Das Podium der Herren in Val di Sole: Loris Vergier, Amaury Pierron, Aaron Gwin, Loic Bruni und Troy Brosnan (von links).

zum Artikel