Olympia-Bikes von Grobert und Spitz Olympia-Bikes von Grobert und Spitz Olympia-Bikes von Grobert und Spitz

Rio 2016: Bikes von Helen Grobert & Sabine Spitz

Olympia-Bikes von Grobert und Spitz

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 5 Jahren

Helen Grobert greift zum Hardtail, Sabine Spitz fährt Fully: Hier die Olympia-Bikes unserer beiden deutschen Fahrerinnen im Damenrennen von Rio 2016.

Von den Bike-Herstellern und Sponsoren wird man wenig zu den Olympia-Bikes der Stars lesen, denn die Regel 40 in der „Olympic Charter“ verbietet es ihnen. Wir haben uns die Olympia-Bikes der beiden deutschen Damen genauer angesehen. Helen Grobert fährt in Rio ein Hardtail, das superleichte Ghost Lector. Bei Sabine Spitz prangt am Unterrohr ihres Carbon-Fullys der Name des koreanischen Bike-Sponsors Wia-Wis.

Das Olympia-Bike von Helen Grobert

Stefan Loibl Das Ghost-Hardtail von Helen Grobert, mit dem sie beim olympischen MTB-Rennen am Start stehen wird.

Stefan Loibl Tune hat spezielle Naben mit Deutschland-Flagge gefertigt.

Stefan Loibl Wie alle Rock Shox-Piloten fährt auch Grobert die neue SID-Gabel. Für Olympia haben alle Athleten eine Rock Shox SID in babyblau bekommen. 

Stefan Loibl Fast wie Kulhavy: Helen Grobert fährt ihren Sattel vorne stark nach unten geneigt. Zudem an Bord: Die Rock Shox-Variostütze, die sie in den Rockgardens und Abfahrten absenken kann.

Stefan Loibl Grobert fährt die neue Sram Eagle XX1 mit einem 34er-Kettenblatt.

Stefan Loibl Ein Hauch von nichts: Die minimalistische Tune-Sattelstützenklemme am Ghost-Bike von Grobert.

Stefan Loibl Am Trainingsrad fährt die Deutsche ein Leistungsmess-System von SRM, am Race-Bike verzichtet sie auf das Mehrgewicht und lässt sich die wichtigsten Daten auf einem Sigma-Computer anzeigen.

Das Olympia-Bike von Sabine Spitz

Stefan Loibl In dieser Saison fährt Sabine Spitz fast ausschließlich Fully. Auf dem Unterrohr prangt der Schriftzug des koreanischen Bike-Herstellers Wia Wis.

Stefan Loibl Leichtbau-Lenker von Schmolke Carbon und Garmin-Computer auf dem Vorbau.

Stefan Loibl Sabine Spitz fährt eine Gabel von Magura und die MT8-Stopper der Schwaben im grellen, neongelben Design.

Stefan Loibl In der TS8-Gabel von Magura steckt ein Carbon-Laufrad mit Felge von Bike Ahead und Naben von Tune.

Olympia-Wahnsinn: die Regel 40

Bei Olympia ist alles eine Tick anders und komplizierter. Speziell im Hinblick auf das Material gelten bei Olympischen Spielen ganz eigene Regeln. Während sonst die UCI die Regeln im Mountainbike-Rennsport macht, hat bei Olympia das IOC das Sagen. Und so heißt es in der Regel 40 der „ Olympic Charter “:

„Except as permitted by the IOC Executive Board, no competitor, team official or other team personnel who participates in the Olympic Games may allow his person, name, picture or sports performances to be used for advertising purposes during the Olympic Games.“

Das heißt übersetzt nichts anderes, als dass die Teams und Sponsoren, bei denen die Mountainbiker unter Vertrag stehen, nicht mit den Olympischen Spielen, ihren Bikes und ihren Athleten werben dürfen. Das soll den Branchenriesen und IOC-Geldgebern wie wie Coca Cola oder Samsung ihre exklusiven Marketingrechte sichern. Zudem soll diese Regel eine Über-Kommerzialisierung der Spiele verhindern. Lächerlich. Aber das IOC ist Veranstalter und macht die Regeln.

