Short-Track-Siege für Ferrand-Prevot & van der Poel Short-Track-Siege für Ferrand-Prevot & van der Poel Short-Track-Siege für Ferrand-Prevot & van der Poel

UCI MTB XC-Worldcup Albstadt 2021: Short Track

Short-Track-Siege für Ferrand-Prevot & van der Poel

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 5 Monaten

Mit den Short-Track-Rennen ist der MTB-Worldcup in Albstadt 2021 gestartet. Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prévot und Mathieu van der Poel holen sich die beste Startposition für Sonntag.

Short Track Damen

Erst als die Schweizerin Linda Indergand (Liv) auf der Zielgeraden der dritten Runde attackierte und alleine davonfuhr, wurde das Damenrennen spannend. Bis zur letzten Runde konnte die Verfolgergruppe die Lücke nicht schließen. Erst ein paar Kurven vor dem Ziel schloss die Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prévot (Absolute Absalon) zu Indergand auf und konnte sie im Zielsprint auf Distanz halten. Damit startet die schnelle Französin auf ihrem BMC-Hardtail mit einem Sieg in die Olympia-Saison und wird am Sonntag beim Cross-Country-Rennen von der ersten Startreihe und als Worldcup-Führende ins Rennen gehen. Daneben stehen Linda Indergand, Annie Last (GBR), Kate Courtney (Scott) und die Französin Loana Lecomte. Die erste Startreihe komplettieren Rebecca McConnell aus Australien, Anne Terpstra (Ghost) und Sina Frei (Specialized). Ronja Eibl (Alpecin Fenix) landete als beste Deutsche auf Rang 19, Elisabeth Brandau kam auf Platz 32 ins Ziel.

Screenshot,UCI Das Ergebnis des Short-Track-Rennens der Damen beim Albstadt-Worldcup 2021.

Max Fuchs Der Startschuss des Damen XCC-Rennens eröffnete gleichzeitig die Worldcup-Saison 2021.

Max Fuchs Linda Indergand (Liv) lag zwischenzeitlich mit 18 Sekunden Vorsprung in Führung.

Max Fuchs Dahinter kontrollierten die Favoritinnen um Pauline Ferrand-Prévot und Kate Courtney das Tempo.

Max Fuchs Die französische Weltmeisterin schloss auf und ließ Indergand auf der Zielgeraden von vorne keine Chance.

Short Track Herren

Bis zur letzten Runde blieben bei den Herren alle Favoriten eng beisammen. Aber als Mathieu van der Poel (Alpecin Fenix) in der letzten Runde den Turbo zündete, konnte keiner mehr folgen. Der Niederländer fuhr im kurzen Anstieg eine kleine Lücke heraus, die er bis zur Ziellinie souverän verteidigte. Dahinter sprintete der Franzose Victor Koretzky (KMC Orbea) Nino Schurter (Scott) noch ab und holte sich den zweiten Platz. Dahinter holten Henrique Avancini, Mathias Flückiger und Weltmeister Jordan Sarrou wertvolle Worldcup-Punkte. Max Brandl (Lexware) landete auf Rang 20 und steht damit am Sonntag in der dritten Startreihe. Platz 23 sprang für Manuel Fumic heraus.

Das Ergebnis des Short-Track-Rennens der Herren beim Albstadt-Worldcup 2021.

Max Fuchs Zurück auf dem Mountainbike und weiterhin bärenstark: Mathieu van der Poel.

Max Fuchs Max Brandl konnte beim Heim-Worldcup mit Rang 20 nicht an seine Top-Platzierungen von Nove Mesto im Vorjahr anknüpfen. Wir sind gespannt, wie ihm der kletterlastige Kurs am Sonntag liegt.

Max Fuchs Alles andere als zufrieden mit Platz 19: Maxime Marotte von Santa Cruz FSA.

Max Fuchs Viele Fahrer, wie hier Milan Vader von KMC Orbea, waren auf dem Hardtail unterwegs.

Max Fuchs Victor Koretzky sprintete Europameister Nino Schurter kurz vor der Ziellinie noch ab.

Max Fuchs Er kam, sah und siegte: Mit einer beeindruckenden Leistung holte Mathieu van der Poel seinen ersten Sieg auf dem MTB dieses Jahr. Am Sonntag dürfte es deutlich schwerer für ihn werden.

Themen: AlbstadtCross CountryRennberichtShort Track RaceUCI WorldcupWorldcup


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Cross Country Federgabeln 2015: Rock Shox RS-1 29"
    Rock Shox RS-1 29" im Cross Country Gabeltest

    03.09.2015Das Testergebnis und die technischen Daten der Rock Shox RS-1 29" aus dem Cross Country Federgabeltest finden Sie hier...

  • Manuel Fumics Cross Country-Race-Blog
    BIKE Race-Offensive: Fumics Cross-Country-Tagebuch

    26.05.2014Manuel Fumic, Vizeweltmeister und Deutschlands schnellster XC-Racer, berichtet ab sofort exklusiv für BIKE über alle wichtigen Rennen innerhalb und außerhalb Deutschlands.

  • Fox Transfer SL: Neue, leichte Vario-Stütze
    Leicht-Fahrstuhl: die neue Fox Transfer SL

    01.06.2021Im Cross Country dreht sich alles ums Gewicht. Wer Gewicht spart, spart Kraft. Fox will sportlichen Bikern mit der Leichtversion seiner Transfer-Teleskop-Sattelstütze unter die ...

  • Rio 2016: Rennbericht Herren
    Nino Schurter gewinnt Gold – Fumic mit Kettenriss

    21.08.2016Das Olympia-Rennen von Rio war eine Revanche für London: Nino Schurter (SUI) hat den Tschechen Jaroslav Kulhavy bezwungen und Gold geholt. Manuel Fumic im Pech: Er hat einen ...

  • UCI MTB XCO Worldcup #5 Val di Sole: Rennbericht
    Van der Poel überlegen, Sprintfinish im Damenrennen

    06.08.2019Die Cross-Country-Rennen beim Worldcup in Val di Sole waren spannend bis zur letzten Minute. Bei den Damen entschied ein Sprintfinish, bei den Herren die Kraft van der Poels in ...

  • Test 2021: MTB-Federgabeln 100/120 mm
    Diese Race-Gabeln machen schnell: 6 Modelle im Vergleich

    26.04.2021100 Millimeter Federweg sind nicht viel. Schaffen es die aktuellen Leichtbau-Federgabeln trotz knapper Reserven, ein sicheres Fahrgefühl zu vermitteln? Sechs Modelle im Test.

  • Julien Absalon wechselt zum BMC Mountainbike Racing Team

    13.08.2012Der französische Cross Country-Racer Julien Absalon wechselt von Orbea zum BMC Mountainbike Racing Team. Der zweifache Olympiasieger und mehrfache Weltmeister war beim Olympischen ...

  • Worldcup-Finale Val di Sole 2015: Vorschau
    Showdown beim Finale im Val di Sole

    20.08.2015Am Wochenende findet im Val di Sole das Finale im Mountainbike-Worldcup statt. Können Schurter und Neff den Sieg nach Hause fahren? Ist Aaron Gwin zu stoppen? Alle Favoriten hier ...

  • Steve Peat und José Hermida beenden Worldcup-Karriere
    Das Ende einer Ära

    08.09.2016Mit dem letzten Rennen der Worldcup-Saison 2016 in Vallnord beendeten Steve Peat und José Antonio Hermida ihre Worldcup-Karriere. Eine Würdigung.