Superior 2015: Neues Fatbike und günstige Carbon-Racer Superior 2015: Neues Fatbike und günstige Carbon-Racer Superior 2015: Neues Fatbike und günstige Carbon-Racer

Günstige MTBs mit Carbon-Rahmen und Fatbike aus Tschechien

Superior 2015: Neues Fatbike und günstige Carbon-Racer

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 8 Jahren

Günstige Carbon-Bikes sind das Markenzeichen der Tschechen: Diese Philosophie führt Superior 2015 fort und bringt zudem ein neues Fatbike.

SUP prangt in Großbuchstanben am Unterrohr. SUP? Diese Abkürzung steht nicht etwa für die den neuen Wasser-Trendsport Stand-Up Paddling, sondern für Superior. Viele deutsche Biker haben von Superior noch nie etwas gehört, das soll sich aber ändern. Denn die Tschechen wachsen von Jahr zu Jahr (derzeit 45 Importeure in 27 Länder) und drängen auch auf den deutschen Markt. Ihr Markenzeichen: günstige Carbon-Bikes mit solider Ausstattung. Auch wir konnten uns in diesem Jahr davon überzeugen. In BIKE 7/2014 hatten wir ein Superior-Modell bei den Hardtails um 1500 Euro dabei. Dabei sind nahezu alle Modelle von Superior vom Rennsport angehaucht. Den Input dazu bekommen die Tschechen vom Worldcup-Team "Betch.nl Superior Brentjens" um den niederländischen Altmeister Bart Brentjens. Aber auch darüberhinaus ist Superior sehr dem Rennsport verbunden und unterstützt viele kleinere Teams in Tschechien, Polen und Norwegen. Wir waren bei der Präsentation der 2015er-Kollektion dabei und stellen hier die spannendsten Modelle vor.

Stefan Loibl

XP 979 und XP 969: Kohlefaser für Einsteiger

Die XP-Serie umfasst drei Carbon-Hardtails und befindet sich im Superior-Portfolio unter den Top-Modellen der Team-Version. Doch die Kohlefaser-Bikes werden mit denselben Formen und Geometrien gefertigt wie die Top-Modelle. Lediglich die Carbon-Fasern, die zum Einsatz kommen, sind keine High-, sondern Mid Modulus-Fasern. Das kostet zwar auf dem Prüfstand ein wenig Steifigkeit, aber man spürt es in der Praxis kaum, denn die Rahmen sind grundsätzlich sehr verwindungssteif und massiv konstruiert. Die XP-Modelle gibt es alle jeweils in 27,5 Zoll (Rahmenhöhen 15 und 17 Zoll) und in 29 Zoll (17,5, 19 und 21 Zoll).

Das spannendste Modell dürfte das XP 979 CRB sein, bei dem man für 2199 Euro neben einem steifen Kohlefaser-Chassis eine Reba-Gabel, eine Shimano XTR/XT-Schaltung und No Tubes ZTR Rapid-Laufräder bekommt. Das Rahmengewicht liegt bei soliden 1250 Gramm für den mattschwarzen Rahmen mit den glänzenden Decals. Auch in Sachen Einbaustandards kann sich das XP 979 sehen lassen: konifiziertes Steuerrohr, zwei Steckachsen, im Rahmendreieck integrierte Postmount-Aufnahme und Pressfit-Innenlager.

Stefan Loibl

Für 1899 Euro bietet Superior das XP 969 CRB an, das sind alleine durch die Komponenten unterscheidet. Geschaltet wird auf einem XT/SLX-Mix, gebremst mit gruppenlosen Shimano-Stoppern. Wie alle Modelle rollt das XP 969 auf minimalistischen Schwalbe Thunder Burt-Pneus (Performance-Version).

XP 979 CRB: Carbon-Racer zum fairen Preis

8 Bilder

XF 947: Race-Fully aus Alu

Neu für 2015 ist das Race-Fully der XF-Modellreihe. Auch das wird es in drei Ausstattungsvarianten und in zwei Laufradgrößen geben: in 27,5 Zoll mit 120 Millimetern Hub und in 29 Zoll mit straffen 100 Millimetern. Das Top-Modell, das XF 947, federt wie alle Modelle mit Rock Shox-Federelementen, die auf die Kinematik abgestimmt sind.

