Canyon überarbeitet All-Mountain-Klassiker Spectral Canyon überarbeitet All-Mountain-Klassiker Spectral Canyon überarbeitet All-Mountain-Klassiker Spectral

Neu: Canyon Spectral 2018

Canyon überarbeitet All-Mountain-Klassiker Spectral

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 4 Jahren

Canyon verpasst dem Spectral, seiner All-Mountain-Plattform, für 2018 einen neuen Rahmen. Wir haben das neue Spectral bereits exklusiv im Test.

Abgesehen vom Downhill-Bike Sender und dem Exceed-Hardtail ist die Mountainbike-Produktpalette von Canyon etwas in die Jahre gekommen. Seit der Versender 2014 mit dem Enduro-MTB Strive richtungsweisende Akzente für moderne Geometrien gesetzt hat (auch drei Jahre später konnte das Strive bei unserem Härtetest in Alpe d'Huez immer noch überzeugen ), wartet die Fangemeinde vergebens auf neue MTB-Fullys aus Koblenz. Jetzt stillt Canyon das Lechzen nach Neuheiten und spendiert seinem All Mountain-Modell Spectral für 2018 einen neuen Rahmen.

Boris Beyer Das neue Spectral verabschiedet sich mit neuem Rahmendesign vom stehenden Dämpfer und bekommt jetzt ab Werk immer eine 150-Millimeter-Federgabel verpasst. Die Laufradgröße bleibt bei gewohnten 27,5 Zoll und auch der Federweg im Heck bleibt wie bisher bei 140 Millimeter. Insgesamt wird es etwas abfahrtslastiger und überzeugt vor allem mit durchdachten Details.

Canyon Spectral 2018: Die Liebe steckt im Detail

Ein revolutionärer Neuanfang wie damals beim Strive bleibt allerdings aus. Geomtrie und Laufradgröße (27,5 Zoll) bleiben beim neuen Canyon Spectral im Vergleich zum Vorgänger unverändert. Auch das Rahmengewicht verbessert sich nicht. Dafür hat man viel Liebe in Details gesteckt und vor allem die Haltbarkeit des Rahmens verbessert. Mechaniker freuen sich, dass jetzt alle Leitungen durchgehend unter einer abschraubbaren Abdeckung verlaufen (siehe Bilder) und an kritischen Stellen nochmals extra geschützt sind. Um die Hinterbaulager besser vor Dreck und Wasser zu bewahren, werden extra Staubkappen und zusätzliche Dichtungsringe verbaut. Die Sattelklemme ist jetzt im Rahmen integriert. Außerdem gibt es die Möglichkeit, ein Staufach (ähnlich wie eine Spezialized SWAT-Box) für einen Ersatzschlauch nachträglich an der Spitze des vorderen Rahmendreiecks zu montieren. Neben der Vollcarbon-Version des Spectral gibt es noch einen Hybrid-Rahmen mit Carbon-Hauptrahmen und Aluminium-Hinterbau sowie einen reinen Aluminiumrahmen. Das günstigste 2018er-Spectral-Modell mit Alurahmen kostet 2199 Euro, die teuerste Version aus Carbon liegt bei 6999 Euro. Insgesammt wird es acht Ausstattungsvarianten geben.

Boris Beyer Sattelklemme ade. Das neue Spectral hat eine integrierte Sattelklemme, die vor allem Teleskop-Sattelstützen durch einen breiten Klemmbereich schonen soll. Die Gummiabdeckung hält Dreck vom inneren des Rahmens fern.

Boris Beyer Mechaniker werden den neuen Kabelschacht am Unterrohr des Spectral lieben. Denn unter der an das Rahmendesign angepassten Führung liegen alle relevanten Leitungen.

Boris Beyer Schraubt man den Schacht mit nur wenigen Inbus-Schrauben vom Rahmen ab, kann man beispielsweise eine Bremse wechseln, ohne die Leitung zu öffnen. Eine so saubere und optisch schöne Lösung ist bisher einzigartig.

Boris Beyer Jedes Hinterbaulager ist für erhöhte Haltbarkeit mit extra Dichtungen versehen. Eine Plastikabdeckung hält zudem Dreck vom Lager ab. Außerdem befindet sich unter der Abdeckung die Möglichkeit, einen Umwerfer für 2fach-Schaltungen zu montieren.

Boris Beyer Auch unter der Kettenstrebe ist der Schaltzug mit einer extra Plastikabdeckung vor der schlagenden Kette geschützt.

Boris Beyer Der vom Vorgängermodell bekannte Lenkanschlagsbegrenzer wird auch im neuen Modell wieder verbaut. Durch das stark abfallende Oberrohr berühren die Brems- oder Schalthebel das Carbon im Falle eines Sturzes jedoch sowieso nicht.

Boris Beyer Den Drehpunkt in der Kettenstrebe hat man für eine verbesserte Kinematik extrem hoch gelegt. Spitzname: „High Horst“

Hersteller Geometrie-Skizze des Canyon Spectral 2018. Die entsprechenden Maße stehen in der Tabelle unten.