Deshalb wird man von Bike-Herstellern, Rennteams und Sponsoren wie Cannondale, Shimano oder Tune, die das IOC “Non-Olympic Commercial Partners“ nennt – nicht viel zu Olympia lesen. Auch Fotos der Fahrer mit Firmenlogo sind verboten. Sogar Wörter wie „Rio, Gold, Rennen, Sommer oder 2016“ schließt diese lächerliche Regel mit ein.

So haben die Hersteller spezielle Lackierungen, Teile und Olympia-Bikes für ihre Atlheten aufgebaut, dürfen jedoch wärend der Spiele nicht darüber berichten. An jedem Teil darf der Firmenname auf jeder Seite nur einmal zu lesen sein. Das heißt, dass beispielsweise der zweite Tune-Schriftzug vorne an Groberts Lenker abgeklebt werden muss. Die Einhaltung wird streng kontrolliert. Der Facebook-Post von Scott zu Nino Schurters neuem Spark RC zeigt, wie vorsichtig die Bike-Hersteller mit dem Thema umgehen. Die einzige Alternative für sie: In den sozialen Netzwerken dürfen sie Beiträge von anderen teilen oder retweeten.

Themen: GhostHelen GrobertOlympia-MTB-RioProfibikesSabine Spitz


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Olympia 2016: Jaroslav Kulhavy und sein Specialized Epic
    Das Olympia-Bike von Jaroslav Kulhavy

    16.08.2016Das Gespann Kulhavy und Specialized Epic gehört zu den Top-Favoriten um Olympia-Gold. Wir hätten in Albstadt sein Wettkampf-Rad auf der Worldcup-Strecke testen dürfen, konnten es ...

  • Olympia 2016: Julien Absalon und sein BMC Teamelite 01
    Das Olympia-Bike von Julien Absalon

    15.08.2016Fotografieren ja, fahren nein! Deutlicher hätte uns das BMC-Team von Julien Absalon nicht zurückweisen können. Auch ohne Testfahrt haben wir die wichtigsten Eckdaten des Bikes ...

  • Olympia 2016: Manuel Fumic und sein Cannondale Scalpel SI
    Das Olympia-Bike von Manuel Fumic

    15.08.2016Das deutsche Aushängeschild im Cross Country blieb in der bisherigen Saison hinter seinen Möglichkeiten. In Rio wird Manuel Fumic mit seinem Cannondale Scalpel angreifen.

  • Olympia 2016: Nino Schurter und sein Scott Spark 29 RC
    Das Olympia-Bike von Nino Schurter

    15.08.2016Nino Schurter hat die absolute Favoritenrolle bei Olympia. Für die besonderen Anforderungen auf dem Kurs in Rio wechselt der 27,5-Zoll-Anhänger sogar aufs 29-Zoll-Fully.

  • Olympia Rio 2016: Test der Profi-Bikes
    Mit diesen Bikes starten Schurter, Fumic & Co.

    29.07.2016Dem BIKE Testteam gelang das Unmögliche, für die Ausgabe 9/16 testen wir die Wettkampf-Bikes der Olympia-Favoriten. Hier ein Vorgeschmack auf die Olympischen Spiele in Rio 2016.

  • Rio 2016: Helen Grobert
    Olympia-Premiere: Helen Groberts Lieblingskurs

    20.08.2016Während Spitz, Fumic und Milatz alte Hasen im Geschäft sind und zusammen neun Olympische Spiele erlebt haben, ist Rio Helen Groberts Olympia-Premiere. Sie will ihr bestes Rennen ...

  • Rio 2016: Sabine Spitz
    Sabine Spitz kann in Rio starten

    19.08.2016Durchatmen: Sabine Spitz kann bei Olympia in Rio starten! Gerade wurde der Start offiziell vom BDR bestätigt. Damit kann Spitz morgen ab 17:30 Uhr deutscher Zeit um eine Medaille ...

  • Rio 2016: 2. Training auf der MTB-Strecke
    Sabine Spitz: Das Knie hält!

