Für Aaron Gwin geht es wieder Richtung Spitze. Bislang muss er sich aber mit Platz fünf begnüngen.

zum Artikel