Nicholi Rogatkin gewinnt Swatch Prime Line 2016 Nicholi Rogatkin gewinnt Swatch Prime Line 2016 Nicholi Rogatkin gewinnt Swatch Prime Line 2016

FMB Diamond Series 2016: Swatch Prime Line at Munich Mash

Nicholi Rogatkin gewinnt Swatch Prime Line 2016

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 5 Jahren

Nicholi Rogatkin war schon letztes Jahr eine der großen Hoffnungen in der FMB Diamond Series und machte Rheeder, Semenuk und Genon echte Konkurrenz. Jetzt holte er in München seinen ersten Sieg.

Nicholi Rogatkin ist ohne Zweifel der neue Star der Slopestyle-Szene. Schon in der FMB (Freeride Mountain Bike) Series letztes Jahr konnte er überzeugen, ganz besonders beim Joyride in Whistler, wo er sich nur der Brillanz eines Brandon Semenuk geschlagen geben musste. Spätestens seit seinem heftigen Crash bei der Rampage 2015 weiß jeder in der Szene, wer Nicholi Rogatkin ist.

Bisher konnte das junge Slopestyle-Ass aus den USA noch keinen Sieg in der prestigeträchtigen FMB Diamond Series, dem Weltcup des Slopestyles, erringen. Doch auch wenn er sich noch nicht abschließend durchsetzen konnte, blieb Nicholi Rogatkin immer am Ball und verlor auch im vergangenen Jahr nichts von seiner technischen Stärke und seiner innovativen Kraft. Gerade erst hat er seinen neuen Signature Trick, den "Twister" aus der Traufe gehoben.

Prime-Line-Finale auf Sonntag verlegt

Brett Rheeder und Thomas Genon hießen Rogatkins Hauptkonkurrenten in der FMB Diamond Series, als das Finale des Swatch Prime Line at Munich Mash am Sonntag den 3. Juli endlich gestartet wurde – wetterbedingt wurde das Finale von Samstag auf Sonntag verschoben. Doch es lief für beide nicht gerade optimal. Um nicht zu sagen sehr schlecht, denn weder Brett Rheeder noch Thomas Genon konnten wenigstens einen ihrer Runs ohne Crash beenden und lagen damit in der Wertung unter ferner liefen.

Bartek Wolinski Nicholi Rogatkin lieferte den 20000 Zuschauern eine fette Show.

Rogatkin überlegen nach Crashs von Rheeder und Genon

Die Chance für Nicholi Rogatkin, sich den ersten Sieg in der FMB Diamond Series zu sichern und er ergriff sie beim Schopf. Mit einer Kombi aus Footplant 360, Tailwhip, Tuck-No-Hander, Triple Tailwhip, Double Tailwhip, Backflip, Cashroll, Frontflip, Double Tailwhip und Cork 720 ließ er der Konkurrenz keine Chance und fuhr den Sieg mit überragenden 93 Punkten sicher nach Hause. Nach diesem guten ersten Run, hatte Rogatkin seine Pflichtkombo bereits perfekt nach Hause gebracht und begeisterte die rund 20.000 Zuschauer nun im zweiten Run auch noch mit dem gefährlichen aber atemberaubenden "Twister", seinen Signature Trick.

Die Plätze zwei und drei gingen an Max Fredriksson und Logan Peat, den Fan-Award sicherte sich Lokalmatador Nico Scholze, der mit Platz sechs auch eine sehr gute Leistung hinlegte. Das Publikum und seine Fans würdigten vor allem den Tsunami Backflip in seinem letzten Run.

Bartek Wolinski Nico Scholz, der einzige deutsche Finalteilnehmer, landete in München mit seinem Tsunami Backflip auf dem sensationellen sechsten Platz! Den Fan Award gab's obendrauf.

Bartek Wolinski Das Prime-Line-Podium 2016 (v. l.): Max Frederiksson (2.), Nicholi Rogatkin (1.) und Logan Peat (3.).


Und hier das komplette Finale des Swatch Prime Line at Munich Mash in der Wiederholung:

Themen: FMBFreerideRheederRogatkinSlopestyle


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kaufberatung für Enduro-Biker und Freerider
    Enduro oder Freerider? Was ist der Unterschied?

    25.08.2015Enduros und Freerider mögen es grob. Doch, was ist eigentlich der Unterschied zwischen den beiden Bike-Klassen, und können Freeride-Bikes auch klettern? BIKE klärt auf.

  • Video: ein BMX-Profi in besonderer Mission
    Kaleidoskop: konstanter Wandel

    13.11.2015Unsere Hausstrecke kennen wir oft in- und auswendig. Doch was wäre, wenn sie sich ständig verändern würde? Dieser Frage geht der schottische BMX-Profi Kriss Kyle in seinem ...