    18.08.2016Endlich gute Nachrichten von Sabine Spitz: Die deutsche Medaillen-Hoffnung konnte heute erstmals auf der MTB-Strecke trainieren. Ob sie am Samstag starten kann, entscheidet sich ...

  • Interview Sabine Spitz zu Olympia Rio
    Sabine Spitz: „Eine WM ist nichts gegen Olympia“

    30.07.2016Sabine Spitz ist in Rio 2016 zum fünften Mal bei Olympia dabei und Deutschlands Medaillenhoffnung Nummer 1. Wir haben mit ihr über den Kurs, ihr Karriereende und Faszination ...

  • Corona-Krise: Folgen für die Fahrrad-Industrie
    Die Fahrradindustrie holt Luft

    21.03.2020Das Coronavirus bremst auch die Fahrradindustrie aus. Während der Werkstattbetrieb in den Bike-Shops noch läuft, liegt die Produktion von neuen Bikes und Rädern bei so mancher ...

  • Cape Epic 2018: Finale
    Kulhavy/Grotts gewinnen Cape Epic 2018 – Spitz Zweite

    26.03.2018Kulhavy/Grotts holen sich Gesamtsieg beim Cape Epic 2018 vor Canyon Topeak und Cannondale Factory Racing. Fumic crasht. Langvad/Courtney fahren ungefährdet zum Triumph. Sabine ...

  • Cape Epic 2019 – Etappe 1
    Schurter/Forster vergrößern Vorsprung – Fumic Zweiter

    18.03.2019Cape Epic 2019 – erste Etappe: Mit einem Etappensieg vergrößern Schurter/Forster den Vorsprung vor Avancini/Fumic. Platt/Lakata auf Rang drei. Langvad/van der Breggen bauen ...

  • Mountainbike-Europameisterschaft 2016 in Schweden
    Neff und Absalon siegen, Sabine Spitz holt Bronze

    10.05.2016Jolanda Neff und Julien Absalon waren in Jönköping nicht zu schlagen. Für die Deutschen lief es gut: Sabine Spitz und die Staffel holten Bronze, auch Milatz, Schulte-Lünzum und ...

  • Test 2021/2022: Race-Bikes der Profis
    Worldcup-Fullys: Die schnellsten Bikes der Welt im Test

    05.08.2021Wir konnten die drei heißesten Worldcup-Bikes für die Saison 2021/2022 zum Test ergattern. Das neue Scott Spark RC gegen Santa Cruz und BMC im direkten Vergleich.

  • Cross Country Worldcup 2017 #2 Albstadt: Rennbericht
    Generationenwechsel im XC-Worldcup?

    29.05.2017Beim zweiten Cross-Country-Worldcup 2017 in Albstadt drängten vor allem die jungen Fahrer nach vorne und setzten die Favoriten massiv unter Druck. Bei den Damen holte die Ukraine ...

  • Weltcup Vorschau 2018: Die deutschen Favoriten im Überblick
    Wo stehen Fumic, Grobert, Spitz und Co. 2018?

    10.03.2018Der erste Worldcup in Stellenbosch wird kein leichtes Rennen für die deutschen Fahrer. Die besten Chancen haben Fumic und Grobert, Sabine Spitz konzentriert sich dieses Jahr mehr ...

  • Cape Epic 2017: 3. Etappe
    Etappensieg für Spitz – Vorsprung von Fumic schwindet

    22.03.2017Christoph Sauser holt mit Jaroslav Kulhavy seinen 38. Etappensieg beim Cape Epic. Fumic/Avancini werden mit 1:19 min Rückstand Vierte und bleiben in Gelb. Sabine Spitz holt einen ...

  • Doping-Urteil gegen Bikerin Helen Grobert
    Doping: Helen Grobert für vier Jahre gesperrt

    08.04.2020Seit 2018 sind wir an dem Dopingfall im deutschen MTB-Sport dran. Nun endlich wurde das Urteil gesprochen: Helen Grobert ist für den Verstoß gegen die Anti-Doping-Bestimmungen für ...