Glemmride Bike Festival 2016

Rheeder gewinnt Slopestyle in Saalbach Hinterglemm

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 4 Jahren

Vier Tage Freeride Mountainbiking in Saalbach Hinterglemm: Slopestyle-Event, IXS Downhill Cup, Bike-Expo und ein pralles Rahmenprogramm lockten Fans und Fahrer zum Glemmride Bike-Festival.

Brett Rheeder staunte nicht schlecht über das fahrtechnische Können der Konkurrenz beim Glemmride Slopestyle in Saalbach Hinterglemm: "Es war eine Herausforderung – um einiges härter, als ich mir gedacht habe. Das Ridinglevel ist durch die Decke gegangen." Auch die spektakuläre Strecke war alles andere als gewöhnlich.

Doch dass der wilde Ritt vom legendären Goaßstallhang über die Dächer von Hinterglemm direkt ins Dorfzentrum kein chilliger Spaziergang werden würde, dürfte dem Trek-Star bereits im Vorfeld klar gewesen sein.

Nach der jüngsten Schlappe beim Swatch Prime Line war der 23-jährige Kanadier bei dem Gold-Event im Salzburger Land angetreten, um wichtige Punkte im FMB-Ranking zu sammeln – 500 davon winkten dem Sieger, neben 5000 Euro Preisgeld. Das rief natürlich die internationale Freeride-Elite auf den Plan.

Beim Glemmride Slopestyle tricksten sich die Stars der Szene durchs Zentrum von Hinterglemm – hier Peter Henke. 

Internationales Fahrerfeld mit hohem Tricklevel

So packten 24 Fahrer aus 10 Nationen bereits in den spannenden Qualifikationsläufen ihre schwierigsten Tricks aus, um in die Endrunde der besten 12 zu gelangen. Dort konnte dann doch keiner Brett Rheeder das Wasser reichen, der in punkto Trickschwierigkeit, Ausführung und Style überzeugte und mit seinem ersten Lauf 94,66 Punkte und damit den Sieg einfuhr.

"Ich bin total glücklich und erleichtert über den heutigen Sieg", freute sich Rheeder, der mit seinem Sieg drei Plätze im FMB Diamond Ranking gutmacht und nun hinter Nicholi Rogatkin (USA) und Max Fredriksson (SWE) an dritter Position liegt.

Brett Rheeder (CAN) siegte und sammelte wichtige Punkte im FMB Ranking.

Der Drittplatzierte beim Glemmride Slopestyle Antoine Bizet aus Frankreich. 

Zweiter beim Glemmride Slopestyle wurde der 19-jährige Franzose Simon Pages vor seinem Landsmann Antoine Brizet auf Rang drei. Die Deutschen Starter verpassten das Finale knapp. Als bester Deutscher trickste sich Lukas Knopf auf den 13. Platz vor Max Mey auf 14 und Peter Henke an 15. Stelle.

Podium Glemmride Slopestyle (v. l. n. r.): Antoine Bizet (Rang 3, FRA), Conny Schwabl (Obmann TVB Saalbach Hinterglemm), Brett Rheeder (Winner, CAN), Florian Wolf (Junior Chef Hotel Alpine Palace), Simon Pages (Rang 2, FRA).

Buntes Programm für große und kleine Gravity-Fans

Parallel zum Slopestyle-Wettbewerb bot das Glemmride Bike Festival 2016 vom 7. bis 10. Juli 2016 ein volles Programm für alle großen und kleinen Gravity-Fans. Die Bike-Expo lud mit 48 Ausstellern zum Testen und Touren ein, Tibor Simai führte eine Tour auf den ebenso legendären Hacklbergtrail und "Ladies only" hieß es beim Ladies Train mit Angie Hohenwarter und Vali Höll.

Ride with the pros – ab auf den Hacklbergtrail mit Tibor Simai.

Kids-Training mit Timo Pritzel.

Kleine Bike-Fans von 4 bis 10 Jahren konnten zusammen mit Dirt Jump-Legende Timo Pritzel und Aiko Göhler spielerisch die ersten Grundtechniken wie richtiges Bremsen, Balance und Kurven fahren zu üben, während die Größeren und ganz Großen beim Qualifikationslauf des IXS Downhill Cups am Samstag um den Einzug ins Finale am Sonntag kämpften.

