Rennbericht: North Lake Enduro 2016 Rennbericht: North Lake Enduro 2016 Rennbericht: North Lake Enduro 2016

North Lake Enduro-Rennen beim BIKE-Festival Riva

Rennbericht: North Lake Enduro 2016

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 5 Jahren

Das Enduro-Rennen in Riva hat es in sich. Die anspruchsvollen Gardasee-Trails sind selbst für die Enduro-Profis keine leichte Kost. Leichter Regen am Renntag erschwerte die Bedingungen zusätzlich.

601, Skull- und Coast-Trail. Alles sagenumwobene Bike-Trails an der Nordflanke des Altissimo. Wer diese Wege kennt, weiß, dass es auf ihnen nicht gerade zimperlich zur Sache geht. Unzählige lose und im Untergrund verfestigte Steine säumen die schmalen Wege in den Wäldern oberhalb von Torbole. Präzise Linienwahl ist im losen Geröll der Gradasee-Region fast unmöglich. Klingt nach herausfordernden Rahmenbedingungen für das North Lake Enduro -Rennen im Rahmen des BIKE-Festivals in Riva.

Nach den ersten Trainingsfahrten auf der Strecke zeigte sich das Teilnehmerfeld jedoch zuversichtlich. Die Veranstalter hatten sich ins Zeug gelegt, um neue Strecken für das Rennen zu finden. Wo es möglich war, gaben flowige Passagen der Rennstrecke mehr Fahrfluss und machten sie attraktiv.

Am Samstag strampelten die Rennfahrer die Runde mit 1400 Höhenmetern bei strahlendem Sonnenschein ab, das Wetter wechselte jedoch in der Nacht zum Sonntag. Leichter Regen lies das Kalkgestein noch rutschiger und schmieriger werden als es bereits schon war. Egal, der harte Kern der Szene stellte sich am Sonntag Früh dennoch der Herausforderung.

Busfahrt zu Stage 1

Anstatt zur ersten Stage zu strampeln, wurden alle Bikes und Teilnehmer in einem Bus ins ungefähr 30 Kilometer entfernte Brentonico (nahe Mori) gebracht. Kaum aus dem Bus ausgestiegen, mussten sich die Fahrer der ersten von fünf Stages stellen. Nach einem Trail im Hinterland von Brentonico ging es für die restlichen Stages an die wohl bekannte Nordflanke des Monte Altissimo.

Der Regen und die rutschigen Streckenverhältnisse setzten selbst Profis wie Ines Thoma zu. "Es hat zwar weniger geregnet als erwartet, aber die Strecke ist trotzdem höllisch glatt", sagte die Canyon-Fahrerin nach der zweiten Stage. Auch das elitäre Starterfeld bei den Herren fuhr etwas vorsichtiger als gewohnt, vor allem um keinen Sturz zu riskieren.

Am Ende setzte sich Michal Prokop (CZE/Ghost)  mit einer Zeit von 16:49 Minuten vor Gustav Wildhaber (SUI/Cube) und Matthias Stonig (AUT/Mondraker) durch. René Wildhaber (SUI/Trek) gewann die Masters-Wertung, wäre aber mit einer Zeit von 16:50 Minuten auch im Elite-Feld Zweiter geworden.

Bei den Frauen lies Ines Thoma (GER/Canyon) nichts anbrennen. Sie gewann vier von fünf Stages und holte sich ganz klar den Tagessieg mit einer Zeit von 21:09 Minuten. Lisa Policzka (GER/Ghost) hatte am Vorabend auf der Festival-Party bei Ziener noch bis spät in die Nacht hinein Bier ausgeschenkt, konnte sich aber dennoch Platz zwei vor der deutschen Meisterin Franziska Meyer (GER/Ghost) sichern.

Ergebnisse des North Lake Enduro 2016 im Überblick


Herren Elite
1. Prokop, Michal
2. Wildhaber, Gustav
3. Stonig, Matthias


Frauen Elite
1. Thoma, Ines
2. Policzka, Lisa
3. Meyer, Franziska


Herren Masters 40
1. Wildhaber, René
2. Exenberger, Kurt
3. Ballarine, Diego

North Lake Enduro 2016

10 Bilder


Die Rennergebnisse gibt's auch auf der BIKE-Festival-Webseite

Themen: Bike FestivalEnduroFestivalRaceRennenRivaRiva del Garda


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Absage European Enduro Series und Nordkette-Events
    Trail Solutions sagt alle Rennen für 2016 ab

    08.01.2016

  • Video: EWS 2015 Season Review
    Die Highlights der Enduro World Series 2015

    14.12.2015

  • MTB-Events 2016: Enduro-Rennen
    Termine: Enduro-Rennen für 2016

    31.12.2015

  • Test: Felt Compulsion 10
    Enduro-Spaß: das Felt Compulsion 10 im Kurztest

    19.02.2016

  • BIKE-Test 2016: MTB-Helme im Vergleich
    All-Mountain-Helme: 17 Modelle im BIKE-Test

    13.01.2017

  • Umfrage: Enduro als Rennen – pro oder contra?
    Enduro: Freizeitspaß und Rennformat – passt das?

    11.04.2016

  • Enduro World Series #2 2016 Cerro Catedral, Argentinien
    EWS #2: Enduro für Downhiller in Argentinien

    07.04.2016

  • Alutech Green Days 2016 in Nauders am Reschenpass
    Abfahrtsorientiertes Testival im Dreiländereck

    30.04.2016

  • Neue Scheibenbremse: Formula Cura 4
    Downhill- und Enduro-Wurfanker aus Italien

    26.06.2018

  • Test 2015: Müsing Petrol 7
    Enduro-Test: Das Müsing Petrol 7 – ohne Wertung

    15.12.2014

  • Rekordpreisgeld: Beim "The Munga" lockt eine Million Dollar

    28.05.2014

  • Enduro-Test 2018: Drössiger OneDuro
    Enduro Drössiger OneDuro im Test

    23.03.2018

  • Neu 2020: Specialized Enduro
    Das neue Enduro: Ist das der neue Alles-Könner?

    13.08.2019

  • Events & Termine: Ihre Veranstaltungen 2012

    11.01.2012

  • BIKE Transalp 2018
    Die Strecke der BIKE Transalp 2018

    05.12.2017

  • Design-Wettbewerb Scott Genius: Platz 1 - das Gewinner-Design

    09.04.2013

  • Falkenjagd Titan Bikes mit Cannondale Lefty Steuerrohr

    16.11.2012