MTB Worldcup Val di Sole 2017 MTB Worldcup Val di Sole 2017

UCI MTB Worldcup XC 2017 Val di Sole: Rennbericht

Perfekte Saison: Schurter schreibt Geschichte

BIKE Magazin am 28.08.2017

Nino Schurter hat sich beim Worldcup-Finale in Val di Sole den sechsten Sieg in Folge geholt – das gab's noch nie. Bei den Damen meldet sich Jolanda Neff zwei Wochen vor der WM eindrucksvoll zurück.

Der Schweizer Nino Schurter vom Team Scott-Sram hat beim Worldcup-Finale in Val di Sole Geschichte geschrieben. Der Olympiasieger sicherte sich den sechsten Sieg im sechsten Worldcup dieser Saison. Durch die perfekte Saison ist Schurter damit auch Top-Favorit auf den WM-Titel in zwei Wochen in Cairns. Anders als in einigen anderen Rennen dieser Saison hatte der Franzose Stéphane Tempier lange mit Schurter mitgehalten. Doch selbst ein Sturz konnte den Schweizer nicht bremsen, ehe er im letzten Anstieg Tempier stehen ließ und zu seinem 26. Worldcup-Sieg fuhr. Der Deutsche Meister Manuel Fumic war furios gestartet und hatte sich mit Schurter zu Beginn der ersten Runde sogar ein paar Meter abgesetzt. Doch dann fiel ihm bei der Abfahrt durch einen Rockgarden sein Kette herunter und verklemmte sich. Er verlor etwa 40 Sekunden und alle Chance auf eine Top-Platzierung. Am Ende landete Fumic in Val di Sole auf einem enttäuschenden 23. Platz. Tempier sicherte sich durch den zweiten Platz auch den zweiten Rang im Gesamt-Worldcup. Julien Absalon landete nach einer beeindruckenden Schlussrunde auf dem dritten Rang. Der 37-Jährige scheint pünktlich zur WM wieder in Form zu sein.

UCI MTB Worldcup Val di Sole 2017

Stéphane Tempier machte lange für Nino Schurter das Tempo, der Attacke in der letzten Runde konnte er aber nichts entgegensetzen.

UCI MTB Worldcup Val di Sole 2017

Fuhr eine superstarke letzte Runde und belohnte sich dadurch mit dem dritten Platz: Julien Absalon.

MTB Worldcup Val di Sole 2017

Schurter konnte Mitte des Rennens die Abfahrten sichtlich genießen. Einmal übertrieb er es, das Vorderrad rutschte weg und er stürzte.

MTB Worldcup Val di Sole 2017

Der Lohn für die Mühen der Saison: Nino Schurter mit der Trophäe des Worldcup-Gesamtsiegers.

Ergebnisse UCI Worldcup Val di Sole 2017 Herren

1. Nino Schurter, SUI, 1:24.30
2. Stéphane Tempier, FRA, + 0.04
3. Julien Absalon FRA, + 0.47
4. Jaroslav Kulhavy, CZE, + 0.53
5. Lars Forster, SUI, + 0.54
6. Thomas Litscher, SUI, + 1.11
7. Florian Vogel, SUI, + 1.27
8. Titouan Carod, FRA, + 1.35
9. Luca Braidot, ITA, + 1.49
10. Jordan Sarrou, FRA, + 1.59

MTB Worldcup Val di Sole 2017

Die besten Punktesammler der Worldcup-Saison 2017: Nino Schurter (1500), Stéphane Tempier (850), Maxime Marotte (772), David Valero Serrano (691), Jordan Sarrou (685).

Jolande Neff meldet sich zurück

Bei den Damen hatte Yana Belomoina den Gesamt-Worldcup-Titel bereits vor dem Rennen in Val di Sole in der Tasche. Trotzdem wollte die Ukrainierin ihre überragende Form für die WM in Cairns konservieren und fuhr voll auf Sieg. Doch die dominierende Fahrerin der letzten Jahre, Jolanda Neff, machte es ihr nicht leicht. Neff und Belomoina setzten sich von den Verfolgerinnen ab und arbeiteten zusammen. Belomoina als stärkere Klettererin, Neff als die bessere Abfahrerin. Bis zur vorletzten Runde, dann griff die Schweizerin an und setzte sich ab. Am Ende siegte Neff mit 20 Sekunden Vorsprung vor der Worldcup-Gesamtsiegerin. Dritte wurde die Polin Maja Włoszczowska vom Team Kross, die mit einer dicken Manschette um ihren rechten Unterarm fuhr, um ihr gebrochenes Handgelenk zu stützen.

Auch bei Adelheid Morath scheint die Form für die anstehende WM steil nach oben zu zeigen. Obwohl sie weit hinten im Felg starten musste, arbeitete sich die Freiburgerin mit schnellen Rundenzeiten konstant nach vorne. Ihre Mühen wurden am Ende mit dem hervorragenden sechsten Platz belohnt. Für Sabine Spitz verlief die WM-Generalprobe dagegen alles andere als reibungslos. Eine gebrochene Sattelstütze warf sie zurück, ins Ziel kam sie als 18.

UCI MTB Worldcup Val di Sole 2017

In steilen, langen Anstiegen ist Yana Belomoina fast nicht zu schlagen. Doch Jolanda Neff konnte das hohe Tempo mitgehen und entscheidend attackieren.

MTB Worldcup Val di Sole 2017 Damen

Jolanda Neff feierte in Val di Sole ihren neunten Worldcup-Sieg.

Ergebnisse UCI Worldcup Val di Sole 2017 Damen

1. Jolanda Neff, SUI, 1:26.58
2. Yana Belomoina, UKR, + 0.20
3. Maja Wloszczowska, POL, + 1.08
4. Irina Kalentyeva, RUS, + 1.20
5. Annika Langvad, DEN, + 1.42
6. Adelheid Morath, GER, + 2.04
7. Lea Davison, USA, + 2.49
8. Anne Tauber, NED, + 2.59
9. Gunn Rita Dahle Flesjaa, NOR, + 3.15
10. Anne Terpstra, NED, + 3.26

MTB Worldcup Val di Sole 2017 Damen

So ging der Gesamt-Worldcup bei den Damen aus: Yana Belomoina (1250 Punkte), Maja Wloszczowska (770), Annika Langvad (744), Jolanda Neff (715), Linda Indergand (711).

MTB Worldcup Val di Sole 2017 Damen

Die dominierenden MTB-Racer des Cross-Country-Worldcups 2017: Yana Belomoina und Nino Schurter.

BIKE Magazin am 28.08.2017