Absalon feiert 30. Worldcup-Sieg Absalon feiert 30. Worldcup-Sieg Absalon feiert 30. Worldcup-Sieg

UCI Mountainbike Worldcup 2015 Albstadt: Herren

Absalon feiert 30. Worldcup-Sieg

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 7 Jahren

Julien Absalon profitiert von Nino Schurters Sturz kurz vorm Ziel und schraubt mit seinem Erfolg seine Rekordmarke auf 30. Worldcup-Siege. 15000 Zuschauer boten im Bullentäle eine tolle Kulisse.

Das Herren-Rennen in Albstadt war gewissermaßen eine Wiederholung von Nove Mesto. Die gleichen fünf Protagonisten auf dem Podium, die ersten vier allerdings in anderer Reihenfolge. Das Duell an der Spitze hieß diesmal Nino Schurter (Scott-Odlo) gegen Julien Absalon (BMC). Olympiasieger Jaroslav Kulhavy (Specialized) kam mit den steilen, langen Anstiegen und den kurvenreichen Abfahrten nicht so gut zurecht. Dafür kämpfte der Tscheche mit Florian Vogel (Focus) um Rang drei. Nachdem Vogel den Versuch, mit seinem Landsmann Schurter und Weltmeister Absalon mitzugehen, in der dritten Runde abbrechen musste, duellierten sich Absalon und Schurter alleine ander Spitze. Die große Zuschauerkulisse erlebte ein packendes Duell, keiner der beiden Kontrahenten konnte aber einen entscheidenden Vorteil heraus fahren.

Lynn Sigel Die vierköpfige Führungsgruppe in der zweiten Runde.

Rennen verpasst?

Hier kann man sich die
Wiederholung bei Red Bull TV
anschauen.

Kräftemessen in der letzten Runde

So kam es in der letzten von acht harten Runden zum Showdown. Und zwar am letzten Anstieg. Julien Absalon wusste, dass er im Sprint die schlechteren Karten haben würde und hatte sich versucht abzusetzen. „Ich habe es probiert, aber ich habe ihn nicht von meinem Hinterrad bekommen", sagte Absalon. „Kurz vor dem höchsten Punkt ist er dann vorbei gesprintet.“

Armin M. Küstenbrück Nino Schurter im Ziel: Er musste sich erst einmal seine Schürfwunden versorgen lassen.

Armin M. Küstenbrück Schurters Schürfwunden nach dem Sturz auf Schotter.

Schurter ging als Erster in die letzte Abfahrt und als er unten aus dem Wald kam, hatte er einige Sekunden Vorsprung. Es folgte die letzte Welle und ein paar Kurven ins Ziel. Doch in der Schotterkurve nach der Welle rutschte Schurter das Vorderrad weg und er stürzte. Das gab Absalon die Chance vorbei zu ziehen, anzutreten und am Ende mit elf Sekunden Vorsprung seinen 30. Worldcup-Sieg zu feiern. „Ich habe in der Abfahrt viel riskiert, um dranbleiben zu können und gehofft, dass Nino noch einen Fehler macht. So ist es gekommen. Ich bin sehr glücklich über diesen 30. Sieg. Denn nach den gesundheitlichen Problemen im Frühjahr habe ich noch etwas Rückstand. Ich mag diesen Kurs in Albstadt einfach, er kommt mir entgegen", sagte Absalon nach seinem zweiten Sieg in Folge in Albstadt.

Nino Schurter sprang zwar gleich nach dem Sturz wieder aufs Bike, konnte aber nichts mehr ausrichten. Mit blutendem Knie und Ellbogen rollte er ins Ziel. „Das war ein dummer Sturz, aber so ist halt der Rennsport. Ich habe mich sehr gut gefühlt und hatte den Eindruck, dass ich der Stärkere war", sagte der Schweizer nach dem Rennen.

Armin M. Küstenbrück Die Strecke in Albstadt aus der Luft.

