Neu 2018: Pivot Switchblade Aluminium

Neue Alu-Version des Pivot Switchblade

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 4 Jahren

Mit dem Pivot Switchblade Aluminium legen die Amerikaner eine „Günstig“-Version des edlen Carbon-All-Mountains nach. Wobei günstig ziemlich relativ ist, für die laut Hersteller besten Bikes der Welt.

Das Pivot Switchblade Aluminium ist ein Fully mit 135 Millimeter Federweg hinten und 150- oder gar 160-Millimeter-Gabel. Der Hersteller sortiert das Bike in die Klasse der Trailbikes ein. Trailbikes sind bei Mountainbikern in aller Munde, doch kaum eine MTB-Kategorie wird so unterschiedlich beschrieben. Für uns sind das Fahrräder, die in der Regel 120 bis 130 Millimeter Federweg haben und sich maximal spritzig über Trails aller Art bewegen lassen. In Amerika definiert man das freier, dort können Trailbikes auch gerne etwas mehr Federweg bereithalten. Bei uns heißen sie dann All Mountain. Sei's drum, alle BIKE-Klassifikationen finden Sie  hier .

Pivot Sensibel, schluckfreudig und antriebsneutral: VPP-Hinterbau (VPP: Virtual Pivot Point) mit virtuellem Drehpunkt und patentiertem DW-Link nach dem Erfinder Dave Weagle.

Pivot Schön gemacht: Zugverlegung durch den Tretlagerbereich. Die ausgefräste Race-Face-Kurbel bekommen nur die teuren Pro-Modelle.

Zurück zum Switchblade: Um mehr Menschen den Zugang zu den laut Hersteller besten Bikes auf dem Markt zu gewähren, legte Pivot zusätzlich zum Carbon-Modell jetzt eine Alu-Variante nach. Die Rahmengeometrie, der von Dave Weagle patentierte sensible und schluckfreudige VPP-Hinterbau (DW-Link) mit virtuellem Drehpunkt und der Federweg blieben unverändert. Festigkeit, Steifigkeit und die Fahrleistung auf dem Trail will man ebenfalls beibehalten haben. Nur eben das Rahmenmaterial und – natürlich – der Preis sei anders.

Convertible und Super Boost Plus

Also blieb auch das Prinzip des Convertible-Bikes, das zwei Laufradgrößen sicher aufnehmen kann: 29 Zoll und 27,5+ bis 3,25 Zoll Breite. Der Super-Boost-Plus-Standard macht's möglich: Der Hinterbau mit 157 Millimeter Naben-Einbaubreite stammt ursprünglich aus Downhill-Bikes. Pivot übernahm die Nabenbreite erstmals in den Trailbike-Sektor, der hier Platz lässt für breiteste Plus-Reifen und gleichzeitig die ultra-kurzen Kettenstreben von 428 Millimeter Länge erlaubt, die für ein äußerst spritziges Fahrverhalten sorgen sollen.

Pivot Der Hinterbau ist vorne schmal und lässt Platz für die Fersen. Erst zum Schluss spreizt er sich auf ultra-breite 157 Millimeter auf.

Pivot Stimmgabel: Blick von hinten auf den Hinterbau.

Eine flotte Geometrieanpassung auf dem Trail (oder in der heimischen Garage) per Flip-Chip oder Ähnlichem gibt es nicht. Unterschiedlich hohe untere Steuersatzschalen passen die Winkel um 0,75 Grad und somit auch die Tretlagerhöhe geringfügig an. Die Wahl trifft man bei der Bestellung. Geometriedetails finden Sie in der Geometrietabelle unten.

Peter James Das Pivot Switchblade ist ein sogenanntes Convertible-Bike, das ohne Probleme zwei verschiedene Laufradgrößen aufnimmt: 29er oder 27,5+. Hinten passen aber nur Boost-Plus-Naben mit 157 Millimeter Einbaubreite.

Pivot Geometriedaten Pivot Switchblade Aluminium 2018 (Werte in cm, wenn nicht anders angegeben).

[Update] Pivot Switchblade Alu: Preis und Modelle

Günstig ist relativ bei Pivot. Schließlich zählte das Pivot Switchblade aus Carbon mit 11399 Euro zu den Top-5 der teuersten Mountainbikes der Welt ! Mit den genannten Preisen ab 4099 US-Dollar ist auch das Alu-Switchblade ein teures Bike. In der Top-Ausstattung kostet es in Amerika gar 6199 Dollar. Die Euro-Preise liegen bei Pivot leicht über den Dollar-Preisen, das Switchblade Aluminium kostet hierzulande 4799 und 7299 Euro. Verfügbar ab sofort in vier Modellvarianten.

Pivot Das Pivot Switchblade Aluminium Race mit 27,5-Plus-Bereifung, Fox-Performance-Fahrwerk und Shimano-XT-SLX-Mix.

Pivot Das Pivot Switchblade Aluminium Race ist auch mit Sram X01 Eagle-Schaltung und in türkis mit neon-gelben Akzenten erhältlich.

Pivot Die höherwertigen Pro-Modelle bekommen die bessere Fox-Factory-Gabel und die höherwertigen Schaltungskomponenten von Shimano.

Themen: 27.5+29 ZollAll MountainNeuheiten 2018PivotTrailbike


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Die teuersten Mountainbikes der Welt 2017
    Top 10: Die teuersten Mountainbikes der Welt

    05.09.2016Was der Privat-Jet für den Scheich und die Luxus-Karosse für den Chef ist, sind diese Bikes für die sportlichen Extremtypen. Wir zeigen Ihnen die zehn teuersten Mountainbikes der ...

