Loic Bruni war in Fort William wieder schnellster Qualifier. Im Rennen musste er dagegen die ersten Plätze an Gwin und Co. abgeben.

zum Artikel