XCO Worldcup 2016 #3 La Bresse: Vorschau

Worldcup La Bresse: Kampf um die Olympia-Tickets

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 5 Jahren

Der Cross Country-Worldcup 2016 gastiert für sein drittes Rennen in La Bresse in den Vogesen. Schurter gegen Absalon? Welche Fahrer lösen das Ticket für Olympia und was machen die deutschen Damen?

An diesem Wochenende steigt in La Bresse in den französischen Vogesen der dritte Cross Country-Worldcup der Saison 2016. Die Gegend ist Heimat des französischen Ausnahmetalents Julien Absalon, dessen Geburtsstadt nur eine halbe Autostunde von La Bresse entfernt liegt. Da ihn in dieser Saison ein platter Reifen die Siegchancen in Cairns kostete und er sich beim Zielsprint in Albstadt Nino Schurter um nur wenige Zentimeter geschlagen geben musste, wird er vor seinen Fans in La Bresse sicherlich der Top-Favorit des Männerrennens sein. Das nächste Kapitel im Duell mit Nino Schurter steht an. Im Auge behalten sollte man bei den Herren außerdem Mathias Flückiger, Maxime Marotte, Jaroslav Kulhavy und Newcomer Lars Forster. Auch bei den Schweizern kämpfen noch einige Fahrer um die beiden Rio-Startplätze neben Schurter.

Scott Erwartet uns in La Bresse das nächste Kapitel im Dauerduell Schurter (links) gegen Absalon? Wahrscheinlich schon.

Im Rennen der Damen wird Annika Langvad versuchen, den Hattrick 2016 komplett zu machen und damit vier Rennen in Folge zu gewinnen – denn beim letzten Worldcup 2015 hatte die Dänin auch triumphiert. In die Karten spielt ihr dabei die Konstitution von Jolanda Neff, die nach ihrem Verzicht von Cairns in Albstadt wegen eines viralen Infekts kurzfristig nicht starten konnte. Ob sie in La Bresse am Start stehen wird, ist noch nicht sicher, doch die Krankheit hat ihrer Form sicher nicht gut getan. Die Strecke in La Bresse ist jedoch technisch deutlich anspruchsvoller als in Albstadt oder in Cairns. Hier wird sich zeigen, ob Annika Langvad sich auch auf lange Sicht im Damen-Worldcup ganz vorne behaupten kann.

Ludwig Döhl Annika Langvad ließ in Albstadt mit ihrem Fully in der Abfahrt nichts anbrennen. Der Kurs in La Bresse ist fahrtechnisch allerdings deutlich anspruchsvoller wie vor einer Woche.

Der Worldcup aus deutscher Sicht

Auch für die deutschen Fahrer gibt es in La Bresse einige spannende Fragen zu klären. Mit Sabine Spitz ist sicherlich wieder zu rechnen, auch Helen Grobert und Adelheid Morath sollten sich nicht zu weit von den Top 10 entfernt wiederfinden. Doch was ist mit Elisabeth Brandau? Die Radon-Fahrerin schlug sich beim ersten Worldcup in Cairns gut, legte bei der EM in Jönköping noch eine Schippe drauf und fuhr in Albstadt gar auf den phänomenalen siebten Rang. Damit erfüllte sie als vierte Fahrerin neben Grobert, Spitz und Morath die Olympia-Qualifikationsnorm. Kann sie sich in La Bress auch wieder so stark zeigen, hat sie gute Chancen, tatsächlich in das Olympia-Aufgebot von Bundestrainer Peter Schaupp zu rutschen.

Ludwig Döhl Elisabeth Brandau holt sich mit dem siebten Platz im Worldcup die Olympia-Norm. Ob sie nach Rio geht entscheidet der Bundestrainer. Eine gute Platzierung in La Bresse würde ihre Chancen aber sicher deutlich erhöhen.

