Transpyr Coast to Coast 2019

Etappenrennen vom Mittelmeer zum Atlantik

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 2 Jahren

Das Transpyr Coast to Coast-Rennen startet am Mittelmeer und endet am Atlantik. In sieben Etappen geht's 2019 bei der zehnten Auflage einmal komplett durch die Pyrenäen.

Eine klassische Alpenüberquerung steht wahrscheinlich auf fast jeder To-Do-Liste von Mountainbikern. Die meisten wählen dabei eine der unzähligen Routen durch die Alpen, um irgendwann am Gardasee zu enden. Marathon-Biker lassen sich für so etwas natürlich nicht beliebig viel Zeit, sondern hetzen bei der BIKE Transalp im Renntempo über die Alpen.

Das Transpyr startet am Mittelmeer und führt in sieben Etappen zum Atlantik.

In sieben Tagen müssen die Starter 800 Kilometer und 20000 Höhenmeter bewältigen.

Und genau an diese Piloten richtet sich auch das Transpyr-Etappenrennen . Es geht darum, eines der wildesten Gebirge Europas in Bestzeit zu bewältigen. Die Strecke selbst ist mindestens so reizvoll wie eine klassische Transalp, sie führt vom Mittelmeer zum Atlantik – in sieben Tagen. Wer in Erdkunde aufgepasst hat, weiß: Spanien ist groß. Und so verwundert auch die heftige Streckenlänge von 800 Kilometern nicht. Diese würzen die Pyrenäen mit knackigen 20000 Höhenmetern. Das macht unterm Strich 110 Kilometer und 2600 Höhenmeter täglich.

Wie auch bei der BIKE Transalp kann man sowohl im Team als auch einzeln starten. Erstmals wird es zum zehnjährigen Jubiläum auch eine Staffelwertung sowie eine E-Mountainbike-Klasse geben. Alle, denen sieben Tage Vollgas zu lang sind, dürfen beruhigt aufatmen: Bei der Transpyr „East“ bewältigt man die ersten drei, bei der „West“-Edition die letzten vier Etappen. Auf eine ausgiebige Streckenmarkierung verzichten die Veranstalter, stattdessen navigiert jeder Starter für sich per GPS-Gerät und folgt der vorgegebenen Strecke.

Die Pyrenäen sind noch deutlich unberührter und wilder als die Alpen.

Starten kann man bei der Transpyr im Team oder als Solofahrer.

Auch wenn das Rennen bereits Anfang Juni (9. bis 15. Juni 2019) stattfindet, könnten hohe Temperaturen bereits eine Rolle spielen. Wer also nicht zum x-ten Mal zum Gardasee pendeln will, sollte sich zeitnah anmelden. Die Startgebühr kostet 895 Euro, für einen Team-Startplatz zahlt man 1790 Euro.

Schlagwörter: Etappenrennen Marathon Pyrenäen Rennen Transpyr


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Neue Transalp für Trail-Fans: Seven Summits
    Alles, was geht! Mega-Transalp mit Lift und Shuttle

    02.10.2018

  • Marathon: Etappenrennen für Mountainbiker
    Die trendigsten MTB-Etappenrennen

    21.01.2019

  • Trainingsplan: Saisonvorbereitung MTB-Marathons
    Zielgerichtet zum Erfolg auf der Langstrecke

    10.12.2018

  • Mountainbike Challenge 2019
    Neun MTB-Marathons in drei Ländern

    26.03.2019

  • FSA BIKE Festival Garda Trentino vom 3. bis 5. Mai 2019
    Mountainbike-Saison startet am Gardasee

    04.04.2019

  • Test-Duell: Cannondale Scalpel SE vs. Rocky Mountain Element
    Trailtuning ab Werk: 2 frisierte Race-Fullys im Test

    04.04.2019

  • 999 Euro Hardtails 2010

    22.03.2010

  • Specialized Enduro Series: Termine und Rahmenrichtlinien stehen fest

    09.03.2012

  • Nachwuchssichtung in Hausach – Durchwachsener Saisonstart

    24.04.2012

  • Cape Epic 2013, Stage 3: Wieder Pech für Sauser/Kulhavy, Bulls weiter vorne

    20.03.2013

  • Wheeler Falcon 20

    15.04.2009

  • Erzgebirgs-Bike-Marathon Seiffen 2020
    3 Monate lang EBM – "Individual"-Variante

    31.05.2020

  • Scott Spark 29 RC

    22.10.2011

  • Aufruf: Marathon-Form in 3 Monaten
    Biker für Ronda Extrema-Vorbereitung gesucht

    19.01.2016

  • BIKE Transalp-Favoriten: Top-Teams 2016
    Starkes Feld jagt BIKE Transalp-Titelverteidiger

    14.04.2016