Rio 2016: Sabine Spitz

Sabine Spitz kann in Rio starten

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 4 Jahren

Durchatmen: Sabine Spitz kann bei Olympia in Rio starten! Gerade wurde der Start offiziell vom BDR bestätigt. Damit kann Spitz morgen ab 17:30 Uhr deutscher Zeit um eine Medaille kämpfen.

Jetzt ist es fix: Sabine Spitz wird morgen beim Damenrennen in Rio 2016 an den Start gehen und damit ihr fünftes olympisches MTB-Rennen bestreiten. Nach letzten Untersuchungen und Laborwerten hat sich die 44-Jährige entschlossen, morgen ins Rennen zu gehen. „Die Entzündungswerte sind weiter gesunken. Sabine fühlt sich gut. Die Bedingungen sind sicherlich nicht optimal, aber sie ist eine Kämpferin“, sagte ihr Ehemann und Manager Ralf Schäuble. Gestern hatte Sabine Spitz das erste und einzige Mal auf der Strecke in Deodoro trainiert. Aber die Eindrücke haben ihr anscheinend gereicht, zumal sie den Kurs bereits aus dem Vorjahr vom Testrennen kannte.

Sabine Spitz gestern beim Training auf dem Olympia-Kurs mit Ehemann und Manager Ralf Schäuble.

Die deutschen Ärzte im olympischen Dorf halten ihren Start trotz gesunkener Entzündungswerte für bedenklich, weil sie befürchten, dass die Entzündung unter Belastung außer Kontrolle gerät. Das Risiko trägt Sabine Spitz selbst. 

Spitz hat in vier olympischen Rennen drei Mal Edelmetall gewonnen: 2004 in Athen Bronze, 2008 die Goldmedaille in Peking und vor vier Jahren Silber in London. Da Spitz bei wichtigen Rennen in den letzten Jahren immer auf den Punkt ihre Leistung abrufen konnte, dürfen sich deutsche Fans berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille machen. Zumal der Kurs dem von London sehr ähnelt. Rio werden die letzten Olympischen Spiele für Deutschlands Vorzeige-Mountainbikerin sein.

Das olympische MTB-Rennen der Damen startet morgen Samstag um 17:30 Uhr deutscher Zeit und wird in der ARD bzw. als ARD-Livestream im Internet übertragen. Das Schweizer Fernsehen überträgt das Rennen live in voller Länge im TV. Co-Kommentator wird Thomas Frischknecht sein.

Wenig los auf der Strecke: Heute trainierten nur wenige Athleten auf dem Kurs.

Schlagwörter: Cross Country Damen Olympia-MTB-Rio Sabine Spitz


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Rio 2016: 2. Training auf der MTB-Strecke
    Sabine Spitz: Das Knie hält!

    18.08.2016

  • Das BIKE Junior Team für 2018
    BIKE Junior Team formiert sich für 2018 neu

    15.03.2018

  • Cape Epic 2017: Prolog
    Spitz und Fumic beim Prolog erfolgreich

    19.03.2017

  • Olympia Rio 2016: Test der Profi-Bikes
    Mit diesen Bikes starten Schurter, Fumic & Co.

    29.07.2016

  • Porträt: Benjamin "Benny" Rudiger
    "Normalität als Vision": Umgang mit Querschnittslähmung

    19.12.2018

  • Test Wolfpack Race MTB/CrossReifen
    Wolfpack-Reifen Cross & Race im Test

    25.04.2019

  • Cross-Country-Worldcup Mont-Sainte-Anne 2015
    Neff und Schurter auf Platz eins

    05.08.2015

  • UCI MTB XCO Worldcup #5 Val di Sole: Rennbericht
    Van der Poel überlegen, Sprintfinish im Damenrennen

    06.08.2019

  • Worldcup-Premiere für Daniel und Georg

    24.04.2012

  • Moritz Milatz' Weg nach Rio zu Olympia #3
    Die Ruhe vor der großen Reise

    05.08.2016