Centurion schickt sein Hardtail auf Diät Centurion schickt sein Hardtail auf Diät Centurion schickt sein Hardtail auf Diät

Eurobike 2018: Centurion Backfire Carbon

Centurion schickt sein Hardtail auf Diät

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 3 Jahren

Centurion überarbeitet sein Backfire Carbon-Hardtail für 2019. Das Arbeitsgerät von Markus Kaufmann und Daniel Geismayr wird nochmals leichter.

Das Centurion-Vaude-Team hat die letzten vier Jahre die BIKE-Transalp gewonnen. Damit es auch dieses Jahr wieder klappt, hat Centurion seinen Teamfahrern ein neues Hardtail konstruiert. Hannes Genze war selbst jahrelang erfolgreicher Rennfahrer und wusste deshalb, worauf er bei der Konstruktion des neuen Backfire Carbon zu achten hat. Seine oberstes Ziel: Das Wettkampfrad muss leichter werden. Und die Gewichtskur ist ihm gelungen. In der Größe S/M (43) wiegt der neue Rahmen nur noch 890 Gramm (Herstellerangabe) und spielt damit in einer Liga mit den superleichten Rahmen von Scott , Specialized oder Merida . Der Hauptrahmen ist etwas länger geworden und der Lenkwinkel wurde minimal abgeflacht. Der Reach in Rahmengröße M/L liegt jetzt bei 435 Millimeter, der Lenkwinkel bei 69,3 Grad. Der neue Carbon-Rahmen wird vorerst nur in den beiden Topmodellen von Centurion zum Einstaz kommen. Die Teamversion kostet mit Sram XX1 Eagle-Ausstattung und Fox 32 SC-Federgabel 6749 Euro und soll 8,6 Kilo wiegen. Das günstigere Centurion Backfire Carbon 4000 hat für 5899 Euro die neue Shimano XTR verbaut und wiegt in etwa gleich viel. Die neuen Backfire-Hardtails werden gegen Ende des Jahres bei den Centurion-Händlern in den Shops stehen.

Das Backfire Carbon 4000 kostet 5899 Euro und soll etwa 8,6 Kilo wiegen.

Beim Tretlager setzt Centurion weiterhin auf den Pressfit-Standard. 

Beim neuen Backfire sind nicht nur die Schaltzüge, sondern auch die Bremszüge innen verlegt. 

Für mehr Komfort hat Hannes Genze die Sitzstreben des neuen Centurion Backfire extra filigran konstruiert. Der Hinterbau soll so mehr flexen.

Der Cobrakopf der Sattelstütze soll zudem den Fahrkomfort erhöhen.

Themen: 29 ZollBackfireCarbon-HardtailCenturionCenturion vaudeEurobike_2018Neuheiten 2019


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neuheiten 2016: Centurion Backfire Carbon 29
    Backfire Carbon: neues Marathon-29er von Centurion

    13.05.2015

  • Eurobike 2018: Bold Unplugged
    Bold Unplugged: Super-Enduro mit integriertem Dämpfer

    29.05.2018

  • Eurobike 2018: Simplon Razorblade 29
    Simplon Razorblade: Hardtail mit 850-Gramm-Rahmen

    06.07.2018

  • Eurobike 2018: Bergamont Contrail Carbon
    Bergamont Contrail: neues Carbon-Trailbike

    08.07.2018

  • NS Bikes Define: All Mountain und Trailbike aus Carbon
    NS Bikes zeigt abfahrtsstarke Bikes aus Carbon

    06.07.2018

  • Eurobike 2018: Corratec Revolution iLink
    Corratec zeigt leichtes und schnelles Marathon-Fully

    08.07.2018

  • Eurobike 2018: Superior XF 999 TR
    Superior XF: perfekter Partner für lange Touren

    08.07.2018

  • BH Lynx 5: neues 29er-Trailbike aus Carbon
    Neues Lynx von BH Bikes: Leichter, steifer, besser

    06.07.2018

  • Canyon Lux CF: Marathon-Fully der Extraklasse
    Lichtgestalt: Das neue Racefully aus Koblenz

    26.06.2018

  • Neuheiten 2019: DT Swiss EXP
    DT Swiss EXP: neuer Zahnscheibenfreilauf

    05.05.2019

  • Carbon-Hardtails 2010 bis 1800 Euro

    26.05.2010

  • Titus Racer X

    05.09.2009

  • Einzeltest: Centurion Numinus Float Ultimate 3

    12.07.2011

  • Neuheiten 2020: Pirelli Scorpion XC
    Pirelli Scorpion RC: neuer XC-Reifen

    29.05.2020

  • 22 Mountainbike-Reifen im Test

    28.06.2011

  • Dauertest 2015: Trek Remedy 9 29
    Test: Das Trek Remedy 29 glänzt mit Laufruhe

    13.04.2015

  • Test 2015: Cube Stereo 140 Super HPC SL 29
    All Mountain Cube Stereo 140 Super HPC SL 29 im Test

    19.11.2014