Neue Marke produziert leichte Magnesium-Hardtails Neue Marke produziert leichte Magnesium-Hardtails Neue Marke produziert leichte Magnesium-Hardtails

Eurobike 2019: Vaast Bikes

Neue Marke produziert leichte Magnesium-Hardtails

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 3 Jahren

Vaast Bikes feiert auf der Eurobike seine Premiere. Die Schwesterfirma von Niner baut ausschließlich Bikes aus Magnesium. Das Versprechen: Leichter als Alu, stärker als Stahl, nachhaltiger als Carbon!

Moderne Mountainbikes mutieren immer mehr zu Hightech-Maschinen. High Performance Carbon Layups, vom Bremshebel bis zum Bremssattel im Bike integrierte Leitungen und Elektroschaltungen dominierten die Neuheitenmeldungen im letzten Jahr. Wenn man über die Eurobike schlendert wirkt es, als wolle sich Vaast Bikes mit aller Kraft gegen diese Hightech-Welle stemmen und vor allem die Biker ansprechen, welche Wert auf simple, robuste Technik legen.

Vaast Bikes feiert Premiere auf der Eurobike

Vaast Bikes ist eine Schwesterfirma von Niner Bikes und hat seinen Firmensitz in Amerika. Zum Firmenkonglomerat in dem beide Marken stecken gehört auch eine chinesische Rahmenproduktion, wo die neuen Vaast Rahmen geschweißt werden. Einen deutschen Vertrieb gibt es im Moment noch nicht, aber interessierte Kunden können weltweit Ware über die Amerikanische Webseite bestellen. Neben den Hardtails haben die Amerikaner auch noch Gravelbikes und ein Kinderrad im Programm.

Spezielles Material: Allite Super Magnesium

Besonders an den neuen Vaast Rahmen ist das verwendet Material. Im Gegensatz zu den meisten Firmen verwendet Vaast kein Carbon oder Aluminium, sondern setzt auf eine eigens entwickelte Magnesiumlegierung. Das Allite Super Magnesium ist laut Vaast 33 Prozent leichter als herkömmliches Aluminium, 56 Prozent steifer als Titan und soll Schläge 20 Prozent besser absorbieren als herkömmliches Alu. Der Rahmen des Cross Country MTB Hardtails soll zwischen 1200 und 1300 Gramm wiegen. Er verzichtet auf jeglichen Schnick-Schnack und macht einen robusten Eindruck. Der europäische Preis ist noch nicht Final klakuliert, wird aber in etwa zwischen 800 und 1000 Euro pro Rahmen liegen. Neben dem 29er-XC-Hardtail gibt es noch ein Hardtail mit breiten 2,6x27,5 Zoll Reifen für den Traileinsatz.

Ludwig Döhl Danach sehnen sich Low-Tech-Fans: Ein simples 29er Hardtail aus Metall.Die neue Marke Vaast Bikes wehrt sich damit gegen den Trend Räder immer komplexer zu bauen.

Ludwig Döhl Das Tretlager ist für eine einfache Wartung geschraubt.

Ludwig Döhl Die neue Magnesiumlegierung soll den Rahmen besonders steif und verhältnismäßig leicht machen. Außerdem ist das Material zu 100 % recyclebar.  

Ludwig Döhl Es gibt Gewinde für Nachrüstschutzbleche oder Gepäckträger.

Ludwig Döhl Für Trailfahrer gibt es auch ein Hardtail mit 27,5 Zoll Laufrädern und breiten 2,6er Reifen. 

Ludwig Döhl

Themen: AluminiumEurobikeEurobike_2019Eurobike Media DaysEurobike NeuheitenNeuheiten 2020NinerNiner BikesTrailbikeTrail-Hardtail


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • BIKE erscheint zukünftig auch auf polnisch

    09.10.2013Der Delius Klasing Verlag, Europas führendes Unternehmen für Fahrradmedien, hat mit dem polnischen Unternehmen FORWARD eine Lizenz-Kooperation für sein Mountainbike-Magazin BIKE ...

