Kevin Maderegger (AUT) siegte bei den Junioren. Bei den Men Elite wäre er mit seiner Zeit von 37,08 Minuten in die Top-5 gefahren!

zum Artikel