  • Ethen Roberts landet "Scorpion Double Backflip" mit dem MTB
    Nitro Circus - World’s First Scorpion Double Backflip

    18.01.2016[VIDEO] – Die Luft-Akrobaten der Nitro Circus Crew haben wieder neue halsbrecherische Rekord-Sprünge im Gepäck. Seht hier: Ethen Roberts und der weltweit erste "Scorpion Double ...

  • Portrait: Profi-Bikerin Steffi Marth
    Multitalent Steffi Marth springt Grafton Road Gap

    03.03.2016Steffi Marth gilt als beste deutsche Racerin. Doch das interessiert kaum. Steffi ist hübsch – das zählt! Nun ist Deutschlands Gravity-Queen das legendäre Grafton Road Gap in Utah ...

  • Video: Rogatkins 1080 beim Crankworx Rotorua
    Slopestyle-Premiere: Rogatkin springt 1080 °

    22.03.2016Der Slopestyle-Wettbewerb beim Crankworx Rotorua war ein Fest und ein absolut würdiger Auftakt für die Freeride-Saison 2016. Nicholi Rogatkin wagte einen Corked 1080 °. Zu sehen ...

  • Bikeparks im Trentino
    Trentino baut Bikepark-Angebot für Gravity-Biker aus

    08.06.2016Im Trentino wird aufgerüstet: Neue Spots entstehen, Trails werden aufpoliert und kriegen Flow-Duschen verpasst und im schönsten Gebirge der Welt, den Dolomiten, wurde der erste ...

  • Vorstellung Dakine MTB-Rucksäcke 2015
    Dakine: Neue Rucksack-Kollektion für 2015

    29.01.2015Ein Rucksack ist auf jeder Tour unentbehrlich. Dakine hat seinen Modellen AMP (Cross Country, Allmountain) und Drafter (Gravity) für 2015 ein Update verpasst.

  • Crankworx Innsbruck 2018: Slopestyle und Downhill
    Crankworx Innsbruck: Duell Rogatkin vs. Rheeder

    19.06.2018Das Crankworx Festival in Innsbruck war ein Mountainbike-Wochenende voller Highlights. Im Downhill siegten Hannah und Hart, im Slopestyle kam es erneut zum Duell zwischen Rogatkin ...

  • Red Bull Rampage 2014: Lacondeguy Freeride-König
    Lacondeguy krönt sich zum neuen King of Freeride

    02.10.2014Die Red Bull Rampage ist das spektakulärste Freeride-Event des Jahres. Und das gefährlichste. Die mutigsten Mountainbiker der Welt kämpfen hier um Sieg und Ehre.

  • Tretlager-Dirtspot vor dem Aus
    München: Dirtspot soll einem Schul-Neubau weichen

    23.11.2017Neben den Isartrails kämpfen Biker in München derzeit noch an anderer Stelle, um ihren Sport weiter ausüben zu können. Denn der Dirtspot des Tretlager e.V. am Fideliopark soll ...

  • Slopestyle: Emil Johansson beim Crankworx Rotorua
    Ein junger Schwede mit alter Künstler-Seele

    04.05.2017Gegen die Nr. 1 waren sie chancenlos. US-Boy Nicholi Rogatkin gewann beim Crankworx, Rotorua. Torquato Testa landete auf Rang zwei. Doch schauen wir mal genauer auf den leisen ...

  • Die neue FREERIDE

    15.05.2012Am 16. Mai am Kiosk: FREERIDE 2/2012 mit Big Bike-Test, Spotguide Davos, Brendan Fairclough, Fashion, Festival und vieles mehr...

  • Rocky Mountain Flatline 3

    31.10.2007Das Rocky Mountain „Flatline“ war eines der wenigen wirklichen Highlights der Eurobike 2007. Viel Rummel schon Monate vor der Premiere: Prototypen wurden gesichtet, Vanderham und ...

  • Interview mit Nathalie Tanos
    „Ein emotionales Erdbeben“

    30.08.2020Ein Sturz zwang Tarek Rasouli in den Rollstuhl, doch der einstige Freeride-Star prägt die Szene noch immer. Nathalie Tanos, Tareks Schwester und Geschäftspartnerin, erzählt ihre ...

  • Emil Johansson: Comeback nach Krankheit
    Crankworx Innsbruck: Comeback von Emil Johansson

    19.06.2019Der damals 17-jährige Emil Johansson war die Überraschung der FMB Saison 2017. Doch danach hörte man lange nichts von dem Schweden. Jetzt gibt ein Video Aufschluss über seine ...