Der Schweizer Nino Schurter mischte ganz vorne mit, bis er auf dem letzten Kilometer einen Platten hatte. Er wurde Vierter und jagt damit auch nächste Saison dem 33-Siege-Rekord hinterher.

zum Artikel