Max Brandl war zuversichtlich, auch wenn das Bike, auf dem er saß, leider nicht sein eigenes war. Am Ende reichte es für Platz drei.

zum Artikel