YT Jeffsy: neues All Mountain in 29 Zoll YT Jeffsy: neues All Mountain in 29 Zoll YT Jeffsy: neues All Mountain in 29 Zoll

NEU: YT Industries Jeffsy

YT Jeffsy: neues All Mountain in 29 Zoll

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 5 Jahren

Was verbirgt sich hinter Jeffsy? Nun endlich kennen wir die Antwort: Auf den Namen hört das neue All Mountain des Forchheimers Versender YT Industries. Hier alle Infos zu den YT Jeffsy-Mountainbikes.

Einen Monat lang hatte der Forchheimer Direktversender YT Industries die Mountainbike-Szene auf die Folter gespannt. Unter dem Hashtag #IHATEJEFFSY wurde in den sozialen Netzwerken und auf der Jeffsy-Microsite wild spekuliert, was sich hinter dieser ominösen Jeffsy verbirgt. Jetzt ist es raus! Das Jeffsy ist das neue 29-Zoll-All-Mountain von YT mit 140 Millimeter Federweg.

YT Industries und All Mountains: die Historie

Das Jeffsy ist nicht das erste All Mountain, das das junge Versender-Label in seiner Palette begrüßt, sondern das zweite Touren-Bike. Bereits im Jahr 2009 hatte YT mit dem Wicked ein waschechtes All Mountain im Programm. Nun folgt die Jeffsy-Palette mit je drei Carbon- und Aluminium-Modellen. Derzeit ist YT eher Gravity-Bikern ein Begriff: das Downhill-Bike Tues und das Enduro Capra hat einen festen Platz, wenn es um Bergab-Sport auf zwei Rädern geht. Aber auch mit dem Jeffsy will YT Industries seiner Philosophie treu bleiben. Es besitzt die typischen Gene des deutschen Gravity-Labels.

Im BIKE-Test im Jahr 2011: das YT Industries Wicked, das Erstlingswerk des Versenders in Sachen All Mountain.

Die günstigste Carbon-Version des YT Jeffsy: das CF Comp 2. Das All Mountain mit 2x11 Shimano XT-Gruppe liegt bei 3599 Euro.

Eine Trail-Rakete: das neue YT Jeffsy

Chefentwickler Stefan Willared und seine Crew haben mehr als zwei Jahre lang an dem neuen Trail-29er gefeilt, verschiedene Konzepte und Prototypen getestet und an Detaillösungen gearbeitet. „Zu Beginn der Entwicklung haben wir uns noch nicht auf eine Laufradgröße festgelegt. Wir haben 27,5, 29 und 27,5+-Zoll ausprobiert“, sagt Willared bei der Präsentation auf Madeira. Eine leichte, verspielte Trail-Rakete, die sich komfortabel steuern lässt, stand im Lastenheft des neuen Bikes. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Jeffsy verkörpert die aktuellste Generation der langhubigen Twentyniner. Trotz der großen Laufräder spürt man die Freeride-Gene. Zudem setzen alle YT Jeffsy-Modelle auf eine moderne Geometrie mit kurzem Reach, kurzen Vorbauten und breiten Riserbars. „Das Cockpit ist uns sehr wichtig. Wir haben die Bikes so ausgestattet, wie wir sie selbst auch gerne fahren würden“, erklärt Willared.

Die Topversion: das YT Jeffsy CF Pro geizt nicht mit Komponenten und kostet trotzdem faire 4499 Euro. Dafür bekommt man ein Trail-29er unter 12 Kilo.

Technische Daten zum YT Jeffsy

Mit 140 Millimetern Federweg vorne und am Heck platziert YT das 29er im klassischen All Mountain-Sektor. Wem das nicht ausreicht, der kann das Fahrwerk auch mit einer 150 mm-Federgabel aumotzen. In Sachen Fahrwerk kommt ein virtueller Viergelenker zum Einsatz, das System nennt YT „V4L". Das cleane Kohlefaser-Chassis der drei Carbon-Modelle bringt lediglich 2100 Gramm auf die Waage (ohne Dämpfer & Steckachse), der Alurahmen der Jeffsy AL-Modelle wiegt 3,0 kg. Mehr Vielseitigkeit und individuelle Anpassbarkeit verspricht der Flip-Chip in der Dämpferwippe. Über die beiden Alu-Einsätze lässt sich die Geometrie verändern: Fährt man das Jeffsy in der LOW-Position, sitzt das Tretlager um acht Millimeter tiefer (BB Drop 32 mm) und der Lenkwinkel wird mit 66,8 Grad zu einem der flachsten, die wir je an einem All Mountain gesehen haben und gefahren sind. Wer viel klettert, wird allerdings die HIGH-Einstellung bevorzugen. Denn dort steilt sich der Sitzwinkel auf effektive 75,3 Grad auf. Das kommt dem Fahrer in steilen Rampen zugute. Und selbst in der HIGH-Position bleibt der Lenkwinkel bei unaufgeregten 67,6 Grad.

