Sellaronda Hero Bike-Marathon 2016

Restplätze mit Hotel beim MTB-Marathon Sellaronda Hero

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 6 Jahren

Es gibt noch wenige Startplätze für den Sellaronda Hero Bike Marathon am 18. Juni inklusive Übernachtungspaket. Eine passende Gelegenheit für ein paar tolle Tage in einem preisgekrönten Bike-Revier.

Vom 16. bis 19. Juni 2016 steht in Gröden in den Dolomiten alles im Zeichen des langen MTB-Wochenendes mit umfangreichem Rahmenprogramm, diversen Vorstellungen und Konzerten und natürlich dem denkwürdigen Sellaronda Hero Bike-Marathon 2016 . Erleben Sie ein "heldenhaftes" Wochenende im preisgekrönten Bike-Revier Sellaronda Mountainbike. Für den Marathon sind nämlich noch einige letzte Startplätze in Kombination mit dem Aufenthaltspaket in den Partnerbetrieben zu haben. Holen Sie sich Ihre Anmeldung zum Sellaronda Hero Marathon 2016 mit dem Hospitality-Paket – solange der Vorrat reicht. Die Preise für die 3-Tages-Pakete gibt es ab 221 Euro.


 Zu den Startplätzen zum Sellaronda Hero 2016 

Veranstalter Das Fahrerfeld vor der Sella-Gruppe, die dem Rennen seinen Namen gibt.

Themen: DolomitenEventItalienMarathonSüdtirol


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • BIKE-Special: Mountainbiken in Südtirol
    Südtirol Special: Dolomiten, Eggental und Sellaronda

    31.03.2014Südtirol hält einige Top-Spots für Mountainbiker parat. Echte Touren-Highlights, die wichtigsten Infos und heiße Event-Tipps auf 20 Seiten extra.

  • theALPS Award 2015
    Sellaronda Mountainbike gewinnt theALPS-Award

    12.09.2015Im Trentino trafen sich vom 6.-8. September Tourismus-Experten aus acht Alpenregionen, die sich unter dem Dach „AlpNet“ für gemeinsame Zukunftstrategien zusammengetan haben. Thema ...

  • BIKE Junior Team: Carpathian MTB Epic – Teil 3
    Die erste Etappe: 2700 Höhenmeter und die „Wand“

    18.08.2018Abenteuerlicher Renneinsatz für Pirmin Sigel vom BIKE Junior Team powered by Bulls: Der U23-Fahrer bestreitet das Etappenrennen Carpathian MTB Epic durch Rumänien und berichtet. ...

  • Centurion Backfire LRS Hydro

    15.04.2009Marathon-Racer mit akzeptablem Gewicht, hochwertiger Ausstattung und nicht zu sportlicher Sitzposition. Für Touren zu knapp bemessener Federungskomfort.

  • UCI MTB Marathon Weltmeisterschaft 2020
    Marathon-WM ohne schnellste Deutsche

    23.10.2020Im türkischen Sakarya findet am kommenden Wochenende die Marathon-Weltmeisterschaft statt. Deutschlands beste Fahrer sind nicht am Start, auch die Titelverteidigerin und Annika ...

  • Advertorial: Dolomiti SuperSummer 2016
    Dolomiten: Bike Tour

    21.04.2016Bei den abwechslungsreichen Mountainbike-Touren in den Dolomiten erfährt man schweißtreibende Anstiege und Downhill-Passagen in der wunderschönen Dolomiten-Landschaft.

  • Frauen-MTBs für All Mountain und Marathon im Vergleich
    Test Lady-Bikes 2012: All Mountain und Marathon

    19.06.2012Bleischwere Pseudo-Entwicklungen mit Blümchen-Dekor? Die Bikerin von heute ist selbstbewusst, materialkundig und weiß, was sie will. Mit solchen Mogelpackungen kommt man bei ihr ...

  • Lapierre X-Control Marathon 910

    20.02.2011Das hohe Gewicht beschert dem X-Control ein vergleichsweise behäbigeres Handling. Bergab fährt es jedoch allen davon und macht durch das komfortable Fahrwerk auch abseits der ...

  • Italien: Revier-Guide Sette Comuni

    31.05.2012Vor knapp 100 Jahren angelegt: Die Militärpfade auf der Hochebene der Sieben Gemeinden sind bis heute fahrbar. Manche wickeln sich allerdings sehr prickelnd um die Gipfel.

  • Militär-Trails Italien: Passo Croce Domini

    30.06.2008Jede italienische Stadt schmückt sich mit einer Via Garibaldi. Doch an die Frontlinie, wo sich der italienische Guerillakämpfer einst seinen Namen gemacht hat, verirrt sich kaum ...

  • Dolomiti Super Summer Arabba
    Arabba

    02.05.2017Das idyllische Bergdorf Arabba befindet sich unterhalb des imposanten Sellastocks mit dem 3152 Meter hohen Piz Boé – umzingelt von Campolongo-Pass und Pordoijoch.