Hersteller Die Geometrie bleibt im Vergleich zum Vorgänger nahezu unverändert.

Das 2018er-Canyon Spectral ist für den harten Trail-Einsatz gewappnet

Weil sich All Mountains immer härteren Herausforederungen stellen müssen und oft sogar bei Enduro-Rennen zum Einsatz kommen, hat man bei Canyon außerdem die internen Prüfstandards angepasst. Canyon gibt das Rad jetzt für den Einsatz nach Kategorie vier frei (zuvor Kategorie drei). Das heißt, Drops und Sprünge (bis zu einer Höhe von 1,22 Meter) sind jetzt offiziell erlaubt. Im Gegenzug wird der Rahmen dafür etwas schwerer.

Boris Beyer Um das Bike auch für den härteren Traileinsatz zu wappnen, hat man bei Canyon die internen Prüfstandards für den Rahmen deutlich erhöht. Die Haltbarkeit soll im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert worden sein.

Alle Canyon Spectral-Modelle im Überblick

Hersteller Das Spectral AL 5 für 2199 Euro.

Hersteller Für 2499 Euro gibt es das Spectral AL 6 bereits mit 1x12-Eagle-Schaltung von Sram.

Hersteller Beim Canyon Spectral AL 7 setzt man auf den bewärten 2x11-Shimano-XT-Antrieb. Preis: 2699 Euro

Hersteller Das Canyon Spectral CF 8 hat bereits einen Carbon-Hauptrahmen, aber noch einen Alu-Hinterbau. Preis: 2999 Euro.

Hersteller Das Spectral CF 9 hat ebenfalls einen Alu-Hinterbau und wird in zwei Farbvarianten für 3499 Euro erhältlich sein.

Hersteller Das Spectral CF Pro ist für 3999 Euro extrem gut ausgestattet.

Hersteller Das Canyon Spectral CF 9 SL hat für 4999 Euro ein Paar Carbon-Laufräder von DT Swiss und einen Vollcarbon-Rahmen. Wir haben das Model bereits getestet. Alle Informationen dazu in BIKE 2/18 ab Januar 2018 am Kiosk.

Hersteller Am Spectral CF LTD sind für 6999 Euro nur nobelste Anbauteile verbaut.

Exklusiver Test: Canyon Spectral mit allen Laborwerten

Wir haben das neue Canyon Spectral bereits exklusiv und ausgiebig getestet. Alle Laborwerte wie Rahmengewicht, Steifigkeit sowie einen ausführlichen Fahrtest gibt es in BIKE 2/18 – ab 2. Januar am Kiosk. Außerdem haben wir den neuen Rahmen in allen Details mit seinem Vorgänger verglichen.

Boris Beyer Wir haben das neue Modell bereits ausgiebig getestet und uns ein Bild von den Fahreigenschaften gemacht. Den exklusiven Test vom Canyon Spectral CF lesen Sie in BIKE 2/2018 – ab 2. Januar am Kiosk.

Georg Grieshaber Wir haben das neue Spectral nicht nur auf den Trails, sondern auch im Labor getestet. An diesem Prüfstand vom Zedler-Institut messen wir die Federkennlinien und die Steifigkeit des Rahmens. Alle Labor-Messwerte gibt es in BIKE 2/18 (das Archivbild zeigt einen anderen Rahmen).

Themen: All MountainAll Mountain FullyAll Mountain TestCanyonCanyon SpectralNeuheiten 2018Versender/Versandhandel


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2017 – All Mountains: Canyon Spectral AL 7.0
    Canyon Spectral AL 7.0 im Test

    03.07.2017Das Spectral ist ein alter Bekannter in der Palette des Koblenzer Versenders und hat bereits in vielen All-Mountain-Tests geglänzt.

  • Test 2017 – Trailbikes: Canyon Neuron AL 6.9
    Canyon Neuron AL 6.9 im Test

    17.08.2017Die Trailbikes aus Koblenz heißen ab sofort Neuron und nicht mehr Nerve. Am Rahmen hat sich im Gegensatz zum Namen aber nichts geändert.

  • Canyon Exceed CF 24
    Neues Kinder-Bike: Canyon Exceed CF in 24 Zoll

    24.08.2017Das nagelneue Canyon Exceed CF 24: Das Carbon-Hardtail mit 24-Zoll-Laufrädern ist das Flaggschiff im Kinder-Bike-Lineup des Koblenzer Versenders.

  • Neu für 2018: Rocky Mountain Instinct & Pipeline
    Alles über Rocky Mountains neues Instinct und Pipeline

    25.08.2017Rocky Mountain lässt bereits kurz vor der Eurobike 2017 den Vorhang fallen und präsentiert mit dem komplett überarbeiteten Instinct und dem Pipeline gleich zwei vielseitige ...

  • Neuheiten 2018: Kona Process 153 und 165
    G2 – die neue Generation des Kona Process

    15.09.2017Nach vier Jahren stellt Kona nun endlich das neue Process vor. An der Geometrie wurde nicht viel geschraubt, dafür erstmals mit Flaschenhalter und langen Variostützen, Bikes in ...