Hinten Boost, vorne nicht: Um mehr Platz zwischen Kettenblatt, rechter Kettenstrebe und Reifen hinzubekommen kommt an Hinterrad und Kurbel der Boost-Standard zum Einsatz. An der Vorderradnabe allerdings nicht. „Da sehen wir keinen Vorteil“, sagt Entwickler Willared. Obwohl die meisten Jeffsy-Modelle mit Einfach-Antrieben ausgeliefert werden, lässt sich an allen Bikes ein Umwerfer montieren, mittels E-Type-Aufnahme für Sideswing-Modelle von Shimano. Damit der edle Carbonrahmen nicht unter Kettenschlag leidet, schützt ein dämpfender Kunststoff-Schutz die Kettenstreben, die Chainsuck-Bleche im Tretlager-Bereich sind mit Epoxyd-Kleber aufgebracht.

Da Tourenfahrer im Vergleich zu Freeridern auf langen Touren eine Trinkflasche brauchen, hat YT ein besonderes Gimmick entwickelt: einen eigenen Flaschenhalter samt 0,5-Liter-Trinkflasche. Die kleine Bottle verlässt den Halter seitlich und passte in den Rahmen in Größe M einwandfrei hinein.

Das neue YT Jeffsy im Detail

8 Bilder

Mountainbike-Neuheit: das neue 29er-All Mountain

YT Jeffsy 2016: die Modelle

Insgesamt sechs Modelle wird es vom YT Jeffsy geben. Das Einstiegsmodell aus Alu kostet 1999 Euro und kommt mit Rock Shox Pike-Gabel, 22 Gang Shimano SLX-Schaltung und Reverb-Variostütze. Wie an allen Jeffsy-Bikes kommen auch am Jeffsy AL Onza Ibex-Reifen in 29x2,4 Zoll und mit Dual Compound-Mischung zum Einsatz. Das Ende der Fahnenstange ist beim Jeffsy CF Pro erreicht, das für 4499 Euro im Karton geliefert wird. Im Gegensatz zu allen anderen fünf Modellen kommt das Fahrwerk bei der Pro-Version von Fox. Die hochwertigen Factory-Komponenten mit Kashima-Coating, eine Carbon-Kurbel (Race Face Next SL) und Carbon-Laufräder (DT Swiss XMC1200 Spline) drücken das Gesamtgewicht auf unter zwölf Kilogramm. Damit spielt das Trail-verliebte 29er von YT selbst in der Trailbike-Liga vorne mit und lässt sich auch für lange Touren oder Alpenüberquerungen einsetzen.

Das Jeffsy AL Comp 2: Alu-Chassis gepaart mit Shimano Deore XT-Bremsen und -Schaltung, Gewicht: 14,1 kg. Preis: 2799 Euro.

Doch nur die CF Pro-Version des Jeffsy vertraut auf ein Fox-Fahrwerk, an allen anderen Jeffsy-Modellen arbeitet sich eine Rock Shox Pike und ein Monarch-Dämpfer durch den Federweg. Alle Federbeine kommen übrigens ohne Ausgleichsbehälter aus. Der „kleine“ Monarch-Dämpfer, dessen Volumen man über Spacer anpassen kann, passe besser zum Hinterbausystem, so Willared. Das können wir nach zwei Tagen auf den Jeffsy nur unterschreiben. Wir haben die Plus-Version des Monarch nirgends vermisst.

Das Jeffsy AL ebnet den Einstieg in die neue YT-Palette. Für nur 2199 Euro bekommt man eine Pike RC-Gabel, den Monarch R-Dämpfer und eine komplette Shimano SLX-Gruppe.

Erster Test: So schlägt sich das YT Jeffsy auf dem Trail

Wir durften das neue YT Jeffsy bereits zwei Tage auf den Dschungel-Trails von Madeira testen. Und das Jeffsy hält, was es verspricht! Unser Testbike, das Jeffsy CF Comp 1 für 3599 Euro, brachte mit Pedalen 13,2 Kilo auf die Waage. Für ein 29er mit 140 mm Hub, das in der Klasse eines Cube Stereo 140 und BMC Speedfox mitmischt, ein überzeugender Wert. Bei einer Testergröße von 1,80 Meter passte das Carbon-Modell mit 1x11 Sram X01-Schaltung, DT M1700-Laufradsatz und 150er-Reverb-Variostütze (150 mm) in Größe L gerade so. Mit 1,80 Meter Körpergröße kann man auch zum M-Rahmen greifen. Doch mit einem Reach von 445 mm passte das Bike ideal.

Unser Testrevier für das YT Jeffsy: MTB-Trails mit Meerblick auf Madeira.

