Freeride Jugendcamp ein voller Erfolg! Freeride Jugendcamp ein voller Erfolg! Freeride Jugendcamp ein voller Erfolg!

Freeride Jugendcamp ein voller Erfolg!

  • Matthias Dreuw
 • Publiziert vor 11 Jahren

Große Namen der Freeride-Szene, erfahrene Coaches und über 100 Kids für eine Woche unter einem Dach, um zusammen den Bikepark zu shredden: Ein einfaches und geniales Konzept.

Organisator Rob J brachte das Freeride Jugendcamp im zweiten Jahr in Folge im Bikepark Leogang nahe an die Perfektion. Mit langjährigen Weggefährten und Freunden wie Tibor Simai, Cedric Gracia, André Wagenknecht, Andi Wittmann oder Angie Hohenwarther konnte den Kids ein fachkundiges Training und jede Menge Spaß garantiert werden. Der Kona Groove Approved Bikepark in Leogang sorgte durch seine Vielseitigkeit dafür, dass Fahrer aller Könnensstufen stets eine neue Herausforderung finden konnten.

Nix geht ohne Schutzausrüstung - der Kollege hat schon mal das Neckbrace angelegt

Insgesamt zehn Coaches, einige wohl bekannte Gesichter, wie der ehemalige Deutsche Downhill-Meister André Wagenknecht, die erfolgreiche Fourcrosserin Angie Hohenwarther oder der Vollblut-Freerider Andi Wittmann, nahmen die 101 Kids am Sonntag vor einer Woche in Empfang. Die erste Kennenlernrunde erfolgte in lockerer Atmosphäre, wobei von Anfang an die Grundregeln des Camps kommuniziert wurden: Kein Alkohol, keine Zigaretten, Zimmer sauber halten, zum Personal freundlich sein, Bettruhe ab 22 Uhr wie auch das durch gegenseitigen Respekt geprägte Verhalten auf und neben den Bikepark-Strecken.

Aufgepasst und zugehört. Die Kids lernen erstaunlich schnell!

Am Montag wurden die 101 Kids in Gruppen eingeteilt, um allen Teilnehmern die optimalen Bedingungen zu ermöglichen. Hauptkriterien waren: Fahrkönnen, Alter, Größe und Material sowie die Interessen des einzelnen Teilnehmers, sprich in welcher Gravity-Disziplin (Dirt, Freeride, DH) dieser primär etwas dazulernen möchte. Jede der acht Gruppen sollte sich somit unter der Führung eines fachmännischen Coaches optimal entfalten, explizite und individuelle Tipps einholen, wie sich letztendlich im Laufe der Woche deutliche Fortschritte erarbeiten können.

Ab Montagmorgen konnten die Kids ihrem Bewegungs- und Lerndrang ungezwungen und wohlbehütet freien Lauf lassen:

Beim Angeln nach dem Spaßgerät. Belohnung: Airtime!

Die reinen Downhiller ließen es auf der UCI Worldcup Strecke, dem sogenannten “Speedster”, unter der Leitung von André Wagenknecht richtig krachen. Die “Freeride und Downhill” Gruppe von Andi Wittmann flowte dem Flying Gangster hinab. Dort wurde neben den schnellen Lines auch am Style gefeilt. Die Freeride Gruppen von Tibor Simai, Leander Angerer und Christian Morgenroth nutzen die 4X Weltcup Strecke, dessen Drops wie auch die Hangman und Bongo Bongo Singletrails für Basic-Fahrtechnik. Angie Hohenwarter und Felix Gotzler gaben mit den Kleinsten auf dem pumptrackartigen Kids Mini Bikepark Gas und tasteten sich hier an erste kleine Drops heran, während die Dirt Gruppe mit Mathias Schell beim Sprung ins Foampit Airtime sammelte.

Airtime auch hier: Badespaß statt Hitzefrust

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgte für Auflockerung und die Chance zahlreiche Sachpreise abzuräumen: Timo Pritzel und Cedric Gracia kamen zu Besuch, um eine kleine Show auf der 26TRIX Dirtline zu machen, Bunny Hop Tutorials zu geben oder zusammen mit den Kids den richtigen Tweak an Hips zu üben. Aber natürlich hielten sie auch Signing Sessions ab und standen allen Fragen Rede und Antwort. Am heißesten Tag sorgte ein Besuch im Leoganger Freibad für Abkühlung und das Üben eigensinnigster Tricks und Bewegungsabläufe vom Sprungbrett hinab in das kühle Nass.

Der Sponsor Canyon unterstützte das Freeride Camp mit seinem Testcenter und Servicekräften, welche den Kids bei Reparaturen unter die Arme greifen konnten. Die Oakley Lounge diente zum "Auftanken" mit Eistee nach jedem Run und war dementsprechend gut besucht. Ansonsten standen natürlich alle Betreuer den Kids jederzeit bei Fragen, leichten Blessuren oder sonstigen Wünschen zur Seite.