  • Neuheiten 2018: Pivot Mach 6
    Pivot legt Enduro-Bike Mach 6 neu auf

    06.10.2017Mit gleich zwei großen Neuigkeiten überrascht die amerikanische Edelschmiede Pivot. Das neue Mach 6 ist länger, aber nicht extrem geworden und Eddie Masters ist neu im Pivot-Team.

  • Test 2017: All-Mountain-Bikes mit unterschiedlicher Rezeptur
    12 All-Mountain-Bikes mit Plus- oder Standard-Reifen

    10.10.2017Flink bergauf – potent bergab: All Mountains spannen den größten Bogen über die Bike-Disziplinen. 27,5 oder 29 Zoll, Plus- oder Normal-Maß, Einfach- oder Zweifach-Antrieb – wir ...

  • Neu: Canyon Spectral 2018
    Canyon überarbeitet All-Mountain-Klassiker Spectral

    11.12.2017Canyon verpasst dem Spectral, seiner All-Mountain-Plattform, für 2018 einen neuen Rahmen. Wir haben das neue Spectral bereits exklusiv im Test.

  • Test Pivot Mach 5.5 Pro
    Enduro-MTB Pivot Mach 5.5 Pro im Test

    25.12.2017Mach 1 ist der wissenschaftliche Begriff für Schallgeschwindigkeit und Mach 5 ein Superhelden-Auto aus der 70er-Jahre-Comic-Serie Speedracer. Daran hat Pivot Cycles sein ...

  • Mountainbiken 3.0: Test-Duelle von Race bis Enduro
    4 Duelle - 8 spannende Bikes im Zweikampf

    20.02.2018Race-Hardtails, Trailbikes, All Mountains, Enduros: Wir haben acht zukunftsweisende Bikes in vier spannende Duelle gepackt. Welches kann das Shoot-out in der jeweiligen Kategorie ...

  • Test Duell 2018: BMC Speedfox One vs. Pivot Mach 4 Carbon
    Trailbikes: BMC Speedfox vs. Pivot Mach 4

    19.02.2018Gewicht, Steifigkeit, Federweg: Auf dem Papier schenken sich das komplett neue BMC Speedfox und das neu aufgelegte Pivot Mach 4 nicht viel. Auf dem Trail zeigen die Bikes ...

  • Neu 2018: Specialized Stumpjumper
    Stumpjumper: Neuauflage des Specialized-Klassikers

    17.04.2018Specialized setzt den All-Mountain-Klassiker Stumpjumer neu auf: Es gibt ein „normales“ Modell mit 150/140 Millimetern Federweg, ein Shorttravel mit 130/120 sowie ein Evo mit ...

  • Test 2018: Propain Hugene
    Solides Trailbike: Propain Hugene im Test

    17.12.2018Der deutsche Versender Propain stellt mit dem Hugene sein erstes MTB-Fully mit 29er-Laufrädern vor. Mit seinem 130-mm-Hinterbau richtet es sich je nach Ausstattung an Trail- bis ...

  • Scott Genius 920

    25.04.2013Eine runde Sache: Wer ein sportliches und dennoch vielseitiges 29er sucht, sollte das Genius ausprobieren.

  • Vorstellung Camelbak K.U.D.U.
    K.U.D.U - MTB-Enduro Rucksack von Camelbak

    23.10.2014Enduro ist Trend. Doch mit den technischen Strecken steigt die Sturzgefahr. Camelbak reagiert und bringt mit dem K.U.D.U. einen MTB-Rucksack mit integriertem Rückenprotektor auf ...

  • Focus First Extreme

    31.03.2009Focus trägt die Bürde des schwersten Bikes der Gruppe. Ein Dilemma: für All Mountain zu sportlich, für Racer zu schwer. Als Luxus-Tourer ist es in seinem Element.

  • BMC Twostroke 2021
    Langstrecken-Hardtail mit Trailbike-Geo

    06.08.2020Vom Fourstroke inspiriert, progressive Geometrie und viel Komfort: Mit dem Twostroke schiebt BMC ein MTB-Hardtail in den Startblock, dessen Stärken in der Abfahrt und auf der ...

  • BMC Speedfox: Fahrbericht vom neuen Trailbike
    Trailbike mit neuer Vario-Sattelstütze

    21.06.2017Das BMC Speedfox kommt entweder in 27,5"/130 mm oder 29"/120 mm. Mit einem einzigen Hebel werden die BMC-eigene Vario-Sattelstütze und der Dämpfer-Remote bedient. Zielgruppe: ...

  • Leserbike: Leichtbau-29er von Gustav Gullholm
    Die leichtesten 29-Zoll-Bikes der Welt?

    15.12.2017Der Schwede Gustav Gullholm setzte zwei Race-Bikes von Scott auf Nulldiät und tunte, was das Zeug hält. Das Ergebnis: Die leichtesten 29er der Welt. Wir haben beim Besitzer ...

  • Trek Remedy 9

    30.01.2013Das Trek Remedy 9 ist das teuerste Bike in der Gruppe, liefert aber das beste Ergebnis.

  • Test 2018: Rocky Mountain Instinct gegen Pipeline
    29 vs. 27,5 Zoll: Welches Bike punktet auf dem Trail?

    24.07.2018Sie besitzen dieselben Gene, haben aber grundverschiedene Veranlagungen. BIKE hat die beiden ungleichen Brüder Rocky Mountain Instinct und Pipeline zum Duell gebeten: 29 Zoll ...

  • Test 2013: All Mountain Sport-Fullys
    Test: Touren-Fullys mit 100 bis 130 mm Federweg

    22.03.2013Mit Federwegen von 100 bis 130 Millimeter, geringem Gewicht und sportlicher Geometrie ist man optimal gerüstet für lange MTB-Touren. Wir haben acht Bikes in 26 und 29 Zoll am ...