Etwas gedrückter dagegen ist die Stimmung sicherlich bei den deutschen Männern. Manuel Fumic fuhr in Albstadt nur auf Platz 20. Die technisch anspruchsvollere Strecke von La Bresse wird dem Deutschen Meister aber in die Karten spielen, so dass er sich wieder nach vorne arbeiten kann. Ansonsten kann man noch Moritz Milatz und Markus Schulte-Lünzum im Auge behalten, auch sie konnten in Albstadt mit Platz 36 und 40 nicht wirklich punkten. Doch Milatz hat die Olympia-Norm bereits in der Tasche, Schulte-Lünzum nicht.

Das Rennen in La Bresse können sie live oder im Replay auf Red Bull TV mitverfolgen
zur Übertragung
. Das Rennen der Damen startet am Sonntag um 11:20 Uhr, die Herren sind in La Bresse um 14:20 Uhr dran.

Themen: Cross CountryJolanda NeffJulien AbsalonLa BresseNino SchurterRennenSabine SpitzUCI WorldcupVogesenWorldcup


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • CC-Blog 2017 #12 Markus Schulte-Lünzum
    Solides Worldcup-Resultat in Mt.-Sainte-Anne

    08.08.2017Nach dem vierten Platz bei der DM ging es für Makus Schulte-Lünzum zum Übersee-Worldcup nach Kanada. Nach einem guten Start hatte der Focus-Pilot zu kämpfen. Hier sein Blog.

  • BIKE Transalp 2016: Leser-Blog #1
    Ein Traum wird wahr

    16.07.2016Das große Ziel, einmal an der legendären BIKE Transalp teilzunehmen, wurde für Martin Pixner und Rico Zanchetti wahr. Als BIKE-Reporter wird das Duo täglich von seinen Erfahrungen ...

  • MTB-Weltmeisterschaft Hafjell: Alle WM-Ergebnisse von XC bis DH

    18.09.2014Die Mountainbike WM 2014 in Hafjell ist Geschichte. Hier finden Sie die ausführlichen Rennberichte zu XCE, Cross Country und Downhill.

  • Specialized-Sram Enduro Series – Termine 2013

    13.12.2012Mit der Specialized-SRAM Enduro Series geht im nächsten Jahr die spektakuläre Enduro-Rennserie im deutschsprachigen Raum in ihre zweite Runde. Nicht nur der Namen hat sich ...

  • UCI Worldcup Albstadt 2016: Rennbericht Herren
    Schurter schlägt Absalon im Zielsprint

    22.05.2016Was für ein Zielsprint beim MTB-Worldcup in Albstadt! Um wenige Zentimeter bezwingt Nino Schurter seinen Dauerrivalen Julien Absalon. Manuel Fumic wird nur 20. Die Stimmung im ...

  • Rennbericht: BJT beim Swiss Bike Cup Leukerbad
    BIKE Junior Team: einmal Podest, einmal Top 20

    05.05.2021BIKE Junior Team setzt Zeichen: Finnja Schmid fährt beim Swiss Bike Cup in die Top 20, Paul Schehls dritter Platz bei den Junioren krönt die Ergebnisausbeute.

  • North Lake Enduro-Rennen beim BIKE-Festival Riva
    Rennbericht: North Lake Enduro 2016

    01.05.2016Das Enduro-Rennen in Riva hat es in sich. Die anspruchsvollen Gardasee-Trails sind selbst für die Enduro-Profis keine leichte Kost. Leichter Regen am Renntag erschwerte die ...

  • UCI MTB Downhill Worldcup #5 2019 Les Gets: Rennbericht
    DH-Worldcup Les Gets: Frankreich und Australien vorne

    16.07.2019Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 45 km/h ist Les Gets sicher die schnellste Strecke des Jahres. Die Franzosen triumphierten am Ende, auch für die Australiern Tracy ...

  • UCI MTB DH Worldcup 2018 #7 La Bresse: Rennbericht
    Sensation in La Bresse: Maes stiehlt den Worldcup-Sieg

    27.08.2018Der Downhill-Worldcup in La Bresse war eins der größten Highlights des Jahres. Das Wetter war zwar mäßig, dafür konnte einer überzeugen, dem es niemand zugetraut hatte: ...