  • TransOst 2: MTB-Tour von Dresden gen Osten
    TransOst: Eine MTB-Vision bis ans Schwarze Meer

    08.04.2015Die TransOst ist etwa das Äquivalent zu einer Transalp. Der zweite Teil der MTB-Tour verläuft von Deutschland über Tschechien und Polen. Doch die MTB-Route soll bis ans Schwarze ...

  • Kein Carbon-Rahmen von Pole Bicycles
    Gewissensbisse: Pole streicht Carbon-Rahmen-Projekt

    05.10.2017Pole-Gründer Leo Kokkonen konnte den Produktionsstart des Carbon-Rahmens seiner Firma kaum abwarten. Und dann kam doch alles anders. "Wegen der Kinder", sagt Kokkonen.

  • Neu: Pole Machine Super-Enduro
    Pole Machine: neues 29er-Bike mit 160 mm

    24.11.2017160 Millimeter Hub am Heck, bis zu 180 Millimeter an der Front und eine völlig neue Fertigungstechnik – Pole aus Finnland unterstreicht mit dem neuen Machine: Langhubige ...

  • Test: Black Mountain Kinder-Bikes
    Black Mountain: Kinder-Bikes die mitwachsen

    20.05.2020Kinder wachsen schnell, doch die Bikes des britischen Herstellers Black Mountain wachsen mit. Wir haben das Pinto 14" für die ersten Tretversuche getestet und stellen das Hütto ...

  • VIDEO: Eurobike 2009 - die Highlights

    14.09.2009Wir präsentieren Ihnen die Highlights der Eurobike in 6 Videos rund um das Thema Mountainbike. Mehr Videos gibt es in wenigen Tagen. Darunter: Specialized, Tomac und Vaude.

  • Test 2020: Rose Root Miller 3
    Preis-Leistungs-Kracher: Rose Root Miller im Test

    23.09.2020Das etwas in die Jahre gekommene Root Miller hat 2020 eine Rundumerneuerung durchlaufen und orientiert sich nun stärker am Enduro-Bike Pikes Peak. Wir haben das All Mountain ...

  • Revel Neuheiten: Ranger
    Revel Ranger: neues, leichtes Trailbike aus Colorado

    22.06.2020Leichter und schneller als das Rascal, 120-Millimeter-Gabel und 115 Millimeter Hub hinten am CBF-Hinterbau: Revel Bikes zeigt mit dem neuen Ranger ein sportliches, leichtes ...

  • Test 2017 – Trailbikes: Giant Stance 0 LTD
    Giant Stance 0 LTD im Test

    17.08.2017Bereits unter 2000 Euro punktet Giant mit einer kompletten XT-Schaltgruppe, einer Teleskopstütze und hochwertigen Maxxis-Evo-Protection-Reifen.

  • Ritchey Timberwolf: Stahl-Hardtail für den Traileinsatz
    Stahl ist Trumpf: Ritchey Timberwolf

    29.08.201530 Jahre ist es her, dass das erste Timberwolf aus dem Schweißdraht von Rahmenbau-Legende Tom Ritchey das Licht der Welt erblickte. Für 2016 wurde der Stahl-Klassiker neu ...

  • Eurobike 2018: Kineticworks Quintessenz
    Variables Mountainbike von Kineticworks

    13.07.2018Kineticworks zeigte auf der Eurobike seinen Rahmen mit Kniehebelgelenk zur Geometrieverstellung. Das Quintessenz soll vor allem Endurofahrer ansprechen. Auch die ...

  • Ibis Ripley AF 2021
    Bezahlbare Spaßmaschine: Ibis Ripley AF

    20.01.2021Moderne Geo, wenig Hub und viel Popp zeichnen das Ibis Ripley aus. Das Carbon-Bike ist aber sündhaft teuer. Mit dem Zusatz „AF“ bringt Ibis eine bezahlbare Alu-Version des ...

  • Simplon Cirex 2021
    Zweigleisig: Neues Simplon Cirex mit 100 & 120 mm

    10.11.2020Mit dem neuen Cirex fährt Simplon ab 2021 zweigleisig. Neben der klassischen Racefully-Variante gibt es auch noch eine Down-Country-Version mit etwas mehr Federweg.