Grinsen bitte! Die Teilnehmer beim Abschlussfoto!

So gestoked, wie Cedric war, wird er wohl auch nächstes Jahr wieder einer der Special Guests sein: "Es ist toll zu sehen, wie diese Kids ihre Limits pushen. Ich bin echt überrascht, wie ehrgeizig und ambitioniert die Jungs sind. Wenn ich eines der Kids im Jugendcamp wäre, würde ich viel mehr Party machen wollen!” Tja, Cedric hat ja seinen Ruf als Party-Gott weg und muss diesem entsprechen.

Die Kids hatten auf jeden Fall eine gute Zeit, wofür auch die extrem wenigen Blessuren sprechen, wie Camp-Organisator Rob J sagt: ”Absolut Top was die Verletzungsbilanz angeht. Noch nie gab es so wenige Verletzungen bei einem Jugendcamp. Das ist den super erfahrenen Coaches und den guten Strecken im Bikepark Leogang zu verdanken.”

Kornel Grundner, Prokurist der Leoganger Bergbahnen, spielt den Ball an Rob zurück: “Gratulation an Rob J und sein Team – er hat mit seinem Jugend-Camp einen Volltreffer gelandet. Das Kids und Jugendlichen gemeinsam mit den Pros und Stars der Freeride- bzw. Gravity-Szene ein Camp machen, hat sich als perfektes Konzept gezeigt! Ich freue mich, dass der Bikepark Leogang, mit seinem unterschiedlichen Angebot vom Foam Pit bis zur Downhill-Strecke, als idealer Park für dieses Camp ausgewählt wurde und dies auch im nächsten Jahr seine Fortsetzung findet!"

Für die nächstjährige Wiederauflage des Jugendcamps – vom 31. Juli bis 6. August 2011 – kann man sich bereits ab Dezember unter
www.go-alps.de
anmelden. Alle weiteren Informationen zum Bikepark Leogang stehen auf
www.bikepark-leogang.com
zur Verfügung.

Themen: BikeparkFreerideJugendcampRob J.


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Bikepark-Check Serfaus-Fiss-Ladis (Tirol)
    So gut ist der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis

    15.08.2017Der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis gehörte immer zu den Lieblingen der FREERIDE. Wir waren im Rahmen des MTB-Festivals 2017 vor Ort und konnten dabei die Parkstrecken noch einmal ...

  • FREERIDE-Test: Trickstuff Power
    Teile in Gefahr: Trickstuff-Bremsbeläge Power

    19.05.2020„Nimm die. Das sind die Testsieger!“, sagte Bremsenspezialist Sebastian Brust und gab mir Trickstuff-Beläge Power 170.

  • White Style 2013 am 1.2.2013 in Leogang

    10.01.2013Nur noch etwa drei Wochen dauert es bis zum ersten Gipfeltreffen von Europas Slopestyle-Elite im neuen Jahr. Am 1. Februar 2013 erwartet die Fans Freeride-Mountainbike Sport auf ...

  • Santa Cruz Nomad 2021
    Nomad-Update: Santa Cruz renoviert seinen Freerider

    15.12.2020Ordentlich Federweg und eine spielfreudige Laufradgröße bleiben dem neuen Santa Cruz Nomad erhalten. Einige Detailverbesserungen hat der Freeride-Bike für 2021 dennoch im Gepäck.

  • Portrait: Profi-Bikerin Steffi Marth
    Multitalent Steffi Marth springt Grafton Road Gap

    03.03.2016Steffi Marth gilt als beste deutsche Racerin. Doch das interessiert kaum. Steffi ist hübsch – das zählt! Nun ist Deutschlands Gravity-Queen das legendäre Grafton Road Gap in Utah ...

  • Die neue FREERIDE

    03.03.2012FREERIDE 1/2012 - am 7. März am Kiosk - gespickt mit den aktuellsten Tests, Staraufgebot, Fahrtests und jeder Menge Action-Fotos... muss man(n) haben!

  • Red Bull Rampage 2018: Bericht & Videos
    Zum Nachmachen nicht empfohlen!

    30.10.2018Die Red Bull Rampage ist das krasseste Event, das es auf zwei Rädern je gegeben hat. Und weil Videos da mehr sagen als Worte, hier unsere Highlights und die Ergebnisse des Events ...

  • Bellacoola Prime

    28.02.2008FAZIT: Braucht noch Feinschliff, doch wenn die Probleme beseitigt sind, kann man der Bayern-Schmiede ein gelungenes Freeride-Debüt bescheinigen.

  • Video-Tipp: White Style in Leogang

    23.11.2011Am 27. Januar 2012 startet die sechste Auflage des White Style – das Winter-Event der Mountainbike-Freeride-Szene. Auf einem spektakulären Kurs aus Holz und Schnee stürzen sich ...