Heißes Finale IXS Downhill Cup Saalbach Hinterglemm

Auf der Pro Line der Reiterkogelbahn ging es am Sonntag richtig heiß her – nicht nur auf dem Thermometer. Rund 300 Rider hatten sich beim Seeding Run am Samstag in 10 verschiedenen Kategorien für die Finals des Downhill-Rennens qualifiziert.

Beim IXS Downhill ging es auf der Pro Line in Saalbach Hinterglemm heiß her.

Bei den Herren gewann der Spanier Pasqual Canals Fliy (IWTENKE-KPSPORTS) vor Siegfried Zellner (GER) und Widmann Manuel (AUT), beide vom Alutech Mauna Loa Team. Bei den Damen konnte sich die Österreicherin Helene Valerie Frühwirth (Board Shack/Ciclopia) vor Steffi Marth (GER) von den Trek Gravity Girls und Michelle Hagleitner (AUT) durchsetzen.

Die wahren Helden des Tages waren die vielen Nachwuchsfahrer, die in der Junior-Class, den Jugendklassen und in den Kategorien Girls, Boys, U15, U13 und U11 um die Siege fuhren.

Lokalmatadorin Valentina Höll dominierte die Girls-Class.

Lokalmatadorin und Ausnahmetalent Valentina Höll (YT Industries) gewann mit ihren 14 Jahren "nur" die Girls-Klasse, hätte aber auch bei den Damen mit über sechs Sekunden Vorsprung gewonnen. Sieger der Herzen war eindeutig Felix Rach. Mit seinen gerade mal 10 Jahren beeindruckte er gekonnt mit Style und Mut seine Mitstreiter und die Zuschauer.

Alle Ergebnisse des IXS Downhill Saalbach Hinterglemm gibt es hier

Alle Infos und News zum Glemmride Bike-Festival gibt es unter www.glemmride.at oder auf der Glemmride Facebook-Page .

Die Sieger und Platzierten des IXS Downhill und IXS Kids Downhill Saalbach Hinterglemm.

Themen: Brett RheederDownhillFestivalFMB World TourFreerideNachwuchsSaalbach HinterglemmSlopestyleValentina Höll


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Kinderanhänger am Mountainbike montieren
    Kinderanhänger: Belastung fürs Bike?

    16.10.2014

  • Video: Road to Recovery
    Martin Söderström: "Road to Recovery"

    02.02.2015

  • FMB Diamond Series: Endstand
    Thomas Genon ist FMB World Champion 2015

    02.11.2015

  • Test und Marktübersicht 2016: Mountainbikes für Kinder
    Kinder-Bikes: Test, Marktübersicht, Kauftipps, Tuning

    08.09.2016

  • Ride into the Earth: Untergrund-Downhill in Salz-Kathedrale
    Biken unter Tage: Downhill durch heilige Hallen

    28.01.2016

  • FMB Diamond Series 2016: Swatch Prime Line at Munich Mash
    Nicholi Rogatkin gewinnt Swatch Prime Line 2016

    06.07.2016

  • Downhill Worldcup 2016 #5 Lenzerheide: Rennbericht
    Danny Hart holt ersten Worldcup-Sieg

    11.07.2016

  • Red Bull Rampage 2016: Vorschau
    Rampage: Wer wird König der Freerider?

    07.10.2016

  • Sponsored Content: FMB Gold Event
    GlemmRide Slopestyle von 12.- 15. Juli 2018

    26.06.2018

  • Neuheiten 2016: Zubehör für Rohloff Speedhub
    Hydraulische und mechanische Schaltboxen für Rohloff

    28.05.2016

  • Downhill-EM-Titel für Berner Nick Beer

    15.06.2009

  • Missy Giove wieder beim Downhill-Worldcup am Start
    Slideshow und Video: Missy Giove beim Worldcup 2015

    10.08.2015

  • DH Worldcup 2018 #1 Losinj: Rennbericht
    Gwin gewinnt Generationenduell in Kroatien

    23.04.2018

  • Neue Teile für Gravity-Biker 2020
    16 neue Teile für Freeride-Mountainbiker

    19.05.2020

  • UCI MTB DH Worldcup #2 Maribor: Sieg für Nina Hoffmann
    Nina Hoffmann gewinnt in Maribor!

    20.10.2020

  • Cotic Rocket – Stahl-Fully aus England

    16.06.2012