Die drei schnellsten Herren der Saison 2014 bei der Sektdusche: (v. l. n. r.) Ludwig Döhl,  Fabian Scholz und Markus Reiser.

zum Artikel