Sabine Spitz sagte nach dem 19. Platz im Ziel: „Das Knie hat mir auf der Strecke zwar keine Probleme bereitet, aber mir hat das Training gefehlt, die Kraft, die Intensität.  Ich habe nur von Runde zu Runde gedacht und versucht, meinen Rhythmus zu fahren.“

zum Artikel