Specialized Sram Enduro Series samerberg 2015 Specialized Sram Enduro Series samerberg 2015

Vorschau Specialized Sram Enduro Series #4 Samerberg

SSES #4 Samerberg: Richter weiter auf Erfolgskurs?

Adrian Kaether am 09.07.2015

Die Specialized Sram Enduro Series zählt zu den wichtigsten Enduro-Rennserien in Europa. Vor dem Rennen am Samerberg am 18./19. Juli führt bei den Damen eine Deutsche: Raphaela Richter.

Das Angebot an internationalen Enduro-Rennserien ist enorm. European Enduro Series (EES), Enduro World Series (EWS) und Specialized Sram Enduro Series (SSES) sind nur die drei wichtigsten in Europa. Aber wie wichtig sind die einzelnen Serien eigentlich und warum gibt es überhaupt so viele konkurrierende Serien?

Versäumnisse der UCI und ein Rechtsstreit zwischen der EWS und Specialized

Auch wenn Enduro seit nun schon etwa fünf Jahren mit Pauken und Trompetenschall die Mountainbike-Welt erobert und eigentlich nicht zu übersehen war: Die UCI hat es trotzdem versäumt, eine offizielle Rennserie für das neue Format einzurichten. So schossen private Serien aus dem Boden, die nun um die Aufmerksamkeit der Szene buhlen. Das ist der eine Grund.

Wer sich mit der Modellpalette von Specialized auskennt, wird wissen, dass Specialized nicht nur ein Enduro im Programm hat, sondern dass dieses Bike auch noch „Enduro“ heißt. Und die Amerikaner waren schlau genug, den Namen sofort als eingetragene Marke schützen zu lassen. Als dann die Enduro World Series als weltweite internationale Enduro-Serie ins Leben gerufen wurde, protestierte Specialized, allerdings erfolglos. So wurde die Specialized Sram Enduro Series als Konkurrenzveranstaltung ins Leben gerufen.

Dieser Streit ist zum Glück beigelegt und die Serien existieren nun friedlich nebeneinander. Die Enduro World Series ist dabei das internationalste Format, mit dem höchsten Wettkampfniveau und Athleten aus aller Welt. Daneben rangieren die European Enduro Series und die Specialized Sram Enduro Series etwa auf ähnlichem, etwas niedrigerem Niveau. Hier kommen die Athleten vor allem aus Europa und die Wettkämpfe finden auch ausschließlich in Europa statt.

European Enduro Series 2014 Nauders Race

Raphaela Richter 2014 bei der European Enduro Series in Nauders.

Specialized Sram Enduro Series: Sprungbrett für die Stars von morgen

Doch gerade deswegen bietet die Specialized Sram Enduro Series auch eine große Chance, insbesondere für die Newcomer des Sports. Wer sich hier durchsetzen kann, hat auch das Zeug dazu in der EWS dauerhaft Fuß zu fassen. Das Paradebeispiel dafür ist Raphaela Richter.

Sie holte im vergangenen Jahr, hinter Anneke Beerten, den zweiten Platz in der Gesamtwertung der Specialized Sram Enduro Series und führt die Serie aktuell an. Auch in die Enduro World Series hat sie diese Saison schon hineingeschnuppert. Doch sie ist erst 17 Jahre alt. Wer weiß, was da noch kommt.

Specialized Sram Enduro Series #4: Nächster Stopp Samerberg

Auch beim vierten Stopp der Specialized Sram Enduro Series in Samerberg (18./19. Juli) will Raphaela Richter (Radon Magura) wieder auf dem Podium stehen und ihre Führung weiter ausbauen. Ihre härteste Konkurrentin dabei ist – wie im vergangenen Jahr – die Niederländerin Anneke Beerten (Specialized), auf die sie in der Gesamtwertung aktuell einen Vorsprung von 14 Punkten hat.

Bei den Männern führt aktuell Michal Prokop (Specialized) die Gesamtwertung an, der sich bereits einen deutlichen Vorsprung auf seine Konkurrenten erarbeitet hat. Zweiter ist Fabian Scholz (Focus), der vergangenes Jahr vor Ludwig Döhl die Specialized Sram Enduro Series gewann. Auch der Publikumsliebling und Überraschungssieger der EWS in Irland dieses Jahr, Greg Callaghan (Cube), ist mit von der Partie am Samerberg. Er liegt aktuell auf dem vierten Platz.   

Specialized Sram Enduro Series

Michal Prokop führt aktuell die Wertung in der Specialized Sram Enduro Series an.

Adrian Kaether am 09.07.2015
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren