Wandlungskünstler im neuen Kleid Wandlungskünstler im neuen Kleid Wandlungskünstler im neuen Kleid

Eurobike 2017: Bionicon rEvo

Wandlungskünstler im neuen Kleid

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor 4 Jahren

Mit einer cleveren Verstellfunktion will Bionicon seit Jahren optimale Uphill-Eigenschaften mit perfektem Trailkönnen verknüpfen. Das neue Enduro rEvo attackiert damit die „Eins-für-Alles-Krone“.

Geometrieverstellungen an Mountainbikes werden heiß diskutiert: Während die einen den Luxus der optimalen Anpassung nicht missen wollen, halten andere das Feature für überflüssig. „Fahren statt Schrauben“, ist das Argument. Bei Bionicon funktioniert die Umstellung während der Fahrt per Knopfdruck. Soweit alles beim Alten. Neu ist die modernere Geometrie des rEvo und der Ausbau eines Händlernetzes in Deutschland.

Robert Niedring Die Zugverlegung am neuen Bionicon rEvo läuft zum größten Teil geordnet außerhalb des Rahmens.

Robert Niedring Pfiffiges Detail: Alle Einbaumaße, wie hier am Steuersatz, sind auf den Rahmen gedruckt und somit immer parat.

Modernisierung – die Geometrie

Die Geometrie des Bionicon rEvo wurde von Grund auf überarbeitet: Der Reach ist gewachsen, bleibt mit 451 Millimetern bei Größe M aber moderat, gleichzeitig fallen die Sitzrohre kürzer aus als beim Vorgänger Edison Evo . Der Lenkwinkel wurde entgegen des Trends etwas steiler, mit 65,5 Grad fällt er aber immer noch flach aus. Das Bike soll kein reines Race-Bike sein, sondern Alltagsbiker glücklich machen, heißt es vom Tegernsee zu den Neuerungen. Das Enduro-MTB kommt wie sein Vorgänger mit 160 Millimetern Federweg und 27,5-Zoll-Laufrädern. Über einen anderen Umlenkhebel kann der Hub am Heck auf satte 180 Millimeter aufgestockt werden. Der Hinterbau ist deutlich breiter geworden und bietet jetzt Platz für Reifen bis 2,6 Zoll Breite.

Hersteller Die Geometrie des Bionicon rEvo im Überblick.

Neue Händler, neue Modelle

Ab Ende des Jahres sollen alle Bionicon-Bikes bei ausgewählten Händlern verfügbar sein. Damit wendet sich die Schmiede vom Tegernsee vom reinen Direktvertrieb ab. Parallel können die Bikes weiterhin telefonisch, im Internet oder vor Ort direkt bei Bionicon bestellt werden. Während es bei den Händlern fixe Modellvarianten geben wird, können die Bikes direkt beim Hersteller nach Kundenwunsch aufgebaut und geordert werden. Beim Händler wird es das rEvo in drei Versionen zwischen 2800 und 4800 Euro geben.

Robert Niedring Bionicon baut auf Federelemente von X-Fusion.

Hersteller Zwischen 2800 und 4800 Euro: Die Ausstattungsvarianten des Bionicon rEvo im Detail.

Die Geometrieverstellung

Das sogenannte „ClimbAir-System“ von Bionicon funktioniert auf Knopfdruck und verstellt die Geometrie stufenlos. Die Gabel wird bis zu acht Zentimeter abgesenkt, gleichzeitig wird der Dämpfer ausgefahren. Der Rahmen rotiert dadurch ums Tretlager, Lenk- und Sitzwinkel werden um bis zu fünf Grad steiler.

Robert Niedring Die Geometrieverstellung funktioniert vom Lenker aus. Per Knopfdruck wird...

Robert Niedring ...der Dämpfer ausgefahren und...

Robert Niedring ...die Gabel um bis zu acht Zentimeter abgesenkt.

Themen: BioniconEnduroEurobike 2017Neuheiten 2018


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Bionicon Edison Evo
    Bionicon Edison Evo im Test

    07.08.2016"Hat das Bike denn gar keine Geometrieverstellung?", platzte es aus dem neugierigen Passanten beim Test in Latsch heraus. Bei diesem Test-Bike – dem Bionicon Edison Evo – lautet ...

