Eurobike 2019: Vaast Bikes

Neue Marke produziert leichte Magnesium-Hardtails

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor einem Jahr

Vaast Bikes feiert auf der Eurobike seine Premiere. Die Schwesterfirma von Niner baut ausschließlich Bikes aus Magnesium. Das Versprechen: Leichter als Alu, stärker als Stahl, nachhaltiger als Carbon!

Moderne Mountainbikes mutieren immer mehr zu Hightech-Maschinen. High Performance Carbon Layups, vom Bremshebel bis zum Bremssattel im Bike integrierte Leitungen und Elektroschaltungen dominierten die Neuheitenmeldungen im letzten Jahr. Wenn man über die Eurobike schlendert wirkt es, als wolle sich Vaast Bikes mit aller Kraft gegen diese Hightech-Welle stemmen und vor allem die Biker ansprechen, welche Wert auf simple, robuste Technik legen.

Vaast Bikes feiert Premiere auf der Eurobike

Vaast Bikes ist eine Schwesterfirma von Niner Bikes und hat seinen Firmensitz in Amerika. Zum Firmenkonglomerat in dem beide Marken stecken gehört auch eine chinesische Rahmenproduktion, wo die neuen Vaast Rahmen geschweißt werden. Einen deutschen Vertrieb gibt es im Moment noch nicht, aber interessierte Kunden können weltweit Ware über die Amerikanische Webseite bestellen. Neben den Hardtails haben die Amerikaner auch noch Gravelbikes und ein Kinderrad im Programm.

Spezielles Material: Allite Super Magnesium

Besonders an den neuen Vaast Rahmen ist das verwendet Material. Im Gegensatz zu den meisten Firmen verwendet Vaast kein Carbon oder Aluminium, sondern setzt auf eine eigens entwickelte Magnesiumlegierung. Das Allite Super Magnesium ist laut Vaast 33 Prozent leichter als herkömmliches Aluminium, 56 Prozent steifer als Titan und soll Schläge 20 Prozent besser absorbieren als herkömmliches Alu. Der Rahmen des Cross Country MTB Hardtails soll zwischen 1200 und 1300 Gramm wiegen. Er verzichtet auf jeglichen Schnick-Schnack und macht einen robusten Eindruck. Der europäische Preis ist noch nicht Final klakuliert, wird aber in etwa zwischen 800 und 1000 Euro pro Rahmen liegen. Neben dem 29er-XC-Hardtail gibt es noch ein Hardtail mit breiten 2,6x27,5 Zoll Reifen für den Traileinsatz.

Danach sehnen sich Low-Tech-Fans: Ein simples 29er Hardtail aus Metall.Die neue Marke Vaast Bikes wehrt sich damit gegen den Trend Räder immer komplexer zu bauen.

Das Tretlager ist für eine einfache Wartung geschraubt.

Die neue Magnesiumlegierung soll den Rahmen besonders steif und verhältnismäßig leicht machen. Außerdem ist das Material zu 100 % recyclebar.  

Es gibt Gewinde für Nachrüstschutzbleche oder Gepäckträger.

Für Trailfahrer gibt es auch ein Hardtail mit 27,5 Zoll Laufrädern und breiten 2,6er Reifen. 

Themen: AluminiumEurobikeEurobike_2019Eurobike Media DaysEurobike NeuheitenNeuheiten 2020NinerNiner BikesTrailbikeTrail-Hardtail


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • BIKE erscheint zukünftig auch auf polnisch

    09.10.2013

  • TransOst 2: MTB-Tour von Dresden gen Osten
    TransOst: Eine MTB-Vision bis ans Schwarze Meer

    08.04.2015

  • Kein Carbon-Rahmen von Pole Bicycles
    Gewissensbisse: Pole streicht Carbon-Rahmen-Projekt

    05.10.2017

  • Neu: Pole Machine Super-Enduro
    Pole Machine: neues 29er-Bike mit 160 mm

    24.11.2017

  • Test 2018: Propain Hugene
    Solides Trailbike: Propain Hugene im Test

    17.12.2018

  • Eurobike-Clip: Eurobike Modenschau

    03.09.2011

  • Test 2018: Cube Stereo 120 HPC
    Cube Stereo 120 HPC SLT im Test

    23.01.2018

  • Bionicon zeigt leichtesten E-Bike-Antrieb der Welt

    01.09.2012

  • Test 2017 – Trailbikes: Cube Stereo 140 C:68 SLT 29
    Cube Stereo 140 C:68 SLT 29 im Test

    17.05.2017

  • Eurobike Award 2017: alle Gewinner
    Alle 43 Eurobike-Award-Gewinner im Überblick

    31.08.2017

  • Test 2016 Trailbikes: Radon Skeen 120 10.0
    Radon Skeen 120 10.0 im Test

    06.09.2016

  • Last Neuheiten 2020: Glen und Coal
    1 Plattform – 2 neue Bikes: Last Glen und Coal

    18.06.2020

  • Eurobike 2019 – Resümee
    So lief die Eurobike 2019

    12.09.2019