Wir haben das Neuron Young Hero bereits mehrere Wochen lang testen können. Im Bikepark. Bei Alltagsfahrten. Und auf Tour. Erstaunlich, wie breit der Einsatzbereich ist. Wobei sich schnell herauskristallisierte, dass das Bike vor allem dann sein Spaßpotenzial entfaltet, wenn die Hangabtriebskraft für Tempo sorgt und nicht die Beinkraft. Was aber nicht nur am Gewicht von knapp 14 Kilo inklusive Pedalen liegt. Sondern auch an der kompakten Geometrie, die mehr aufs Runterfahren als auf stundenlanges Kurbeln ausgelegt ist.

zum Artikel