Auf den ersten Metern auf den schlammigen Trails dann das Aha-Erlebnis: Mann, das Jeffsy fährt sich nicht wie ein 29er! Und es macht mächig Spaß im technischen Gelände. 29er-untypisch lenkt es sich sehr handlich, überzeugt mit Spieltrieb und giert mit seinem direkten Handling nach schnellen Anliegerkurven und kleinen Sprüngen. Nur den 60er-Vorbau haben wir durch ein 50-mm-Modell ersetzt. Das super Cockpit mit Race Face Turbine-Riserbar gefiel uns auf Anhieb und passt zur gelungenen Geometrie des Jeffsy. Als es wenig später richtig aufs Fahrwerk einprasselt, zeigt sich schnell, wie potent – vor allem im mittleren Federwegsbereicht – das Fahrwerk ist. Zudem sitzt man schön tief eingebettet zwischen den großen Laufrädern. Kurz: Das YT Jeffsy ist ein richtig gutes All Mountain mit Freeride-Genen, das auch auf Enduro-Rennstrecken nicht zurücksteckt. Und bergauf? Das Jeffsy klettert in der LOW-Position ganz gut, aber nicht überragend. Wer das Bike beispielsweise über die Alpen jagen will, montiert besser mit einen etwas längeren Vorbau und dreht den Flip-Chip in die HIGH-Position. Der Hinterbau pumpt ganz leicht in kleinen Gängen. Aber nur sehr minimal! Bei Rampen im zweistelligen Prozentbereich wechselt man einfach in den Plattform-Modus und schon ist Ruhe im Fahrwerk.

Wir testeten das YT Jeffsy auf Madeira nicht nur bergab, sondern auch auf einige hundert Höhenmeter steil bergauf.

Test-Fazit zum YT Jeffsy


Verspieltes Handling, leichter Carbonrahmen, gelungene Geometrie: Hinter dem YT Jeffsy versteckt sich ein vielseitiges, langhubiges All Mountain mit Freeride-Genen. Die 29-Zoll-Laufräder gepaart mit dem superflachen Lenkwinkel und der modernen Geometrie garantieren Fahrspaß auf Trails und in technischem Gelände.

Das YT Jeffsy in seinem Element: Trails-Surfen.

Themen: 29 ZollAll MountainDeutschlandJeffsyNeuheiten 2016Versender/VersandhandelYT Industries


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • YT Industries Wicked 650B

    24.07.2013

  • Test 2014: YT Industries Carpa Pro
    Einzeltest: YT Industries Capra Pro

    15.07.2014

  • Drei All Mountain-Fullys aus dem Versandhandel im Test
    Test 2015: Touren-Fullys um 2000 Euro vom Versender

    21.01.2015

  • Test 2015: Canyon Spectral AL 29 7.9
    Canyon Spectral – ein durchdachtes All Mountain Bike

    20.01.2015

  • Test 2015: Radon Slide 29 8.0
    Gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet das Radon Slide

    20.01.2015

  • Test Knie-Protektoren 2015: YT Industries Shit Bumper
    Knieschützer YT Industries Shit Bumper im Test

    27.08.2015

  • Neu: YT Capra AL 2016
    YT Capra: Versender-Enduro jetzt auch in Aluminium

    27.11.2015

  • Neuheiten 2016: YT Capra Carbon & Tues
    YT Industries zeigt Capra CF und Tues für 2016

    14.01.2016

  • Deshalb fährt Aaron Gwin 2016 für YT Industries
    Aaron Gwin wechselt zu YT – die Hintergründe

    12.02.2016

  • Test 2017: All-Mountain-Bikes mit unterschiedlicher Rezeptur
    12 All-Mountain-Bikes mit Plus- oder Standard-Reifen

    10.10.2017

  • Eurobike 2015: Neuheiten von Cannondale
    Cannondale rundet seine Palette ab

    02.09.2015

  • Bike-Reviere im Duell: Chiemgau gegen Garmisch
    Bayern-Derby: Wo ist das bessere Bike-Revier?

    07.06.2018

  • Beste Touren-Reviere für Mountainbiker
    Die 10 schönsten Touren-Reviere für Biker

    24.10.2006

  • Test All Mountain Federgabeln 2015: SR Suntour Auron RC2 29"
    SR Suntour Auron RC2 29" im All Mountain Gabeltest

    03.09.2015

  • Trek Farley 8 Fatbike im Test
    Trek Fatbike mit leichtem Alu-Rahmen

    10.11.2014

  • Schon gefahren: Alutech Tofane 29er-Enduro
    Alutech-Vorreiter in neuem Glanz

    18.05.2017

  • The YT Mob World Tour 2019: Teil 2
    Young Talent Suche in Ozeanien

    29.07.2019

  • Poison Zyankali 650B Team 2014

    24.04.2014