Fast wie die Rallye Dakar, aber für Mountainbiker Fast wie die Rallye Dakar, aber für Mountainbiker Fast wie die Rallye Dakar, aber für Mountainbiker

Mountainbike-Abenteuer in Marokko: Titan Desert 2016

Fast wie die Rallye Dakar, aber für Mountainbiker

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 7 Jahren

Im marokkanischen Atlas-Gebirge gibt es seit zehn Jahren ein Rundum-Paket für knallharte und topfitte Biker, die Mountainbike-Abenteuer, Schweiß und Laktat lieben: das Titan Desert Etappenrennen.

Das Gaes Titan Desert by Garmin ist ein MTB-Abenteuerrennen durch Marokko. In sechs Tagesetappen gilt es, 600 km und 6000 Höhenmeter über den beindruckenden Hohen Atlas und anschließend durch die faszinierende Wüste zu bewältigen. Gestartet wird entweder solo, im 2er- oder maximal im 3er-Team. Roadbook, ein Kompass und das GPS-Navigationsgerät sind Pflicht. Denn: Das Titan Desert ist nicht nur Ausdauer- sondern auch Orientierungsrennen, bei dem die "Paso Garmin"-Etappe als abenteuerliche Marathon-Etappe ohne Hilfe von außen, ohne Beschilderung und sogar ohne Gepäcktransport absolviert werden muss.

Veranstalter Auf der Rallye-Etappe gibt es keine Beschilderung, und es findet kein Gepäcktransport statt. Die Teilnehmer sind auf sich gestellt. Dinge wie Schlafsack oder Luftmatratze muss man selbst transportieren.

Der Start erfolgt 2016 im Norden Marokkos, südlich von Fes, mitten in den Bergen des Hohen Atlas, in der kleinen Ortschaft Ifraine, einem beliebten Wintersportort auf 1600 Metern ü. d. M. in der Region Meknès-Tafilatlet. Nach einem Tages-Transfer in eine südlichere Gegend, starten die Teilnehmer in den anderen vier Etappen, nun aber in der hindernisreichen Wüste! Die 11. Ausgabe findet vom 24. bis 30. April 2016 statt. Wie in den letzten Ausgaben sind wieder die "Paso Garmin" - Etappe ohne Streckenbeschilderung als abenteuerliche Marathon-Etappe, ohne Hilfe von außen, geplant.

Veranstalter Der spanische Veranstalter RPM Events (Mitveranstalter der Rallye Dakar) kümmert sich um die 600 Starter.

Jedes Jahr sind um die 600 Biker in den verschiedenen Kategorien am Start, darunter erfahrene Marathonexperten, die um den Titel des "Titan Desert King" kämpfen. Wer sich nicht die ganze Distanz und Tortur zutraut, kann trotzdem mitmachen. Bei der "Titan Contact" genannten Schnupperrunde können bis zu 50 Teilnehmer auf den letzten beiden Etappen auf den "Geschmack" von Wüstensand kommen.

Veranstalter Vier der sechs Titan-Desert-Etappen führen durch die Sahara.

"Bin ich schon mitgefahren - extrem geil organisiertes Rennen! Gepennt wird in riesigen Zeltcamps im Beduinen-Style. Bin damals mit Tinker Juarez im Team gefahren. Der Clou: Eine Rallye-Etappe ist dabei, wo das Gepäck nicht transportiert wird. Alles, was man abends braucht, muss man selbst mitnehmen." Henri Lesewitz, BIKE-Reporter und Abenteuerer.

Wer schnell ist, kann sich 200 Euro Rabatt auf die Startgebühr sichern – gültig für die ersten 100 Anmeldungen über die offizielle Homepage http://www.titandesert.com oder in deutsch über Bike & More, dem offiziellen Partner der Veranstalter: www.bikeandmore.it/de/tappe/titan-desert-garmin-2016 .


Ort: Marokko


Datum: 24. - 30. April 2016


Preise:
1850 Euro – reduzierter Preis für die ersten 100 Anmeldungen 
2050 Euro – Anmeldung mit Startnummer 101 - 400
2350 Euro – Anmeldung mit Startnummer 401 - 600 (bis 15.März 2016)

Themen: AbenteuerAtlasEtappenrennenMarokkoReise


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Afrika: Kapverden
    Steile Trails und Fahrspaß auf den Kapverdischen Inseln

    10.03.2011Westlich von Afrika rösten fünfzehn Inseln in der Sonne. Wer die Kapverden mit dem Bike erkunden will, braucht eine gehörige Portion Abenteuergeist.

  • BIKE Abenteuer-Special 11/2013
    Biken ohne Grenzen – Abenteuer-Special von BIKE

    04.11.2013Was ist ein Abenteuer? Wikipedia beschreibt es als risikoreiche Unternehmung, die sich stark vom Alltag unterscheidet. In unserem Abenteuer-Special plaudern Experten aus dem ...

  • Reportage Trans Andes Challenge
    Abenteuer Chile: durch die Anden Patagoniens

    28.05.2015Patagonien genießt unter Bergsteigern den Ruf, das schlechteste Wetter der Welt zu haben. Die Trans Andes Challenge führt in sechs Etappen mittendurch. Ein Bike-Abenteuer am Ende ...

