Kein Wunder, dass hier viele die Kontrolle verloren. Aaron Gwin schlug sich jedoch gut.

zum Artikel