Neu: Rocky Mountain Vertex 2018

Neues Rocky Mountain Vertex für 2018

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 3 Jahren

Das Rocky Mountain Vertex kommt für 2018 in neuem Gewand daher: Längerer Reach, flacherer Lenkwinkel und kürzerer Radstand. Gewicht des neuen Carbon-Rahmens des 29er-Hardtails: 1150 Gramm.

Mehr Modellpflege als revolutionäre Neuheit: Rocky Mountain präsentiert die 2018er-Edition seines Race-Hardtails Vertex. Der Reach wurde in allen Rahmengrößen vergrößert, der Lenkwinkel einen Tick flacher (69,5 Grad) und der Radstand verkürzt (1101 mm bei Größe M). Alles keine radikalen Eingriffe in die Geometrie, sondern eher kosmetische Veränderungen. Hier ein Überblick über die Geo-Daten des neuen Rocky Mountain Vertex:

Die Geometriedaten des neuen Rocky Mountain Vertex.

Ein vortriebsstarkes Bike für Marathons: das neue Rocky Mountain Vertex.

Zudem haben die Kanadier am hochwertigsten Vertex-Rahmen, der die Basis des 90er-Modells und auch als Rahmenset erhätlich ist, ein paar Gramm abgespeckt. Laut Rocky Mountain soll der Rahmen in Größe M 1150 Gramm auf die Waage bringen. Im neuen Boost-Hinterbau steckt eine leichtere Steckachse zum Schrauben, durch eine neue Mutter soll vor allem die Bedienung einfacher sein. Ins neue Vertex passen 29-Zoll-Reifen bis 2,3 Zoll Breite, Plus-Reifen in 27,5x2,8 Zoll kann man ebenfalls fahren. Für ein einfacheres Wechseln der Züge wurden die Kabelführung optimiert und die Öffnungen in Steuerrohr und Tretlager vergrößert. Freigegeben ist das Vertex für Federgabeln bis 100 mm Hub.

Außerdem neu: Man kann Vario-Sattelstützen mit innen verlegten Zügen zusammen mit Shimano Di2-Schaltungen und Side-Swing-Umwerfer fahren. Damit schließt Rocky Mountain beim Vertex grundsätzlich nicht aus, einen Umwerfer und Zweifach-Kurbeln zu fahren. Trotzdem kommen die meisten Modelle mit Einfach-Antrieb. In Sachen Sitzkomfort vertraut Rocky Mountain weiterhin dem Flex von Carbon-Sattelstützen mit 27,2 mm Durchmesser. Auf superdünne Sitzstreben oder Elastomere im hinteren Rahmendreieck wird verzichtet.

Das neue Vertex fahren auch die Athleten des Maloja Rocky Mountain-Teams. Im Bild Lukas Baum und Sascha Weber.

Neu am Vertex Carbon 90 ist die zweifarbige Lackierung.

Vertex 2018: Modelle und Preise

Drei Vertex-Carbon-Modelle ab 9,7 Kilo und ein Rahmen-Set (2400 Euro) wird es geben. Für die 2018er-Vertex-Reihe hat Rocky Mountain seine Bike-Bezeichnungen angepasst. Das bisherige Vertex 970 RSL ist nun das Vertex Carbon 70. Höhere Spezifikationsnummern geben weiterhin höherwertige Ausstattungen an. Das Topmodell – das Vertex Carbon 90 – soll 9,7 Kilo wiegen und kostet 4900 Euro. Spannend finden wir das Vertex Carbon 70, sowohl optisch als auch ausstattungstechnisch. Für 3100 Euro bekommt man eine 1x12 Sram GX Eagle-Schaltgruppe, Shimano XT-Bremsen und eine Fox 32 SC Performance-Gabel. Dieses Bike soll genau 10,0 Kilo wiegen. Drunter rangiert das Vertex Carbon 50 für 2700 Euro und 2x11 Shimano XT/SLX-Schaltung und Rock Shox Reba RL-Gabel. Gewicht: 11,1 kg. Alle neuen Vertex-Modelle sollen ab sofort beim Rocky Mountain-Händler erhältlich sein.

Das Vertex Carbon 70 für 3100 Euro mit türkis-schwarzer Lackierung und gelben Akzenten.

Die zweite Farbe des Vertex Carbon 70. Viel schwarz mit rotem Schriftzug am Unterrohr.

Beim Vertex Carbon 50 bekommt man eine 2x11 Shimano SLX/XT.

Themen: 29 ZollCarbonCross CountryHardtailNeuheiten 2018Rocky MountainVertex


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Rocky Mountain Vertex 930

    24.05.2013

  • Test: Race-Hardtails 2016
    Die 10 schnellsten Hardtails im Profi-Test 2016

    25.08.2016

  • Neuheiten 2017: Radon Jealous
    Jealous: neue Race-Feile von Radon

    01.08.2016

  • Erster Test: Specialized Epic HT
    Epic? Das neue Specialized-Hardtail im Test

    27.10.2016

  • Specialized Epic 29: neues Race-Fully
    Das neue Specialized Epic 29 mit Brain 2.0

    01.07.2017

  • Neuheiten 2018: Felt Doctrine
    Doctrine: neues Race-Hardtail von Felt

    24.11.2017

  • Test 2017: Orbea Alma M-LTD
    Hardtail: Orbea Alma M-LTD im Test

    26.12.2017

  • Test 2017: Hardtails von 2200 bis 2600 Euro
    3 sprintstarke Hardtails im Vergleich

    30.12.2017

  • Test 2018: Specialized Chisel Expert 1X
    Alu-Hardtail: Specialized Chisel Expert im Test

    09.01.2018

  • Test Duell 2018: Specialized Epic S-Works vs. Stoll Bike R1
    Hardtails: Specialized Epic S-Works vs. Stoll Bike R1

    19.02.2018

  • Eurobike 2016: Rocky Mountain Growler
    Neues Plus-Hardtail von Rocky Mountain

    31.08.2016

  • Test 2015 Race-Hardtails: Radon Black Sin 8.0
    Radon Black Sin 8.0 im BIKE-Test

    11.04.2016

  • Canyon Spectral 29 2021
    Canyon Spectral 29: Ist das noch All Mountain?

    01.12.2020

  • Canyon Exceed 2021
    Canyon Exceed 2021: CFR-Rahmen mit 835 Gramm

    18.08.2020

  • Neu überabeitet: Grand Canyon MY21
    Grand Canyon 2021: Neuauflage des MTB-Bestsellers

    14.07.2020

  • Neuheiten 2020: Pirelli Scorpion XC
    Pirelli Scorpion RC: neuer XC-Reifen

    29.05.2020

  • BIKE Festival Willingen 2018 – Highlights
    Bikes, Teile, People – Festival-Fotos aus Willingen

    21.05.2018

  • Cannondale F2

    22.06.2009

  • Test 2017 – Hardtails: Rocket Bikes Race Sport 27,5
    Rocket Bikes Race Sport 27,5 im Test

    10.09.2017