  • MTB-Abenteuer Türkei/Georgien – Teil 1
    Bike-Expedition ins türkische Hinterland

    28.05.2015Felix Hummel und Nikolai Holder suchten in der Türkei und Georgien nach unbefahrenen Bergen. Sechs Wochen verbrachten die MTB-Abenteurer dort. Im ersten Teil sind sie am 3933 ...

  • „Sky is the Limit“: MTB-Etappen-Rennen auf über 3000 Metern
    Höher geht’s nicht: Mountainbike-Rennen im Himalaya

    28.07.2015Sechs Etappen, drei 5000er: Vor wenigen Tagen ging im indischen Ladakh das höchste Mountainbike-Etappen-Rennen der Welt zu Ende. Henri Lesewitz war dabei und geriet tief in die ...

  • Marokko: MTB-Abenteuer Toubkal Befahrung
    Mit dem Mountainbike durch das Atlas-Gebirge

    27.08.2015Der Toubkal ist mit 4165 Metern der höchste Gipfel im Hohen Atlas. Mancher Wanderer besteigt ihn in Halbschuhen. Doch sein wahres Potenzial entdeckt man entweder mit Touren-Ski ...

  • Abenteuer mit dem Mountainbike
    Die 10 besten Mountainbike-Abenteuer

    12.10.2015Das Verlangen nach Abenteuer liegt in der Natur des Menschen. Wir haben zehn Mountainbike-Rennen und MTB-Touren zusammengestellt, auf denen Sie ihre Grenzen ausloten können.

  • Ausrüstung für Mountainbike-Abenteuer
    Das perfekte Abenteuer-Mountainbike

    13.10.2015Gunnar Fehlau gehört zu Deutschlands bekanntesten Bike-Abenteurern, die sich tagelang in der Wildnis selbst versorgen. Nur mit Rucksack anzutreten, kann er sich nicht vorstellen. ...

  • Survival-Tricks für Abenteuer
    Abenteuer: die 8 besten Survival-Tricks

    13.10.2015Auf Abenteuer-Tour mit dem Mountainbike ist man oft auf sich allein gestellt. Wir geben wertvolle Improvisations-Tipps, mit denen man im Outback überlebt.

  • Kurzstrecken-Spezialisten gewinnen Prolog beim Absa Cape Epic

    24.03.2014Die Cross-Country-Fahrer Hermida/van Houts waren die Schnellsten beim Auftakt des Absa Cape Epic 2014. Lesen Sie hier Teil 1 unserer Artikelstrecke.

  • Cape Epic 2013, Stage 4: Führungswechsel bei den Herren

    21.03.2013Heiß und staubig waren die 120 Kilometer und 2300 Höhenmeter der vierten Etappe des Absa Cape Epic. Christoph Sauser und Jaroslav Kulhavy vom Team Burry Stander-Songo feiern ihren ...

  • Buchtipp: Mountainbike Marathon

    01.03.2012Wenn der Profi mit dem Einsteiger im Startblock steht, dann fällt gleich der Startschuss zum Bike-Marathon! Ausdauerrennen haben auch im Bikesport großen Zulauf. Es gibt zahllose ...

  • Hero MTB Himalaya – Etappenrennen in Indien
    Wie die BIKE Transalp, nur ganz anders

    29.11.2018Der Dalai Lama floh aus Tibet ins nordindische Dharamsala ins Exil. Genau dort endet auch das achttägige Etappenrennen Hero MTB Himalaya. Wie nah kommt man dem MTB-Nirwana auf dem ...

  • Neues MTB-Etappenrennen in Kroatien: KRKA on Bike
    Vier Tage Dalmatien: MTB-Rennen und Adria-Urlaub

    10.11.2016Rennen fahren oder Urlaub machen? Wer beides gleichzeitig will, findet im neuen KRKA on Bike möglicherweise die optimale Kombination. Vier Tagesetappen führen durch die kroatische ...

  • Video: der perfekte Bike-Urlaub
    Was Du im Bike-Urlaub lieber lassen solltest

    10.02.2016Schlechte Bike-Guides, zickige Hotels und nicht auffindbare Trails: Das sind die Zutaten, auf die man im Bike-Urlaub getrost verzichten kann.

  • Hannover: Tourenvorstellung Deister-Runde

    21.02.2003Einst wurden für die Expo in Hannover künstliche Berge geschaffen. Dabei bieten Hannovers Hausberge mehr als ausreichend Auslauf.

  • Titan Desert 2016 Blog #8
    Durch die Wüste: GPS vs. Verstand

    01.05.2016Tag 5 des Titan Desert 2016. 95 Kilometer ohne einen einzigen Wegweiser oder Pfeil. Die totale Flatterband-Ödnis. GPS-Navigation ist unerlässlich, um nicht stundenlang über Dünen ...

  • The Munga abgesagt – Rennen um die Million auf 2015 verschoben

    14.10.2014Das Munga-Rennen in Südafrika, bei dem es um eine Million Dollar Preisgeld gehen sollte, ist auf nächstes Jahr verschoben worden. Wegen Finanzierungsproblemen.