Bei Nino Schurter lief wie bereits die ganze WM-Woche über nicht alles nach Plan. Doch der achtfache Weltmeister sieht es positiv: „Auch nicht verkehrt, nicht als Weltmeister in die Olympia-Saison zu gehen. So kann ich mich ohne Druck und in Ruhe auf das Highlight vorbereiten.“

zum Artikel