Kulhavy holt Vogel noch

Jaroslav Kulhavy, der Florian Vogel in der sechsten Runde überholt und als Dritter ins Ziel kam, zeigte sich zufrieden mit seinem Rennen. „Der Kurs liegt mir nicht. Die Anstiege sind zu lang für mich und die Kurven nicht gut, weil mein Körperschwerpunkt zu hoch liegt. Deshalb bin ich damit sehr zufrieden", meinte der Specialized-Pilot.

Armin M. Küstenbrück Für Florian Vogel wurde es wieder der vierte Rang am Ende.

Lynn Sigel Ein schlechter Start vermasselte Manuel Fumic seinen Heim-Worldcup.

Florian Vogel wurde am Ende wie in Nove Mesto „nur“ Vierter, vor dem nächsten Schweizer Mathias Flückiger (Stöckli) der in Tschechien auch bereits Fünfter war. „Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Das Niveau da vorne ist so hoch. Aber das Tempo von Absalon und Schurter war einfach zu hoch, das konnte ich nciht mitgehen, als sie sich abgesetzt haben", sagte Vogel.

Manuel Fumic (Cannondale) konnte seine Vorstellungen nicht in die Tat umsetzen und verfehlte einen Podiumsplatz als Achter deutlich. Mit einem besseren Start hätte es anders aussehen können, doch Fumic wurde in der Startphase eingeklemmt und musste sich erst langsam nach vorne kämpfen. Allein 47 Sekunden verlor der Kirchheimer in der ersten von acht Runden. „Im Endeffekt bin ich mein Tempo gefahren. Ich habe mehr und mehr Leute geholt und habe versucht noch an die Top-Fünf ran zu kommen. Das hat leider nicht mehr gereicht. Mit dem schlechten Start war das heute das Maximum. Zufrieden sein kann ich damit aber eigentlich nicht", sagte Fumic, der den Zielsprint um Rang sieben gegen den Schweizer Lukas Flückiger hauchdünn verlor und als Achter nach am Ende 2:53 Minuten Rückstand aufwies.

Moritz Milatz (Koch Engineering-Müsing) zeigte eine furiose Aufholjagd, die schließlich auf Rang 13 endete. Die war nötig geworden, weil der Freiburger in der Startaufstellung nur an 31 stand und sich zu Beginn nicht gut fühlte. „Ich habe heute Nacht schlecht geschlafen und war überhaupt nicht konzentriert, ganz benebelt. Der Biss hat am Anfang gefehlt“, sagte der zweitbeste Deutsche. „Irgendwann ist die Konzentration dann gekommen und ich konnte gut aufholen. Die Beine waren in Ordnung. Das ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen.“

Stefan Loibl Moritz Milatz kämpfte sich von Startposition 31 nach vorne auf Rang 13.

Armin M. Küstenbrück Das Herren-Podium vom Worldcup 2015 in Albstadt.

Gehört zur Artikelstrecke:

UCI Mountainbike Worldcup 2015 Albstadt


  • UCI Mountainbike Worldcup 2015 #2: Albstadt
    Wer kann Kulhavy und Neff schlagen?

    27.05.2015Nach dem Worldcup-Auftakt in Nove Mesto ist der Cross Country-Zirkus nach Albstadt gereist. Jaroslav Kulhavy und Jolanda Neff wollen ihre Leader-Jerseys verteidigen, Manuel Fumic ...

  • UCI Mountainbike Worldcup Albstadt 2015: Damen
    Jolanda Neff mit Start-Ziel-Sieg – Grobert Sechste

    31.05.2015Die Schweizerin Jolanda Neff fährt in Albstadt von der ersten Runde allen davon und feiert ihren nächsten Elite-Sieg. Über den sechsten Platz darf sich Helen Grobert beim ...

  • UCI Mountainbike Worldcup 2015 Albstadt: Herren
    Absalon feiert 30. Worldcup-Sieg

    01.06.2015Julien Absalon profitiert von Nino Schurters Sturz kurz vorm Ziel und schraubt mit seinem Erfolg seine Rekordmarke auf 30. Worldcup-Siege. 15000 Zuschauer boten im Bullentäle eine ...