  • Neuheiten 2018: Fox 36
    Neue Fox 36: neue Kartusche für mehr Sensibilität

    18.04.2017In den vergangenen BIKE-Tests räumte die Fox 36 mit feinem Ansprechverhalten, guter Rückmeldung und bester Dämpfung immer Topnoten ab. Jetzt bekommt der beste Freund des ...

  • Santa Cruz Nomad: Fahrbericht zum neuen Enduro
    Nomad: Edler Enduro-Alleskönner

    01.06.2017Unter edlen Highend-Enduro-Bikes hatte das Nomad von Santa Cruz einen Ehrenplatz. Die Neuauflage setzt, entgegen des Trends, mehr auf Spaß-, denn auf Renn-Gene. Geht der Plan der ...

  • Rose Pikes Peak 2018
    Rose Pikes Peak: neue All Mountain und Enduro-Plattform

    26.06.2017Ein Rahmen, zwei Charaktere: Mit dem Pikes Peak bringt der Bocholter Versender ein brandneues Fullsuspension, das sich entweder als All Mountain oder als Enduro ordern lässt. ...

  • Orbea Rallon: Neues 29-Zoll-Enduro im Fahrtest
    Asymmetrisch: Neues Enduro-MTB von Orbea

    26.06.2017Orbea setzt das Rallon komplett neu auf: Das 29er-Enduro verfügt über 160/150 Millimeter Federweg und eine aggressive Race-Geometrie. Der Hauptrahmen besteht aus Kohlefaser und ...

  • Neuheiten 2017: Trek Slash 29
    Big Foot: Carbon-Enduro Trek Slash 29

    19.07.2016Das Trek Slash 29 ist das neue Enduro-Racebike in der MTB-Palette von Trek. Nur noch ein Rahmen in Carbon, nur noch für 1-fach-Antriebe und nur noch mit 29-Zoll-Laufrädern – hier ...

  • Test Bell Super 2R
    Variabel: Bell-Helm mit ansteckbarem Kinnbügel

    09.08.2016Nicht nur bei Enduro-Rennen wird mit Vollgas gefahren, sondern auch auf der Feierabendrunde. Will man deswegen nicht gleich zum Fullface-Helm greifen, ist ein ansteckbarer ...

  • Starshot: Scott Ransom Limited

    27.06.2006Das „Ransom“ wird als Wunder-Enduro mit riesigem Einsatzbereich gehandelt. Wir haben das erste Serien-„Ransom“ auf Herz und Nieren getestet. (BIKE 5/2006)

  • YT Industries Wicked 650B

    24.07.2013Aufgrund der Reifen- und Schlauchwahl kann das YT sein mögliches Potenzial nur ansatzweise entfalten.

  • Test 2015: Merida One-Sixty 7.900
    Das Merida-Enduro One-Sixty 7.900 im Einzeltest

    16.01.2015Federweg satt und robuste Komponenten kennzeichnen das Topmodell der Enduro-Linie von Merida. Wir haben es für diesen Fahrbericht über die Isartrails gejagt und keinen Drop ...

  • Test 2016 Enduro Bikes um 3800 Euro: Mondraker Dune R
    Mondraker Dune R im Test

    07.08.2016Wer ein Mondraker wie das Enduro Dune R charakterisiert, kommt nicht umhin, die spezielle Fast-forward-Geometrie der Spanier zu erläutern.

  • Schnitzeljagd 2016: BIKE Leserreporter
    Schnitzeljagd: eine Teilnehmer „Er-Fahrung“

    27.06.2016In BIKE 6/16 hatten wir nach Leserreportern für die Schnitzeljagd 2016 in Sölden gesucht. Ricky und ihr kränkelnder Partner Lutz nahmen das Enduro-Spaßevent in Angriff. Leider mit ...

  • Pivot Mach 5.5: neues All Mountain
    Pivot überarbeitet sein Mach 5.7

    18.05.2017Das neue Pivot Mach 5.5 bleibt mit dem DW-Link-Hinterbau der Mountainbike-Linie der Amerikaner treu. Neu sind allerdings die breiten Laufräder und hauseigene Anbauteile.

  • Test: USWE-Rucksack Airborne 9
    Teil der Woche: Klammeraffe von USWE

    03.04.2019Der schwedische Hersteller USWE kombiniert praktische Rucksäcke mit einem Cross-System: Dieses soll bombenfesten Sitz mit ausreichend Bewegungsfreiheit paaren. Der Airborne 9 im ...