  • Neuheiten 2018: Pivot Mach 6
    Pivot legt Enduro-Bike Mach 6 neu auf

    06.10.2017Mit gleich zwei großen Neuigkeiten überrascht die amerikanische Edelschmiede Pivot. Das neue Mach 6 ist länger, aber nicht extrem geworden und Eddie Masters ist neu im Pivot-Team.

  • Zukunftsvisionen Canyon
    Interview: So biken wir in zehn Jahren

    04.11.2017Ein MTB, das seinen Fahrer erkennt und automatisch das richtige Setup einstellt. Sensoren, die einen daran erinnern, die Kette zu schmieren. Vincenz Thoma von Canyon verrät, was ...

  • Neue 2018er-MTBs von Votec
    Votec VM und VX und ihre neuen Sport-Modelle

    09.11.2017Die Votec-Fullys VX und VM erhalten sportliche Varianten mit weniger Federweg. Mehrere Laufradgrößen und Ausstattungsvarianten decken sie ein weites Einsatzspektrum ab – und das ...

  • Last Bikes Coal 2018: Neuerungen des Enduro-MTB
    Last verbessert Details am Enduro Coal

    23.11.2017Das Last Coal ist ein Vollgas-Enduro wie es im Buche steht. Zeigt der Trail abwärts, ist dieses Bike kaum zu stoppen. Für 2018 spendierten die Entwickler dem Coal ein Dämpfermaß ...

  • Neu: Pole Machine Super-Enduro
    Pole Machine: neues 29er-Bike mit 160 mm

    24.11.2017160 Millimeter Hub am Heck, bis zu 180 Millimeter an der Front und eine völlig neue Fertigungstechnik – Pole aus Finnland unterstreicht mit dem neuen Machine: Langhubige ...

  • Neuheiten 2018: Felt Edict
    Edict: das neue Race-Fully von Felt

    26.11.2017Mit der nächsten Generation des erfolgreichen Race-Fullys Edict stellt Felt seine Cross-Country-Flotte neu auf. Satte 450 Gramm wird der Rahmen leichter. Teamfahrer Thomas ...

  • Test 2017 – Trailbikes: Canyon Neuron AL 9.9
    Canyon Neuron AL 9.9 im Test

    05.12.2017Auch wenn Canyon die Modellbezeichnung von Nerve auf Neuron geändert hat, ist das Trailbike bereits seit vielen Jahren ein Dauerbrenner in der Produktpalette der Koblenzer.

  • Test-Duell 2021: Last Cinto gegen Rocky Mountain Instinct C90
    Junge Wilde: Last Cinto vs Rocky Mountain Instinct C90

    18.07.2021Hier kämpfen gleich zwei neue All Mountains um die Krone der abfahrtsstarken Touren-Fullys. Welches Bike gewinnt das Duell?

  • Rotwild R.C1 FS 140 Cross

    31.01.2009Keine Bergziege und kein Cruiser. Rotwilds neuer Wurf macht auf technischen Trails und bergab den meisten Spaß.

  • Stevens Glide ES

    31.05.2008FAZIT: Durchdachtes Bike mit Top-Ausstattung für den sportlichen Toureneinsatz.

  • Dauertest: BMC Speedfox SF02 29
    All Mountain: BMC Speedfox SF02 29 im 5700 km Check

    21.02.2018Mit 130 Millimetern Federweg und 29-Zoll-Laufrädern gibt es nur wenig, was das Speedfox nicht kann. Darum blieb das Bike nur selten in der Garage und sammelte richtig Kilometer.

  • Merida One Fourty XT gegen One Fourty 1500

    29.11.2012Neuer Hinterbau, neue Kinematik: Hebt das VPP-System das Merida-All-Mountain auf die nächste Stufe?

  • Canyon Nerve AL+ 9.0

    30.01.2013Das Canyon Nerve AL+ 9.0 ist ein sehr komfortables und gut ausgestattetes Touren-Bike fürs Geld.

  • Test 2016 All Mountain Fullys 29: BMC Speedfox 29 SF03
    BMC Speedfox 29 SF03 im Test

    27.09.2016Das Speedfox zeigt die wichtigsten All-Mountain-Eigenschaften: Das Alu-Chassis mit 34er-Fox-Gabel ist das Herzstück, Onza-Reifen und 130er-Federwege fürchten sich nicht vor der ...

  • Eurobike 2014: die besten All Mountains für 2015
    All Mountains - Die Besten der neuen 2015er Saison!

    12.08.2014In keiner anderen Kategorie ist die Auswahl an Bikes so groß wie hier. Auf zehn Seiten zeigen wir Ihnen alle echten Neuentwicklungen plus die All-Mountain-Platzhirsche.

  • Test: All Mountain-Fullys um 3000 Euro für 2015
    Versenderbikes gegen Fachhandelsmarken

    26.12.2014Bei den All Mountains um 3000 Euro treffen Welten aufeinander. Versender gegen Fachhandel. Nie waren die Qualitätsunterschiede in einer Preisklasse höher. Unser Test klärt, warum ...