  • UCI Mountainbike Worldcup Albstadt: U23 Damen
    U23 Damen: Jenny Rissveds nicht zu schlagen

    31.05.2015Jenny Rissveds hat beim UCI Mountainbike Weltcup presented by Shimano in Albstadt im U23-Rennen ihren Erfolg von Nove Mesto wiederholt und ihren insgesamt dritten Weltcupsieg ...

  • UCI Mountainbike Worldcup Albstadt: U23 Herren
    U23 Herren: Spanier vorne, zwei Deutsche in Top 30

    31.05.2015Das U23-Rennen der Herren dominiert der Spanier Pablo Rodriguez Guede und siegt am Ende vor Romain Seigle (FRA) und Lars Forster (SUI). Ben Zwiehoff wird als 18. bester Deutscher.

Themen: 2015AlbstadtCross Countryflorian vogelJulien AbsalonNino SchurterRennenUCI Worldcup


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Steve Peat und José Hermida beenden Worldcup-Karriere
    Das Ende einer Ära

    08.09.2016Mit dem letzten Rennen der Worldcup-Saison 2016 in Vallnord beendeten Steve Peat und José Antonio Hermida ihre Worldcup-Karriere. Eine Würdigung.

  • Cross-Country Worldcup #5 in Mont-Sainte-Anne: Rennbericht
    Alter vor Schönheit?

    08.08.2016Beim Worldcup in Mont-Sainte-Anne konnten wir das Comeback von Pendrel und Dahle-Flesjå erleben. Im Rennen der Männer hatte die Jugend das Sagen, entthronen konnte sie Absalon ...

  • MTB Weltmeisterschaft 2016 Nove Mesto: Staffel
    Frankreich holt Gold - Deutschland auf Platz vier

    01.07.2016Die Franzosen holen das dritte Staffel-Gold in Folge. Tschechien präsentiert sich mit Nash und Kulhavy bei der Heim-WM stark, bei den Deutschen glänzt mit Zwiehoff, Schehl und ...

  • XCO MTB Worldcup 2018 #1 Stellenbosch: Rennbericht
    Schurters Dominanz gebrochen – Grobert wird Vierte

    10.03.2018Der MTB-Worldcup in Stellenbosch war ein Wahnsinns-Rennen. Bei den Damen kämpften Langvad und Ferrand-Prevot um den Sieg, Grobert fuhr im Sprintfinish auf Platz vier. Schurter nur ...

  • CC-Blog 2017 #8 Markus Schulte-Lünzum
    Danke fürs Anfeuern, Albstadt!

    29.05.2017Nach einem schlechten Start rollte Markus Schulte-Lünzum das elitäre Fahrerfeld in Albstadt von hinten auf. Am Ende fuhr der Deutsche Meister vom Focus XC Team sein bestes ...

  • Downhill Worldcup-Finale 2017 in Val di Sole
    Gwin und Nicole holen Gesamt-Worldcup

    28.08.2017Beim Finale des Downhill-Worldcups in Val di Sole wurde es noch einmal spannend. Myriam Nicole setzte auf Kalkül, Aaron Gwin wollte auch dieses Rennen auf jeden Fall noch gewinnen.

  • BIKE Transalp 2017: Schnuppertage
    Die schönste Quälerei meines Lebens!

    19.07.2017Einmal am Start der BIKE Transalp: Michelle erfüllte sich einen Traum und fuhr einen BIKE Transalp Schnuppertag mit. Angemeldet war sie schnell, dann ziemlich überrascht. Und am ...

  • MTB Bundesliga Bad Säckingen 2016: Rennbericht
    Absalon und Neff gewinnen MTB-Bundesliga-Auftakt

    11.04.2016Julien Absalon und Jolanda Neff siegen zum Auftakt der MTB-Bundesliga in Bad Säckingen. Der Franzose schlug Weltmeister Nino Schurter aus der Schweiz. Sabine Spitz wurde als beste ...

  • Downhill Worldcup 2016 #5 Lenzerheide: Rennbericht
    Danny Hart holt ersten Worldcup-Sieg

    11.07.2016Danny Hart zeigt dieses Jahr außerordentlichen Einsatz. Im fünften Rennen der Saison zahlte sich sein Engagement nun endlich aus. Rachel Atherton bekommt Konkurrenz von Tahnee ...