Rothaus Bike Giro Rothaus Bike Giro

Rothaus Bike Giro 2020

Freigabe für den Rothaus Bike Giro

Lisa Gärtitz am 08.08.2020

Nach der langen Rennpause können sich Marathon-Biker im August wieder bei einem Etappenrennen austoben. Trotz der Corona-Pandemie darf der diesjährige Rothaus Bike Giro durchgeführt werden.

Nach langem Hoffen und Bangen durften die Veranstalter des Rothaus Bike Giro nun ihre freudige Bekanntgabe machen: Das viertägige Etappenrennen durch den Hochschwarzwald darf trotz Corona-Pandemie stattfinden. Vom 20. bis 23. August können Profi- und Hobbysportler auf 229 Kilometern mit 5920 Höhenmetern ihre Form und Fahrtechnik unter Beweis stellen. Die Teilnehmerzahl muss dieses Jahr jedoch auf 500 Starter limitiert bleiben und das Rennen wird in Verbindung mit einem speziellen Hygienekonzept durchgeführt.

Rothaus Bike Giro

Die Etappen durch den Hochschwarzwald sind abwechslungsreich und führen über breite Waldwege als auch über knifflige Trails. Neben einer guten Form wird also auch eine sichere Fahrtechnik gefordert.

Trotz der widrigen Umstände haben es sich die Organisatoren des Rothaus Bike Giro aber nicht nehmen lassen, dem Rennen neuen Glanz zu verleihen. Die ersten beiden Etappen werden dieses Jahr erstmals auf dem Notschrei von Todtnau beginnen und enden. Bei der Badischen Staatsbrauerei Rothaus starten die anderen zwei Etappen. Dort wird auch die Siegerehrung stattfinden. Geehrt werden die Tages- sowie die Gesamtsieger.


Die Details zum Rothaus Bike Giro 2020

1. Etappe: Todtnau/Notschrei – 21,8 km / 560 Hm
2. Etappe: Todtnau/Notschrei – 65,8 km / 2050 Hm
3. Etappe: Grafenhausen/Rothaus – 74,9 km / 1920 Hm
4. Etappe: Grafenhausen/Rothaus – 66,1 km / 1390 Hm

Startgebühr ab 1. März 2020: 349 Euro 

Die Anmeldung erfolgt über die Homepage des Veranstalters. Dort finden sich auch alle weiteren wichtigen Informationen. 

Lisa Gärtitz am 08.08.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren