti SB 95
    Das All Mountain Yeti SB 95 im Test

    19.11.2014

  • Eurobike 2019 – Resümee
    So lief die Eurobike 2019

    12.09.2019

  • GT Zaskar Expert

    31.05.2009

  • Bergamont Platoon 5.9

    31.03.2009

  • Neuheiten 2020: Kona Process 134
    Process 134: Trailräuber aus British Columbia

    07.08.2019

  • Stevens S8

    31.03.2009

  • Megatest Hardtails: Die besten für 999 Euro

    26.06.2006