Neue MTB-Marke aus Schweinfurt: Raymon

Preis-Leistungs-Kracher aus Deutschland

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor 3 Jahren

Durchdachte Bikes zum fairen Preis, entwickelt in Deutschland. Mit dieser Philosophie will die neue Marke Raymon durchstarten. Die ersten Hardtails kommen mit stimmiger Optik und guter Ausstattung.

Nineray 8.0, das Topmodell der Raymon-Palette. Schicke Optik und durchdachte Ausstattung für 2500 Euro.

Raymon Sevenray / Nineray 8.0 Carbon

Das Topmodell der Marke Raymon kostet 2499 Euro – ein Preis, für den es bei manchen Marken nicht mal das Einstiegsmodell oder gar einen Rahmen gibt. Dafür bieten die Schweinfurter erstaunlichen Luxus: einen Carbonrahmen mit schicken Detaillösungen und eine zweckmäßige Ausstattung. Das Bike gibt es sowohl mit 27,5-Zoll-Laufrädern (Sevenray 8.0) als auch in einer 29er-Version (Nineray 8.0).

XT von Kopf bis Fuß: Antrieb und Bremsen kommen aus einem Guss vom Komponentenriesen Shimano.

Die Zugverlegung verläuft komplett im Rahmeninneren des Raymon Nineray-Carbon-Chassis.

2x11-Antrieb, Vorbereitung für eine intern angelenkte Teleskopstütze – das Nineray 8.0 ist vielseitig.

Schlicht und edel: Das Nineray 8.0 geizt nicht mit optischer Eleganz.

Individuelle Note beim Übergang von Oberrohr zu Sitzstreben.

Sevenray / Nineray 6.0

Gelungener Einstieg ins sportliche Mountainbiken: Das Nineray 6.0 für 999 Euro.

Den Einstieg in sportliches Mountainbiken gibt´s bei der neuen Marke schon für 999 Euro. Das Nineray 6.0 (29 Zoll) bzw. Severay 6.0 (27,5 Zoll) hat einen ansehnlichen Alurahmen mit innenverlegten Schaltzügen, hydraulische Scheibenbremsen, Shimano XT-Schaltwerk (11fach) und ein SR Suntour-Luftfedergabel. Dem Einstieg in den Bikesport steht somit nichts mehr im Wege. Das ist in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich.

Elegante und durchdachte Zugverlegung im Rahmeninneren: Das Sevenray 6.0 steht für 999 Euro auf erwachsenen Beinen.

Sauber anpassbare Luft-Federgabel von Suntour am Sevenray 8.0 - im Einstiegssegment ein entscheidender Schritt zur Geländetauglichkeit.

In dieser Preisklasse ebenfalls nicht selbstverständlich: 11fach-Schaltung mit Shimano-XT-Schaltwerk.

Die interne Zugverlegung zieht sich bei der neuen Marke Raymon bis zu den Modellen unter 500 Euro.

Im ersten Jahr besteht die Palette der Schweinfurter aus acht Hardtails – alle sind sowohl in 27,5 als auch in 29 Zoll verfügbar. In den kommenden Jahren sollen weitere MTB-Modelle folgen.

Themen: Carbon-HardtailHardtailNeuheiten 2018Raymon


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Scott Big Ed Fatbike im Test
    Günstiges Fatbike von Scott

    10.11.2014

  • SRAM GX: Test der neuen Elffach-Schaltgruppe
    SRAM GX: erster Test der günstigen 1x11-Gruppe

    06.05.2015

  • Test 2016: Einsteiger-Hardtails
    10 Einsteiger-Hardtails ab 1300 Euro im Test

    28.10.2016

  • Neuheiten 2017: Fox Grip in Performance & Rhythm
    Neue Kartusche für günstige Fox-Gabeln

    14.07.2016

  • Neuheiten 2017: Commencal Meta
    Preiswerte Einsteiger-Bikes aus Andorra

    19.07.2016

  • Neuheiten 2017: Focus Vice
    Einsteiger-Trailbike von Focus

    16.08.2016

  • Kaufberatung für Mountainbike-Einsteiger
    MTB-Einsteiger: Der Weg zum richtigen Bike

    20.12.2016

  • Mountainbike Tuning: Gewicht sparen
    Abspecken: Günstiges MTB-Tuning

    02.02.2017

  • Neue Rock Shox Judy und Updates für Reba, SID und Recon
    Update: Günstige Modelle mit hochwertiger Dämpfung

    21.03.2017

  • Test 2017: Trailbikes unter 2000 Euro
    4 Einsteiger Trailbikes, die Spaß machen, im Test

    18.08.2017

  • Bionicon Frequency HT 0

    31.05.2008

  • Mountainbike für Kinder: Supurb BO16 mit 16-Zoll-Laufrädern
    Rassiges MTB für die Kleinsten: Supurb BO16 im Test

    06.08.2015

  • ANZEIGE - War CrossCountry je spaßiger?
    Santa Cruz bringt neues Hardtail und Fully für CC

    20.03.2018

  • Niner Air 9

    22.11.2010

  • Neuheiten 2016: Ghost Lector
    Ghost feiert Wiedergeburt seines Race-Hardtails Lector

    01.07.2015

  • Test 2015 Race-Hardtails: Transalp Ambition Team X12 2.0
    Transalp Ambition Team X12 2.0 im BIKE-Test

    11.04.2016

  • Neuheiten 2017: Rotwild R.C1 HT & R.C1 FS
    Rotwild R.C1: Frischer Wind für Alu-Modelle

    07.07.2016

  • Neues Hardtail: Commençal Meta HT AM 2018
    Vorne fluffig, hinten hart: Commençal Meta HT AM 2018

    24.10.2017

  • Neuheiten 2017: Bulls Copperhead Max und Duro
    Bulls zeigt Kombi aus 27,5+ und 29 Zoll am Hardtail

    21.07.2016