Stefan Loibl

Der Eingelenker kommt mit Shimano XZ/SLX-Mix, Reba-Gabel und No Tubes ZTR Rapid-Laufrädern auf ein Komplettgewicht von 11,8 Kilo. Verzögert wird mit gruppenlosen Shimano-Stoppern. Auch beim Alu-Fully bekommt man viel Bike fürs Geld. Faire 2299 Euro ruft Superior für das Race-Fully auf.

XF 947: Alu-Race-Fully von Superior

7 Bilder

Fatbike mit Starr- oder Federgabel

Auch auf die Fatbike-Welle haben die Tschechen reagiert und ein Modell aus dem Boden gestampft. Das grell-orange Fatty wird es in zwei Modellvarianten geben: einmal mit Starrgabel (FX 920) und einmal mit der neuen Rock Shox Bluto-Federgabel (FX 925). Beide Modelle kommen mit 2x10-Antrieb und einem Mix aus XT, SLX und Deore.

Stefan Loibl

Die Laufräder kommen aus dem eigenen Haus und werden mit 4 Zoll breiten Pneus bestückt. Das Alu-Fatbike mit der 80-Millimeter-Gabel kostet 1999 Euro, die Starrgabel-Variante liegt bei 1399 Euro.

FX 925: Neues Fatbike von Superior

5 Bilder

Themen: 29 ZollCarbonFatbikesgünstigHardtailNeuheiten 2015Superior


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015: Rose Root Miller 1 29
    Individuelles All Mountain vom Versender Rose

    20.01.2015Wenn der Postmann klingelt, verschwindet er vermutlich hinter dem gigantischen Karton, in dem das Root Miller fast vollständig montiert steckt. Bike herausziehen, Lenker drehen – ...

  • Test 2016 – Frauenbikes: Trek Lush Carbon 27,5
    Trek Lush Carbon 27,5 im Test

    30.10.2016Ein Mercedes käme dem Trek Lush wohl am nächsten – nicht nur vom Preisniveau her. Sternverdächtig sind auch Ausstattung, Laufruhe und fein abstimmbares Fahrwerk.

  • Drössiger HTA 2.4

    29.05.2012Das Drössiger stellt ein solides Paket dar, aber mit etwas Übergewicht an Rahmen, Laufrädern und Gabel.

  • Dauertest: Schuhe Suplest Supzero Crosscountry Carbon

    24.03.2014Auf dem Weg zum Bike fühlt man sich mit dem Supzero erst mal, als würde man gleich eine gemütliche Feierabend-Tour starten.

  • Einfach biken - Fitness-Tipps für MTB-Einsteiger
    Training und Fitness: Die ultimativen Einsteiger-Tipps

    24.04.2020Die Naturverbundenheit ist da, aber auch die Angst vor teurem Material und dem ersten Muskelkater? Unser Fitness-Experte weiß, warum es sich dennoch lohnt, mit dem Mountainbiken ...

  • Test 2021: Cannondale Trail SE 1
    Cannondale Trail SE: Abfahrtsspaß für 1600 Euro

    21.04.2021Das Cannondale Trail SE wurde konsequent in Richtung Abfahrt getrimmt und macht im Downhill oder bei kleinen Sprüngen besonders viel Spaß. Für lange Touren ist das ...

  • Test 2022: Einsteiger-Hardtails ab 1100 Euro
    7 sportliche Hardtails für Einsteiger im Vergleich

    10.04.2022Hardtails sind der perfekte Köder für Einsteiger. Sie sind günstiger und robuster als Fullys. Doch die aktuelle Preisentwicklung und neue Vielfalt sorgen schnell für ...

  • Test 2015: Trek Remedy 9.8 29
    Das All Mountain Trek Remedy 9.8 29 im Test

    19.11.2014Gewicht, Steifigkeit und Qualität des Federwegs. An diesen drei entscheidenden Stellrädern haben die Trek-Entwickler gedreht und präsentieren ihr Ergebnis in Form des neuen ...

  • Rose Count Solo 1 Shimano LTD 2014

    24.04.2014Mit einem neu entwickelten 27,5-Zoll-Alu-Rahmen rollt Roses Einsteiger-Klassiker zum Versender-Test an – und zwar in limitierter Auflage.