Enduro Rennen Riva Enduro Rennen Riva

North Lake Enduro-Rennen beim BIKE-Festival Riva

Rennbericht: North Lake Enduro 2016

Ludwig Döhl am 01.05.2016

Das Enduro-Rennen in Riva hat es in sich. Die anspruchsvollen Gardasee-Trails sind selbst für die Enduro-Profis keine leichte Kost. Leichter Regen am Renntag erschwerte die Bedingungen zusätzlich.

601, Skull- und Coast-Trail. Alles sagenumwobene Bike-Trails an der Nordflanke des Altissimo. Wer diese Wege kennt, weiß, dass es auf ihnen nicht gerade zimperlich zur Sache geht. Unzählige lose und im Untergrund verfestigte Steine säumen die schmalen Wege in den Wäldern oberhalb von Torbole. Präzise Linienwahl ist im losen Geröll der Gradasee-Region fast unmöglich. Klingt nach herausfordernden Rahmenbedingungen für das North Lake Enduro -Rennen im Rahmen des BIKE-Festivals in Riva.

Nach den ersten Trainingsfahrten auf der Strecke zeigte sich das Teilnehmerfeld jedoch zuversichtlich. Die Veranstalter hatten sich ins Zeug gelegt, um neue Strecken für das Rennen zu finden. Wo es möglich war, gaben flowige Passagen der Rennstrecke mehr Fahrfluss und machten sie attraktiv.

Am Samstag strampelten die Rennfahrer die Runde mit 1400 Höhenmetern bei strahlendem Sonnenschein ab, das Wetter wechselte jedoch in der Nacht zum Sonntag. Leichter Regen lies das Kalkgestein noch rutschiger und schmieriger werden als es bereits schon war. Egal, der harte Kern der Szene stellte sich am Sonntag Früh dennoch der Herausforderung.

Busfahrt zu Stage 1

Anstatt zur ersten Stage zu strampeln, wurden alle Bikes und Teilnehmer in einem Bus ins ungefähr 30 Kilometer entfernte Brentonico (nahe Mori) gebracht. Kaum aus dem Bus ausgestiegen, mussten sich die Fahrer der ersten von fünf Stages stellen. Nach einem Trail im Hinterland von Brentonico ging es für die restlichen Stages an die wohl bekannte Nordflanke des Monte Altissimo.

Der Regen und die rutschigen Streckenverhältnisse setzten selbst Profis wie Ines Thoma zu. "Es hat zwar weniger geregnet als erwartet, aber die Strecke ist trotzdem höllisch glatt", sagte die Canyon-Fahrerin nach der zweiten Stage. Auch das elitäre Starterfeld bei den Herren fuhr etwas vorsichtiger als gewohnt, vor allem um keinen Sturz zu riskieren.

Am Ende setzte sich Michal Prokop (CZE/Ghost)  mit einer Zeit von 16:49 Minuten vor Gustav Wildhaber (SUI/Cube) und Matthias Stonig (AUT/Mondraker) durch. René Wildhaber (SUI/Trek) gewann die Masters-Wertung, wäre aber mit einer Zeit von 16:50 Minuten auch im Elite-Feld Zweiter geworden.

Bei den Frauen lies Ines Thoma (GER/Canyon) nichts anbrennen. Sie gewann vier von fünf Stages und holte sich ganz klar den Tagessieg mit einer Zeit von 21:09 Minuten. Lisa Policzka (GER/Ghost) hatte am Vorabend auf der Festival-Party bei Ziener noch bis spät in die Nacht hinein Bier ausgeschenkt, konnte sich aber dennoch Platz zwei vor der deutschen Meisterin Franziska Meyer (GER/Ghost) sichern.

Ergebnisse des North Lake Enduro 2016 im Überblick

Herren Elite
1. Prokop, Michal
2. Wildhaber, Gustav
3. Stonig, Matthias

Frauen Elite
1. Thoma, Ines
2. Policzka, Lisa
3. Meyer, Franziska

Herren Masters 40
1. Wildhaber, René
2. Exenberger, Kurt
3. Ballarine, Diego

Fotostrecke: North Lake Enduro 2016

Enduro Rennen Riva

Der Ghost-Mechaniker knippst die Schlammreifen für Michal Prokop zurecht. 

Enduro Rennen Riva

Für die Verpflegung unterwegs hatten die Veranstalter gesorgt.

Enduro Rennen Riva

Matthias Stonig, dem schnellen Österreicher, kann die rutschige Strecke nichts anhaben. Am Ende landet er auf Rang drei.

Enduro Rennen Riva

Marcus Klausmann manövriert sein Nox-Bike durch die Wälder von Torbole auf Rang sechs.

Enduro Rennen Riva

René Wildhaber auf Stage zwei. Der schnelle Schweizer startete bei den Masters.

Enduro Rennen Riva

Michal Prokop auf dem Weg zum Gesamtsieg.

Enduro Rennen Riva

Daniel Schemmel, der junge Österreicher, verpasst das Podium mit Rang vier nur knapp.

Enduro Rennen Riva

Ines Thoma und Franziska Meyer diskutierten nach Stage zwei über die Strecke.

Enduro Rennen Riva

Max Schuman auf dem Weg zum Ziel von Stage zwei. Am Ende landet er auf Rang elf.

North Lake Enduro

Rennergebnisse des North Lake Enduro Riva 2016.

Die Rennergebnisse gibt's auch auf der BIKE-Festival-Webseite >>

Ludwig Döhl am 01.05.2016